Erdbeerknödel

Erstellt von

Eine süße Hauptspeise wie Erdbeerknödel kann auch als hübsches Dessert serviert werden. Ein wunderbares Rezept besonders in der Erdbeerzeit.

Erdbeerknödel

Bewertung: Ø 3,8 (118 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Topfen (fein)
50 g Butter
1 Stk Ei
1 Prise Salz
120 g Mehl
10 Stk Erdbeeren (mittelgroß)

Zutaten zum Wälzen

80 g Semmelbrösel
30 g Kristallzucker
2 EL Butter
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Erdbeer Rezepte

Zeit

20 min. Gesamtzeit
10 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. In einem weiten großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
  2. Aus Topfen, Salz, Ei, Mehl und Butter einen Teig zubereiten. Den Teig zu einer Rolle formen (Durchmesser ca. 6 cm) und anschließend 1-2 cm dicke Stücke runter schneiden.
  3. Die einzelnen Stücke leicht andrücken. In die Mitte eine Erdbeere setzen und Knödel formen.
  4. Die Knödel in das kochende Salzwasser geben und ca. 10 Min. köcheln lassen. Anschließend die Knödel aus dem Wasser geben.
  5. In einer Pfanne die Butter erhitzen, Semmelbrösel und Zucker darin anrösten. Die Knödel im Bröselgemisch rollen.
  6. Mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Tipps zum Rezept

Sobald alle Knödel an der Wasseroberfläche kochen, sind sie durch.

ÄHNLICHE REZEPTE

Erdbeerkaltschale

ERDBEERKALTSCHALE

Wer könnte bei dieser köstlichen Erdbeerkaltschale schon widerstehen. Sie werden von diesem Rezept begeistert sein.

Erdbeersorbet

ERDBEERSORBET

Fruchtig köstlich und erfrischend schmeckt ein Erdbeersorbet. Ein Rezept das im Sommer gern serviert wird.

Erdbeerbaz

ERDBEERBAZ

Ein erfrischend fruchtiges Getränk erhalten Sie mit dem Erdbeerbaz Rezept.

Erdbeer-Käsekuchen

ERDBEER-KÄSEKUCHEN

Erdbeer-Käsekuchen ist einfach zubereitet, mit diesem Rezept kann der Sommer kommen!

Stevia-Erdbeereis

STEVIA-ERDBEEREIS

Das Rezept für Stevia-Erdbeereis geht einfach und schmeckt köstlich, auch ohne Zucker!

User Kommentare

cp611
cp611

Und wenn der Teig nicht schön zusammen hält, dann etwas Stärkemehl untermischen und kurz rasten lassen.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich verwende immer Semmelbrösel wenn der Teig zerfällt oder einfach zu weich ist. Nehme auch gerne Butter und nicht magarine.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE