Fisch-Curry

Ein orientalisches Rezept, das mit verschiedenen Gemüsesorten der Saison zubereitet wird und deshalb auch als attraktives Restegericht gilt.

Fisch-Curry (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Jeder, der Gemüse selbst im Garten anbaut, kennt die Situation, dass zumeist zeitgleich so viel Gemüse reif wird, dass man schon gar nicht mehr weiß, wie man es verarbeiten soll. Daher wird bei mir ein Teil roh gegessen oder als Beilage zu unterschiedlichen Hauptgerichten verarbeitet.

Gerne mische ich auch unterschiedliche bunte Gemüsesorten in einen Eintopf, den ich mit Kokosmilch abschmecke und mit Reis serviere. Da ich auch unlängst ein Stück Kabeljaufilet übrig hatte, verarbeitete ich den Fisch gemeinsam mit Garnelen einfach zu einem orientalischen Fischcurry.

Einfaches und schnelles Gericht

Das Gericht kann nahezu mit jedem Gemüse zubereitet werden, ganz nach Lust und Laune und Saison. Es ist einfach zubereitet und eignet sich optimal als schnelles Gericht, wenn nicht viel Zeit zum Kochen bleibt. Wer es vegetarisch bevorzugt, lässt Fisch und Garnelen einfach weg.

Durch die Gewürze erhält der Eintopf gleich eine tolle orientalische Note. Durch die Zugabe von Chili kann der Schärfegrad zusätzlich nach Belieben variiert werden.

Zeit:
30 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
Leicht

Zutaten für 2 Personen:

  • 300 g Paradeiser
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 8 g Ingwer
  • 1 Chilischote
  • 1 gestrichener TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 Zimtstange
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Lorbeerblätter
  • Eine Handvoll Fisolen
  • Eine Handvoll Blumenkohlrosen
  • 150 g Fischfilet (z. B. Kabeljau)
  • 150 g Garnelen ohne Schale
  • 1 EL Currypulver
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 200 ml Kokosmilch

Rezept Zubereitung

Fisch-Curry (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.

Chili putzen, entkernen und fein hacken.

Die Haut der Paradeiser kreuzweise einschneiden und in einem Topf mit kochendem Wasser kurz blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen.

Den Strunk der Paradeiser entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

Fisch-Curry (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Kreuzkümmel, Fenchel, Koriander und Zimtstange darin bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten anrösten.

Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Chili sowie Paradeiserstücke unterrühren. Currypulver und Lorbeerblätter einrühren und alles gemeinsam ca. 5 Minuten schmoren.

Mit Gemüsesuppe sowie Kokosmilch ablöschen und ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Fisch-Curry (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Fischfilet in mundgerechte Stücke schneiden.

Garnelen waschen und mit Küchenrolle abtupfen.

Fisolen und Blumenkohl putzen und waschen.

Fischfiletstücke, Garnelen sowie das Gemüse in die Currysauce geben und alles gemeinsam weitere 3 Minuten mitköcheln, bis das Gemüse bissfest ist.

Fisch-Curry (Foto by: Haeferlguckerin.at)

Abschmecken, anrichten und genießen.

Weitere Rezept-Tipps:

Über mich
Meine Leidenschaft ist es zu kochen, daher stelle ich auch für Familie und Freunde regelmäßig meine Küche auf den Kopf. Wert lege ich dabei besonders auf regionale und saisonale Zutaten. Neugierig, experimentierfreudig und genussorientiert sind Eigenschaften, die mich in der Küche am treffendsten beschreiben. Gaumenfreunde finden auf meinem Kochblog www.haeferlguckerin.at Leckerbissen auf Rezept zum Nachkochen.


Bewertung: Ø 4,1 (13 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Currysuppe mit Garnelen

CURRYSUPPE MIT GARNELEN

Sowohl als Vorspeise oder als Mittags-Snack passt das Rezept von der Currysuppe mit Garnelen.

Mini-Bosna

MINI-BOSNA

Man muss nicht zum Würstelstand, diese Rezept von den Mini-Bosna kann man einfach auch zu hause zubereiten.

Curryreis mit Gemüse

CURRYREIS MIT GEMÜSE

Ein Curryreis mit Gemüse passt sehr gut zu Puten- oder Hühnergerichte. Hier das vorzügliche Rezept, auch für Kochanfänger.

Fischcurry

FISCHCURRY

Das Fischcurry mit asiatischen Pfiff wird ihrer Familie schmecken. Mit diesem Rezept kommt Abwechslung in die Küche.

Spaghetti mit Curry-Garnelen

SPAGHETTI MIT CURRY-GARNELEN

Die Spaghetti mit Curry-Garnelen sind schnell zubereitet und schmecken sehr fein. Ein Pasta - Rezept mit asiatischem Pfiff.

User Kommentare

Pesu07
Pesu07

Dieses Curry mit der orientalischen Note werde ich gleich ausprobieren, da wir Curry grundsätzlich gerne essen.

Auf Kommentar antworten

DIELiz
DIELiz

eine schöne Zutatenzusammenstellung und tolles Foto - neidvollschau ;-) ich mag gerne bissfest gekochtes Gemüse. Aber benötigen die Fisolen & Blumenkohlrosen, bzw. Romanescoröschen wirklich nur 3 Minuten? einem Kochanfänger empfehle ich zuerst das Gemüse anzugaren, dann den Fisch dazu und zum Schluss die Meeresfrüchte zuzugeben

Auf Kommentar antworten

Artelsmair
Artelsmair

Sehr interessant was es hier alles so gibt. Habe ein wenig herum gestöbert und habe einiges gefunden bin sehr zufrieden.

Auf Kommentar antworten