Gebackene Apfelradeln

Ob Apfelradl, Apfelküchle oder Apfelringe – dieses köstliche, süße Apfeldessert stammt aus Großmutters Küche.

Gebackene Apfelradeln Foto Haeferlguckerin.at

Ein süß-säuerliches Dessert

Gebackene Apfelradeln kenne ich vor allem aus der Kindheit. Meine Oma hat sie immer gemacht. Dabei werden Äpfel geschält, in Scheiben geschnitten, in einem Backteig gewendet und in Öl knusprig herausgebacken. Noch heiß werden sie in einer Mischung aus feinem Kristallzucker und Zimt gewälzt. Das Ergebnis: ein fruchtig-säuerliches zum Dahinschmelzen leckeres Dessert, das auch als Zwischenmahlzeit zur Jause vernascht werden kann.

Ein perfekter Resteverwerter

Darüber hinaus ist dieses Gericht ein perfekter Resteverwerter für ältere Äpfel, die nicht mehr so frisch und knackig sind. Oft landen Äpfel, die ein wenig runzelig sind, in der Biotonne. Schält man sie und sie sie im Inneren noch gut, lassen sie sich perfekt zu gebackene Apfelradeln verarbeiten. Der Backteig ist schnell zusammengerührt. Man benötigt keine besonderen Zutaten, Zutaten, die man meistens ohnedies zu Hause hat. In 20 Minuten hat man den etwas runzeligen Apfel zu einem herrlichen Dessert verarbeitet, das vermutlich viele Menschen an ihre Kindheit erinnert.

Zeit:
20 Minuten Zubereitungszeit + Backzeit
Zutaten für 2 Portionen

Schwierigkeitsgrad:
leicht

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Ei
  • 25 g Butter
  • 112 g glattes Weizenmehl
  • 125 ml Weißwein
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Staubzucker
  • 1-2 Äpfel (säuerlich)
  • 50 g Kristallzucker
  • 1 Prise Zimt
  • Pflanzenöl zum Ausbacken
  • Staubzucker zum Bestreuen

Rezept Zubereitung

Gebackene Apfelradeln Foto Haeferlguckerin.at

  • Zimt mit Kristallzucker in einem flachen Teller verrühren.
  • Für den Backteig das Ei trennen, Butter zerlassen und das Eiweiß zu Schnee schlagen.
  • Danach Mehl, Dotter und Wein mit dem Schneebesen oder dem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren.
  • Salz, Staubzucker und zerlassene Butter zufügen.
  • Eischnee unter den Backteig heben. 10 Minuten rasten lassen.

Gebackene Apfelradeln Foto Haeferlguckerin.at

  • Äpfel schälen und Kerngehäuse mit einem Kerngehäuseausstecher entfernen. In 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Gebackene Apfelradeln Foto Haeferlguckerin.at

  • Pflanzenöl mindestens Daumendick hoch in einem Topf auf ca. 160°C erhitzen.
  • Apfelscheiben mit einer Gabeln durch den Backteig ziehen und vorsichtig in das Öl geben. Im Öl ca. 4–5 Minuten goldbraun backen, dabei einmal wenden.
  • Herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und noch heiß im Zimtzucker wälzen
  • Mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Gebackene Apfelradeln Foto Haeferlguckerin.at

Weitere Rezept-Tipps:

Über mich
Meine Leidenschaft ist es zu kochen, daher stelle ich auch für Familie und Freunde regelmäßig meine Küche auf den Kopf. Wert lege ich dabei besonders auf regionale und saisonale Zutaten. Neugierig, experimentierfreudig und genussorientiert sind Eigenschaften, die mich in der Küche am treffendsten beschreiben. Gaumenfreunde finden auf meinem Kochblog www.haeferlguckerin.at Leckerbissen auf Rezept zum Nachkochen.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

PASSENDE REZEPTE

gebackene-apfelringe.jpg

GEBACKENE APFELRINGE

Gebackene Apfelringe schmecken herrlich in Kombination mit Zwetschgenmus. Kinder lieben dieses Rezept.

schnelle-gebackene-apfelringe.jpg

SCHNELLE GEBACKENE APFELRINGE

Diese Apfelringe sind in null komma nix zubereitet und schmecken himmlisch. Für Feinschmecker der süßen Küche ist dieses Rezept immer zu empfehlen.

apfelschlangerl.jpg

APFELSCHLANGERL

Mal säuerlich mal süß - so können die traditionellen Apfelschlangerl schmecken.

gebratene-apfelringe-mit-holundersauce.jpg

GEBRATENE APFELRINGE MIT HOLUNDERSAUCE

Gebratene Apfelringe mit Holundersauce, eine Süßspeisen für Genießer! Hier das Rezept, für die Frühlingszeit.

zimt-apfelringe.png

ZIMT-APFELRINGE

Besonders Kinder lieben diese Zimt-Apfelringe. Ein Süßspeisen - Rezept aus der österreichischen Küche.

apfelschlangerl.jpg

APFELSCHLANGERL

Herzhafte Apfelschlangerl die immer schmecken und vor allem für Kinder ein beliebtes Rezept ist.

User Kommentare

Thanya

Zu meinen Apfelringen mache ich gerne einen Dip dazu. Einfach Sauerrahm mit Zucker und Zimt mischen und glatt rühren. Schmeckt sehr gut dazu.

Auf Kommentar antworten