Griechische Spieße

Erstellt von

Griechische Spieße werden mit Olivenöl, viel Knoblauch, Fleisch und diversen frischen Kräutern zubreitet.

Griechische Spieße

Bewertung: Ø 4,2 (215 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Schweinefilet
4 Stk Spieße (mit Öl bestrichen)

Zutaten für die Marinade

5 EL Olivenöl
5 TL Zitronensaft
0.5 EL Wachholderbeeren (zerdrückte)
1 EL Oregano
1 Prise Salz und Pfeffer
1 Stk Knoblauchzehe (fein gehackt)
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst muß die Marinade für das Fleisch folgendermaßen zubereitet werden: Olivenöl, Zitronensaft, die zerdrückte Wachholderbeeren, Oregano sowie Salz, Peffer und Knoblauch gut vermischen.
  2. Danach Je nach Größe des Schweinefilets das Fleisch in fingerdicke Stücke schneiden und für mindestens drei Stunden – besser über Nacht – in die Marinade legen.
  3. Die Stücke werden so aufgespießt, daß die Schnittfläche des Filets auf dem Grill aufliegt und etwa 3 Minuten von jeder Seite grillen und servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Gegrillte Fischspieße

GEGRILLTE FISCHSPIEßE

Gegrillte Fischspieße bringen ein mediterrantes Flair mit sich. Mit diesem Rezept machen Sie zuhause "Urlaub am Meer".

Marinierte Hühnerspieße

MARINIERTE HÜHNERSPIEßE

Tolle marinierte Hühnerspieße werden mit Spaghetti angerichtet. Das Rezept ist eine tolle Bereicherung für jede Rezeptsammlung.

Tomaten-Tofu-Spieße

TOMATEN-TOFU-SPIEßE

Bei der nächsten Grillparty sind Tomaten-Tofu-Spieße garantiert der Hit. Mit diesem Rezept werden Sie alle begeistern.

User Kommentare

Sunny51
Sunny51

Diese Griechischen Spieße hören sich hervorragend an.
Mit Knoblauch, Wacholderbeeren und die Säure von der Zitrone.
Das kann ich mir gut vorstellen

Auf Kommentar antworten

hubanaz188
hubanaz188

ich weiß nicht ob die filetspieße so wirklich gut werden. ich habe letztes mal einen schweinslungenbraten gegrillt, aber der ist nicht wirklich gut geworden. die bauchstreifen wurden dagegen richtig gut, obwohl beide in der selben marinade waren.

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Schweinsfilets sind zum Grillen ideal, aber - ganz klar, wenn diese so wie im Rezept angegeben gewürzt werden, dann können sie nicht wirklich gut geworden sein, nämlich zu wenig Salz und Pfeffer (eine Prise auf 1/2 kg Fleisch ist so gut wie gar nichts), zu wenig Knofl, kein Senf -- das alles würde zu einem besseren Geschmack sicher beitragen - und eine passende Beilage.

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

So richtige geschmäckt haben mir diese Spieße auch nicht, mal sehen ob ich sie mit deinen Tipps nochmals probiere.

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

6x soviel Knoblauch, vor dem Marinieren ein wenig mit Senf bestreichen, eine Prise Salz auf 1/2 kg Fleisch - siehe in der diesbezüglichen Info der GK - wäre mir eindeutig zu wenig. Was an diesen an sich sehr schönen Spiessen besonders "griechisch" sein soll, kann ich nicht erkennen. Vielleicht mit einer Beilage wie z.B.griechische Oliven/Paprika/Tomaten/Kartoffel, wie ich sie demnächst rezeptieren werde, schon.

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

Erinnert mich doch sehr an den Urlaub! Suflaki ist noch eine weitere tolle Variante, die man am allerliebsten im Urlaub verspeist!

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

was wäre eine typische beilage dazu? habe es im griechischen restaurant bisher nur mit pommes serviert bekommen.

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Dieses griechische Restaurant ist sicher kein Griechisches. Pommes zu einem "griechischen Spieß" ? - da hapert's wohl gewaltig. Empfehlung: Such Dir ein anderes Griechenbeisl

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Die Spieße sehen sehr lecker aus. Ich würde noch etwas Gemüse draufgeben, dass kommt immer sehr gut an.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

wie passend, bin grad in griechenland :) gabriele, auch hier bekommt man pommes und reis dazu. und natürlich tzatziki.

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

genau, das tsatsiki nicht vergessen! ist außerdem viel besser als die ewigen pommes und nicht so fettig.

Auf Kommentar antworten

johuna
johuna

Gemüse wird in Griechenland als Zuspeise serviert und kommt nicht auf die Spieße. Dazu Tzatziki und vor allem rohe Zwiebeln.

Auf Kommentar antworten

Limone
Limone

ich esse Fleisch immer als Zuspeise, als Hauptspeise Gemüse, Reis, Tzatziki, Pommes Frites oder Scheibenkartoffeln und Salat

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Das Rezept liest sich sehr gut - ich kann mir die Spieße sehr gut vorstellen. Dazu passend eine Kräutersauce.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE