Hühnersuppe klassisch

Das Rezept der Hühnersuppe klassisch stammt aus Oma´s altem Kochbuch.


Bewertung: Ø 4,6 (4.299 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Suppenhuhn
2 Bund Suppengemüse
400 g Suppennudeln
2 EL Salz
1 Prise Pfeffer
2 EL Fett (Pflanzenöl oder Schmalz)

Benötigte Küchenutensilien

Kochtopf

Zeit

150 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 120 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Hühnersuppe das Huhn gut waschen und in einem Topf mit reichlich Salzwasser ca. 1,5 Stunden kochen.
  2. In der Zwischenzeit das Suppengemüse putzen und gut waschen. Die Karotten und den Sellerie in kleine Würfel schneiden und den Porree in Ringe. Die Petersilie ebenfalls waschen und fein schneiden.
  3. Ist das Huhn fertig gegart, aus dem Topf nehmen und die Knochen vom Fleisch lösen. Die Suppe beiseite stellen und das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. In einem Topf das Fett oder Öl geben und das Gemüse darin anbraten und mit der Hühnersuppe ablöschen. Die Nudeln dazugeben und alles nochmal ca. 10-12 Minuten köcheln lassen. Das Hühnerfleisch noch zur Suppe hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps zum Rezept

Zusätzlich kann man den Geschmack der Hühnersuppe mit etwas Curry abrunden.

Nährwert pro Portion

kcal
323
Fett
8,42 g
Eiweiß
25,76 g
Kohlenhydrate
46,38 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

brokkoli-suppe.jpg

BROKKOLI SUPPE

Suppen sind immer willkommen. Das Rezept für Brokkoli Suppe wärmt unseren Körper und spendet Kraft.

zwiebelsuppe.jpg

ZWIEBELSUPPE

Das Rezept für eine köstliche Zwiebelsuppe ist rasch zubereitet und bringt Ihnen eine tolle, delikate Vorspeise auf den Tisch.

knoblauchcremesuppe.jpg

KNOBLAUCHCREMESUPPE

Diese Knoblauchcremesuppe kann eine scharfe Sache werden. Bei diesem Rezept können sie die Knoblauchmenge nach Belieben erweitern.

leichte-tomatensuppe.jpg

LEICHTE TOMATENSUPPE

Diese leichte Tomatensuppe schmeckt sehr köstlich. Hier ein schnelles Rezept für eine schmackhafte Suppe.

baerlauchsuppe.jpg

BÄRLAUCHSUPPE

Die Bärlauchsuppe schmeckt einfach fantastisch. Dieses Rezept ist eine tolle, ausgefallene Suppenvariation.

Zucchinicremesuppe

ZUCCHINICREMESUPPE

Diese Zucchinicremesuppe können sie kalt oder warm servieren. Ein ideales Rezept für eine tolle Vorspeise.

User Kommentare

Katerchen

Eine Hühnersuppe mache ich immer aus einem ganzen Suppenhuhn. Da erspare ich mir die fertige Hühnerbrühe und genügend Fleisch hat man auch drin.

Auf Kommentar antworten

Anyways

Verzeih die vielleicht dumme Frage, ich bin relativ neu was Kochen angeht, aber gibt man bereits gekochte Nudeln dazu oder ungekochte?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Hallo, bitte ungekochte Nudeln verwenden, gutes Gelingen ;)

Auf Kommentar antworten

isabella1973

Stimmt die Angabe: Gemüse mit Nudeln 30min. köcheln? Dann sind doch die Nudeln längst verkocht. Oder verwendet ihr bestimmte Nudeln?

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Die Nudeln gebe ich erst die letzten zehn Minuten dazu, je wie lang die jeweilige Kochzeit der Nudelsorte ist. Sonst sind die Nudeln mir zu weich.

Auf Kommentar antworten

Cooker1234

Das erste Mal, dass ich Hühnersuppe selber gemacht habe. Schmeckt sehr gut und ist ideal für die kalte Jahreszeit. 5 Sterne!

Auf Kommentar antworten

Suppenkasperl62

Schmeckt wie damals bei Oma und hilft mehr als jedes Grippemedikament, Ein hervorragendes einfaches Rezept für die Winterzeit

Auf Kommentar antworten

-Nico-

Das erste mal, dass ich Hühnersuppe ohne Würfel gemacht habe ;P

Sehr, sehr gutes Rezept.
5 Sterne

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

freut uns sehr, danke für dein Feedback ;)

Auf Kommentar antworten

yughort

Ja, Fett ... aber welches Fett?
Sicher, man könnte jetzt vergleichende Fettverhaltensforschung betreiben, aber das ist nicht der Sinn eines Rezeptes.
Null Punkte, und zwar wegen dieser Frozzelei.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Solange du kein Schmierfett für Motoren und Getriebe nimmst ist es doch egal, was du verwendest. Es lebe die „Kreativität“ 😜

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

....nehmen Sie es gelassen und ein beliebiges Fett ihrer Wahl.

Auf Kommentar antworten

DIELiz

Danke für den Curry Tipp. Noch nie kam bisher Curry in diese klassische Hühnersuppe. nachgemacht, gekostet und für gut befunden

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Klimakühlgerät

am 24.05.2022 13:32 von Paradeis

Pfingstrose als Kübelpflanze?

am 24.05.2022 12:16 von Maarja

Kekse im Sommer lagern

am 24.05.2022 11:37 von Schokomuffin

9 Euro Ticket

am 24.05.2022 10:19 von Limone

Unser HSV …

am 24.05.2022 09:15 von Ullis