Knödelgratin

Erstellt von Tsambika

Ein köstliches und einfaches Rezept ist dieses Knödelgratin. Ideal, wenn vom Vortag Knödel übrig geblieben sind.

Knödelgratin

Bewertung: Ø 4,5 (133 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

4 Stk fertige Erdäpfelknödel (Rest)
250 g Zucchini
250 g passierte Tomaten
100 g geriebener Käse
1 Prise Salz
1 EL Basilikum, gehackt
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Gratin Rezepte

Zeit

35 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit
20 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Die Knödel und Zucchini in Scheiben schneiden. Beides fächerartig in eine gefettete Auflaufform schichten. Passierte Tomaten mit Salz und Basilikum abschmecken, mit Käse vermischen und über die Knödel geben.
  2. Das Gratin im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Heißluft) ca. 20 Minuten überbacken.

Tipps zum Rezept

Mit Blattsalat servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Kartoffel-Käseauflauf

KARTOFFEL-KÄSEAUFLAUF

Wenn es einmal ein Rezept ohne Fleisch sein soll, dann ist dieses Rezept für Kartoffel-Käseauflauf genau das Richtige.

schnelles Kartoffelgratin

SCHNELLES KARTOFFELGRATIN

Das Rezept für ein schnelles Kartoffelgratin ist einfach und in kurzer Zeit auf den Tisch gebracht.

Pikantes Erdäpfel-Gratin

PIKANTES ERDÄPFEL-GRATIN

Gratin Rezepte sind ohne viel Aufwand gemacht. Das pikante Erdäpfel-Gratin wird zusätzlich mit Käse bestreut und macht bestimmt satt.

Kartoffelgratin mit Speck

KARTOFFELGRATIN MIT SPECK

Lecker und einfach ist das Kartoffelgratin mit Speck. Eine deftige Rezept - Idee für ein Abendessen an einem kalten Wintertag.

Erdäpfelgratin

ERDÄPFELGRATIN

Knusprig und würzig schmeckt das köstliche Erdäpfelgratin. Ein tolles Rezept für die ganze Familie.

Gemüseauflauf

GEMÜSEAUFLAUF

Der Gemüseauflauf ist eine schmackhafte, vegetarische Hauptspeise, die Sie mit diesem Rezept rasch zubereiten.

User Kommentare

martha
martha

Das Bild zum Rezept schaut ja sehr gut aus, weshalb ich wahrscheinlich Knödel kochen werde, um dieses zu probieren. Bei uns bleiben nie Knödel übrig, und wenn, dann meist nur eines oder zwei.

Auf Kommentar antworten

Kuechenfee76
Kuechenfee76

Das ist ein wunderbares Rezept zur Verwertung von übrig gebliebenen Knödel vom Vortag.
Sieht wunderbar aus.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich würde es auch mit semmelknödeln probieren. Die mögen wir lieber als erdäpfelknödel. Tolle Resteverwertung.

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

Hast du es schon mit den Semmelknödeln probiert? Könnte mir vorstellen, dass diese zu sehr aufweichen, oder?

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Es ist ein tolles Restelrezept, dass sehr gut schmeckt. Sehr gut Idee um Knödel aufzubrauchen. Perfekt schmeckt es mit Grünen Salat.

Auf Kommentar antworten

eva.barnas@gmail.com
eva.barnas@gmail.com

Dieses Rezept ist eine wirklich gute Verwertung von Knödelresten. Sollten je welche bei uns übrig bleiben, wird dieses Gericht nachgekocht

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Ich tendiere auch eher zu semmelknödel, denke, dass kartoffelknödel mit den Zucchini zu weich werden.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Das ist ein sehr einfaches und schnelles Rezept. Denke, dabei können alle übrig gebliebenen Knödel verwendet werden.

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

ich wäre auch eher für semmelknödel, denn kartoffelknödel gibt es bei uns so gut wie nie.

Auf Kommentar antworten

Monika1
Monika1

Danke für das wunderbare schnelle Rezept, das sich toll für die Restlverwertung aller Art eignet. Ich bin sicher, dass meine Familie davon begeistert ist :-) !

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

sieht sehr ansprechend aus. kann ich mir auch hervoragend mit mit übriggebliebenen polentascheiben vorstellen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE