Konfierte Lachsforelle mit Wasabi-Rettich Salat

Konfierte Lachsforelle mit lauwarmen Wasabi-Rettich Salat, würziger Asia Marinade und einer Garnitur aus Wasabiblättern, ist ein Hochgenuss mit perfekter Optik.

Koch: Stefan Csar

Zutaten für 2 Personen

Zum Konfieren der Forelle:

  • 1 Schuss Sesamöl
  • 2 Stück Lachsforelle (Filet à 150 Gramm)

Für den marinierten Rettich:

  • 100 Gramm Bierrettich
  • 70 Milliliter Reisessig
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 70 Milliliter Wasser
  • 1/2 Teelöffel Salz

Für den Forellenkavier:

  • 4 Stück Wasabistängel
  • 1 Esslöffel Forellenkaviar
  • 1 Prise Zitronenschale

Für die asiatische Marinade:

  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Esslöffel Austernsauce (oder Fischsauce)
  • 1 Esslöffel Blütenhonig
  • 2 Esslöffel Sweet Chili-Sauce

Für die Garnitur:

  • 1 Stück Wasabiblatt (grob geschnitten)
  • 2 Stück Radieschen (roh)
  • 2 Stück Radieschen (12 Stunden eingelegt in Zucker, Salz und Essig)
  • Erbsenkresse

Das Rezept konfierte Lachsforelle ist ein kulinarisches Highlight, das Stefan in unserer Küche gemeinsam mit PhytonIQ kreiert hat. Die Aufmerksamkeit liegt dabei nicht auf der Forelle, sondern auf den Wasabiblättern und -stängeln. Abgerundet wird das Ganze mit Forellenkaviar und mariniertem Rettich.

Geschmackliche Akzente setzt die passende Garnitur, wie eingelegte Radieschen und Erbsenkresse. Durch dezente und feine Wasabiblätter als Topping entsteht ein tolles Gericht. Optisch und in Kombination mit wunderbaren Zutaten ein unverwechselbarer Hochgenuss.

Info

Die Firma PhytonIQ aus Oberwart (Südburgenland) ist ein junges Start-up im Bereich Indoor Farming. Dem Unternehmen ist es gelungen echtes Wasabi Pulver aus Österreich auf den Markt zu bringen. Neben dem Pulver werden auch echte Wasabi-Blätter und -Stängel, ohne Einsatz von Pestiziden und nahezu CO2 neutral, hergestellt. Zu kaufen gibt es die Wasabiblätter und -Stängel aktuell bei SPAR-Gourmet.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

User Kommentare

Katerchen

Das ist leider ein Rezept, was nur in der Region gemacht werden kann, wo es diese Wasabi-Blätter gibt. Ich habe mal nach der Firma gegoogelt, kann man zwar online bestellen aber die Versandkosten sind unrealistisch.

Auf Kommentar antworten