Lebzelten

Lebzelten sind feine Lebkuchenkekse. Dieses Rezept ist ganz einfach und schnell zuzubereiten. Probieren Sie es aus.

Lebzelten

Bewertung: Ø 4,2 (289 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

300 g Mehl (universal oder Roggenmehl)
160 g Wiener Gelbzucker
1 Prise Zimt
1 Prise Nelkenpulver
1 Stk Zitrone
2 Stk Eier
4 EL Milch (zum Bestreichen)
0.5 Stk Zitronen, Schale abgerieben
0.5 Pk Backpulver
0.5 Pk Lebkuchengewürz
220 g Honig
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Lebkuchen Rezepte

Zeit

30 min. Gesamtzeit
10 min. Zubereitungszeit
20 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Für die Lebzelten alle trockenen Zutaten vermischen. Den Honig und die Eier dazurühren und einen Teig herstellen.
  2. Den Teig dick auswalken und Lebkuchenstücke ausstechen.
  3. Die Lebkuchenkekse mit Milch bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Backrohr bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 10-15 Minuten backen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Wiener Lebkuchen

WIENER LEBKUCHEN

Mit diesem köstlichen Rezept für Wiener Lebkuchen versüßen Sie sich die Wartezeit auf Weihnachten ganz einfach.

Lebkuchen selber machen

LEBKUCHEN SELBER MACHEN

Lebkuchen ist eine beliebte Weihnachtsbäckerei. Versuchen sie unser duftendes Rezept vom Lebkuchen selber machen.

Lebkuchen Tiramisu

LEBKUCHEN TIRAMISU

Das köstliche Lebkuchen Tiramisu schmeckt besonders gut. Dieses Rezept ist eine tolle, ausgefallene Tiramisuvariante.

Lebkuchen mit Schokoladenglasur

LEBKUCHEN MIT SCHOKOLADENGLASUR

Der Lebkuchen mit Schokoladenglasur ist für Naschkatzen ein Gedicht. Von diesem köstlichen Rezept kann man nicht genug bekommen.

Elisenlebkuchen

ELISENLEBKUCHEN

Die fertigen Elisenlebkuchen werden noch heiß mit einer Zuckerlösung bestrichen. Das macht dieses Rezept besonders köstlich.

Butter-Schoko-Lebkuchen

BUTTER-SCHOKO-LEBKUCHEN

Traumhaft schmeckt der Butter-Schoko-Lebkuchen. Ein tolles Rezept auch schon in der Vorweihnachtszeit.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Die sind ja wirklich sehr schön veziehrt. Da möchte man am liebsten gleich reinbeissen. Tolles Foto.

Auf Kommentar antworten

tines
tines

Kann die Mengenangabe für den Honig stimmen.? Wird der Teig mit dieser Menge nicht viel zu weich (wohl eher für den Spritzsack als Spritzgebäck) lg

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Die Mengenangabe ist richtig. Wird mit 220 g Honig auch nicht zu weich mit den übrigen Zutaten vermischt. Gutes Gelingen! :-)

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE