Lebkuchen mit Schokoladenglasur

Der Lebkuchen mit Schokoladenglasur ist für Naschkatzen ein Gedicht. Von diesem köstlichen Rezept kann man nicht genug bekommen.

Lebkuchen mit Schokoladenglasur Foto Christa Eder / fotolia.com

Bewertung: Ø 4,2 (961 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

8 g Natron
2 Stk Ei (M)
1 EL Wasser
80 g Honig
3 EL Kakao (Backkakao)
3 EL Lebkuchengewürz
320 g Roggenmehl (glatt)
1 Prise Zimt
120 g Staubzucker

Zutaten für die Glasur 1

120 g Butter
160 g Schokolade (dunkel)

Zutaten für die Gasur 2

125 g Staubzucker
1 Stk Eiklar
2 EL Wasser

Benötigte Küchenutensilien

Backblech Handmixer

Zeit

145 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 130 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für den Lebkuchen mit Schokoladenglasur zuerst das Mehl mit dem Natron vermengen und in eine Rührschüssel sieben.
  2. In einem Topf den Honig mit dem Staubzucker und Wasser erwärmen, so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und nur noch lauwarm bis kalt ist.
  3. Dann Zimt, Eier, Lebkuchengewürz und die Honig-Zuckerlösung dazugeben. Mit einem Handmixer (Knethaken) bzw. Küchenmaschine zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine Frischhaltefolie geben und ca. 2 Std. in den Kühlschrank stellen.
  4. Den Teig auf einer Arbeitsfläche ausrollen und mit Formen ausstechen. Teigstücke auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen. Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 10 Min. backen.
  1. Glasur 1:
  2. Nach dem Abkühlen mit flüssiger Schokoglasur überziehen. Dazu die Butter und die Schokolade über Wasserdampf schmelzen lassen. Die ausgekühlten Lebkuchenstücke damit dick bestreichen und trocknen lassen.
  1. Glasur 2:
  2. Für eine weiße Glasur: Staubzucker und Zitronensaft die noch warmen Lebkuchen damit dünn bestreichen - trocknen lassen und genießen.

Tipps zum Rezept

Wenn der Lebkuchen aus dem Rohr kommt, sollte er noch weich sein.

Nährwert pro Portion

kcal
1.088
Fett
40,03 g
Eiweiß
16,44 g
Kohlenhydrate
164,88 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

einfacher-lebkuchen.jpg

EINFACHER LEBKUCHEN

Ein einfacher Lebkuchen gelingt bestimmt und ist schnell zubereitet. Das Rezept zum Nachbacken für Kinder und Erwachsene.

lebkuchen-kekse.jpg

LEBKUCHEN KEKSE

Herrlich wird ihr Haus duften, wenn sie diese Lebkuchen Kekse backen. Ein Rezept, wo auch die Kinder mithelfen können.

lebkuchen-vom-blech.jpg

LEBKUCHEN VOM BLECH

Lebkuchen vom Blech ist ganz rasch zubereitet. Mit diesem Rezept können Sie sich die Adventszeit einfach versüßen.

lebkuchenteig.jpg

LEBKUCHENTEIG

Für den Lebkuchenteig müssen Sie die Zutaten nur gut durchkneten, den Teig dünn ausrollen und nach belieben ausstechen. Ein tolles Rezept.

lebkuchen-selber-machen.jpg

LEBKUCHEN SELBER MACHEN

Lebkuchen ist eine beliebte Weihnachtsbäckerei. Versuchen sie unser duftendes Rezept vom Lebkuchen selber machen.

lebkuchenplaetzchen.jpg

LEBKUCHENPLÄTZCHEN

Von den köstlichen Lebkuchenplätzchen kann man einfach nicht genug bekommen. Hier dieses tolle, köstliche Rezept.

User Kommentare

fink01colonia

Hallo,
bitte um Tipp!
Habe heute versucht das Rezept nachzubacken. Obwohl ich mich genau an die Mengenangaben gehalten habe, kam anstatt eines ausrollfähigen Teiches, eine dickflüssige Masse heraus. Wo könnte der Fehler zu suchen sein? Lag es daran, dass die flüssigen Anteile beim Zumischen noch zu warm waren? Oder etwa, weil ich Milch mit 0,1 % Fettanteil benutzt habe?

Auf Kommentar antworten

carlo

Schade dass ich die Kommentare erst jetzt gelesen habe. Ich dachte, es wäre ein super einfaches Rezept, aber auch bei mir war es nur eine dickflüssige Masse, Ich musste noch weitere mindestens 100 Gramm Mehl dazugeben, aber es blieb trotzdem zähflüssig, von ausrollen keine Rede, Ich hab dann die Masse einfach als ganzes aufs Blech geleert und so gebacken. Jedenfalls nicht optimal

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Rezept wurde überarbeitet, die Milch war zuviel - danke für Deine Mitteilung

Auf Kommentar antworten

claudia_n

Wie überarbeitet bitte? so wie es jetzt ist, kommt ebenso eine dickflüssige Masse raus und ist sehr enttäuschend.

Auf Kommentar antworten

Elias Kepplinger

Man kann sagen, was man will, aber das "hausgemachte" schmeckt immer noch am Besten. Ich scheute mich immer davor, weil ich dachte, dass ist zu schwierig und zu aufwendig. Aber es ist wirklich kinderleicht nach das nachzubacken und macht noch Spaß.

Auf Kommentar antworten

Cookiecopter

Heute habe ich das Rezept nachgebacken,aber ich konnte das Warten nicht mehr aushalten und ass den Teig auf.Er schmeckte,aber darauf bekam ich Bauchschmerzen.
:(

Auf Kommentar antworten

Lenachen

Würde dieses Rezept wirklich selbst ausprobiert???
Der Teig ist total weich und ist weit davon entfernt auf der Arbeitsfläche ausgerollt oder ausgestochen zu werden.
Hab jetzt einfach alle Zutaten nochmal dazu genommen außer Butter, Milch und Eier. Den Teig hab ich einige Stunden rasten lassen, ist aber immer noch sehr klebrig...
Also ausstechen funktioniert nur schwer.

Was funktioniert ist einfach aus dem Teig kleine Kügelchen formen, aufs Blech und dann backen, Temperatur reicht bei mir auch 180 Grad Ober/unterhitze 15 min.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

danke für deinen Kommentar, haben das Rezept nochmals überprüft und die Zutatenliste geändert. du hast dennoch daraus noch Kekse gemacht, finden wir super!

Auf Kommentar antworten

Lenachen

Und das funktioniert jetzt mit ausrollen und ausstechen???

Oder muss man jetzt Kügelchen machen wie beim Elisenlebkuchen??? (Die gehen im Ofen dann wunderbar auseinander und sehen dann aus wie auf dem Titelbild)
Damit so schöne Lebkuchentaler entstehen?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

du kannst natürlich auch Kugeln formen und sie dann etwas flach drücken.

Auf Kommentar antworten

alpenkoch

Lebkuchen mit Schokoladenglasur machen wir zu Bomben. 2 Lebkuchen mit Powidl zusammensetzen und erst danach mit Schokoladenglasur bestreichen

Auf Kommentar antworten

fink01colonia

Vielleicht liegt es auch an den verwendeten Eiern. Weil im Rezept keine Angabe über deren Größe gemacht werden, habe ich 4 Stück Gr. L genommen. Möglich, dass zuviel Eiweiß in den Teig bekommen ist??
Habe mal meine Mutter zu dem Thema befragt, sie meint das sie immer Eier Gr. M zum Backen nehmen würde.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

ja, zum Backen wird Größe M bei den Eiern verwendet. Jedoch kann es daran nicht liegen. Die Zutatenliste sowie Rezeptzubereitung haben wir überpürft. müsste eigentlich funktionieren.....

Auf Kommentar antworten

rosarot01

250 g Mehl glatt steht in der Zutatenliste und bei der Zubereitung unter Punkt 1) steht auch noch Dinkelmehl.
Ich nehme also an, dass zu den 250 g glattem Mehl noch 250 g Dinkelmehl dazukommen müsste, dann ist der Teig sicher fest genug zum Ausrollen

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Nein, dazu Roggenmehl verwenden (steht nun dabei) - Glasur Zutaten stehen nun seperat, so ist es übersichtlicher.

Auf Kommentar antworten

claudia_n

Hallo, sorry aber dieses Rezept funktioniert auch mit 100 ml Milch nicht. Der Teig ist so flüssig, dass man damit den Blech ausgießen kann und nicht Kekse ausstechen. Es tut mir leit aber ich habe wegen diesem Rezept sehr viele Zutaten und Zeit verloren und bin dementwegen jetzt ziemlich sauer. Daher empfehle ich vor dem Ausprobieren, in anderen Lebkuchen-Rezepten die Mengen und Vorgehensweise nachzulesen. LG

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

das ist natürlich nicht so gut und haben die Zutatenliste nochmals überarbeitet. Beim nächsten mal klappts bestimmt.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

PASSENDE DIASHOWS

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Trost am heutigen Regentag

am 01.08.2021 14:35 von snakeeleven

Schönen Sonntag

am 01.08.2021 14:18 von Silviatempelmayr

Entscheidungen

am 01.08.2021 10:14 von Pesu07