Marillenkompott

Dieses köstliche Marillenkompott kommt bei Ihrere Familie sicher gut an. Ein einfaches, geschmacklich tolles Rezept.

Marillenkompott

Bewertung: Ø 4,2 (486 Stimmen)

Zutaten für 5 Portionen

600 g Marillen
1 Stk Zitrone, Saft und abgeriebene Schale
130 ml Wasser
6 EL Zucker
1 Pk Vanillezucker
1 Stk Zimtrinde
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Blanchierte Marillen enthäuten, halbieren und entkernen.
  2. Wasser, Zitronensaft und -schale, Zucker, Vanillezucker und Zimtrinde aufkochen lassen.
  3. Marillen dazugeben, Deckel darüber, leicht köcheln lassen, bis die Marillen weich sind aber nicht zerfallen.
  4. Kompott auskühlen lassen und kaltstellen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Marillenröster

MARILLENRÖSTER

Topfennockerl oder Kaiserschmarrn schmecken ohne Marillenröster nur halb so gut. Das Rezept für die fruchtige Beilage ist ganz einfach.

Kirschenkompott

KIRSCHENKOMPOTT

Ein Kirschenkompott ist eine köstliche und sehr geschmackvolle Nachspeise.

Rhabarberkompott

RHABARBERKOMPOTT

Das Rezept vom Rhabarberkompott stammt aus Omas Kochbuch. Dieses Gemüse ist in Vergessenheit geraten, doch so köstlich.

Pfirsichkompott

PFIRSICHKOMPOTT

Ein selbst gemachtes Pfirsichkompott schmeckt fruchtig frisch und kann mit anderen Früchten kombiniert werden.

Quittenkompott

QUITTENKOMPOTT

Diese Rezept vom Quittenkompott stammt aus Omas Kochbuch. Quitten bekommen sie auf jedem gut sortierten Markt.

Heidelbeerkompott

HEIDELBEERKOMPOTT

Selbstgemachtes Heidelbeerkompott schmeckt herrlich fruchtig. Das Rezept gelingt immer und ist schnell gemacht in der Heidelbeersaison.

User Kommentare

hexentanz87
hexentanz87

Und dann mit Eis als Dessert servieren. Himmlisch.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Durch die Zitrone behält das Kompott besser die schöne Orange farbe. Sehr lecker so ein selbstgemachten Kompott.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Ich kochen Marillenkompott sehr gerne ein, somit habe ich auch im Winter den Sommer in meinem Glas. Ich würde aber noch ein paar Gewürznelken dazugeben.

Auf Kommentar antworten

Vroni
Vroni

Gute Idee, aber die Marillen müssen wirklich gut reif sein. Wird sonst etwas zu sauer. Viel Spaß beim ausprobieren.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE