Spaghettikürbis

Absoluter Liebling der zeitgemäßen Küche ist der Spaghetti-Kürbis, der sich wunderbar für die Zubereitung von glutenfreien, kohlehydratreduzierten und kalorienarmen Speisen eignet.

Spaghetti-KürbisDas Fruchtfleisch von einem Spaghettikürbis wird oft als Alternative für Spaghetti verwendet. (Foto by: Copit1606 / depositphotos.com)

Unscheinbare Erscheinung

Erst seit wenigen Jahren bereichert der Spaghetti-Kürbis unser Gemüseangebot.

Ursprünglich in Japan gezüchtet, gibt es bei uns hauptsächlich Exemplare aus Israel und Frankreich zu kaufen.

Im Gegensatz zu seinen farbenfrohen Kollegen macht der Spaghetti-Kürbis eher eine unauffällige Figur und erinnert in seiner Kolorierung eher an eine blasse Honigmelone. Mit zunehmender Reife erhält die Schale ein käftigeres Gelb und kann bis zu 2 Kilogramm schwer werden.

Info: Die Haupt-Saison von Spaghettikürbis, liegt wie bei den meisten anderen Kürbissorten auch, zwischen September bis Dezember.

Blasse Schale, erstaunlicher Inhalt

Vom farblosen Äußeren sollte man sich allerdings nicht täuschen lassen. Beim Spaghetti-Kürbis zählen die inneren Werte.

Das Fruchtfleisch ist hellgelb und hat lange Fasern, die sich nach dem Garen Spaghetti-gleich aus der Hülle lösen lassen.

Der sehr milde, sehr leicht nussige Geschmack (manche würden ihn ähnlich einer Zucchini beschreiben) macht das Gemüse vielfältig einsetzbar.

Info: Mit knapp 110 Milligramm Kalium regt der Kürbis auch die Nieren- und Blasenfunktion an.

Alternative zu Nudeln

Für Pasta-Fans, die weniger Kohlenhydrate essen wollen oder müssen und für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit ist der Spaghetti-Kürbis eine tolle Alternative zu herkömmlichen Nudeln.

Info: 100 Gramm Spaghettikürbis hat 26 Kilokalorien, rund 0,4 Gramm Fett und nur 6 Gramm Kohlenhydrate.

Die Zubereitung ist denkbar einfach:

  • Zuerst den Kürbis vom Stilansatz befreien.
  • Entweder den ganzen Kürbis mehrfach einstechen (zum Beispiel mit einem Schaschlikspieß) und 30-40 Minuten in Wasser (bei mittlerer Temperatur) kochen.
  • Oder aufgeschnitten im Backofen bei 120 Grad für rund 15-20 Minuten garen.
  • Der Kürbis ist fertig gegart, wenn die Schale, auf Fingerdruck, nachgibt.

Tipp: Spaghetti-Kürbis lässt sich auch prima in der Mikrowelle zubereiten. Dazu die Frucht halbieren, Kerne entfernen, Kürbis abdecken und bei 800 Watt für 6-8 Minuten garen.

Kürbis braucht Gewürze

Die Kürbis-Spaghetti lassen jede Begleitung zu:

Oder auch einfach nur mit Gewürzen wie:

  • Muskat
  • Chili
  • Kreuzkümmel
  • Curry
  • Zucker
  • Zimt
  • Parmesan
  • uvw.

Lagerung

Trocken, kühl (zwischen 10-15 Grad) und luftig kann der Spaghetti-Kürbis 4-6 Monate gelagert werden. Schon angeschnitten oder gegart hält sich das Gemüse bis zu einer Woche im Kühlschrank.


Bewertung: Ø 4,3 (95 Stimmen)

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare