Stefaniebraten

Saftig und würzig schmeckt der köstliche Stefaniebraten, den Sie mit diesem Rezept ohne Probleme zubereiten können.

Stefaniebraten

Bewertung: Ø 4,3 (103 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1 kg Rinderbraten
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Stk Ei
200 g Speck
2 Stk Zwiebeln
3 EL Öl
100 ml Wasser
300 g Semmelwürfel
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Braten Rezepte

Zeit

120 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
100 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Für einen Stefaniebraten die Zwiebeln schälen und fein hacken. Speck in kleine Würfel schneiden und mit den Zwiebelstücken in heißem Öl anbraten.
  2. Die Speckmasse mit Semmelwürfel, Ei, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver gut verrühren.
  3. Den Rinderbraten auf der Seite der Länge nach bis zur Hälfte einschneiden. Die Masse in die Öffnung drücken und das Fleisch mit einem Garn umwickeln. Das Fleisch rundherum mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Braten in eine Auflaufform legen, mit etwas Wasser übergießen und bei 160 Grad für 90 Minuten braten lassen. Immer wieder mit Eigenfett übergießen.

Tipps zum Rezept

Als Beilage zu Stefaniebraten Kartoffeln servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Krustenbraten

KRUSTENBRATEN

Mit diesem spitzen Rezept gelingt Ihnen eine delikate Hauptspeise für die ganze Familie. Der Krustenbraten schmeckt würzig und zart.

Rindslungenbraten

RINDSLUNGENBRATEN

Zart und würzig schmeckt der Rindslungenbraten, den Sie mit dem folgenden Rezept auf den Tisch zaubern.

Burgunderbraten

BURGUNDERBRATEN

Der Burgunderbraten ist ein traditionelles Gericht zu Weihnachten. Ein köstliches Rezept für ein gelungenes Gericht.

Esterhazyrostbraten

ESTERHAZYROSTBRATEN

Saftig, zart und unglaublich köstlich ist der Esterhazyrostbraten, der mit diesem Rezept gelingt. Das Gericht wird alle begeistern.

Kalbsrollbraten

KALBSROLLBRATEN

Mit dem saftigen und zarten Kalbsrollbraten begeistern Sie die ganze Familie. Dieses Rezept gelingt garantiert und zaubert eine köstliche Speise.

User Kommentare

MaryLou
MaryLou

Der Stefanie-Braten schmeckt sehr gut und wird bei uns gerne aufgetischt. Ich mache den Braten in einem Bräter, so spare ich mir das übergießen. Erst kurz vor Ende der Garzeit gebe ich den Deckel weg.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE