Tsatziki

Tsatziki ist eine schnelle und erfrischende Beilage, gerade in der Grillsaison. Verwenden sie für dieses Rezept griechisches Joghurt.

tsatziki.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,4 (402 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

4 Becher Joghurt
2 Stk Gurken
2 Bund Dille
3 Stk Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Benötigte Küchenutensilien

Gemüsereibe

Zeit

15 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit

Zubereitung

  1. Die Gurken waschen und mit einer Gemüsereibe fein reiben. Das überschüssige Gurkenwasser ausdrücken und vorsichtig wegleeren.
  2. Nun den neutralen Joghurt mit den Gurken vermischen.
  3. Die Dille waschen und fein schneiden. Die Knoblauchzehen schälen, pressen und zusammen mit dem Dill und dem Olivenöl in die Joghurt-Gurken Mischung geben.
  4. Alles ordentlich umrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken - für gut eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Unbedingt frische Dille verwenden!

Nährwert pro Portion

kcal
130
Fett
4,64 g
Eiweiß
7,90 g
Kohlenhydrate
11,67 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

bechamelsauce.jpg

BECHAMELSAUCE

Dieses Rezept von ener Bechamelsauce ist ein Grundrezept und kann nach Belieben mit weiteren Zutaten ergänzt werden.

guacamole.jpg

GUACAMOLE

Aus einem Avocadopüree entsteht köstliche Guacamole. Das Dip Rezept zum verfeinern einzelner Speisen. Stammt aus der mexikanischen Küche.

aioli-dip.jpg

AIOLI-DIP

Der Aioli-Dip schmeckt köstlich zu Fleisch, Kartoffel und auch Gemüse. Ein Rezept mit wunderbaren Geschmack.

joghurtdressing.jpg

JOGHURTDRESSING

Ein cremiges, würziges Joghurtdressing für knackige Salate gelingt Ihnen mit diesem Rezept im Nu.

schnelle-vanillesauce.jpg

SCHNELLE VANILLESAUCE

Diese schnelle Vanillesauce wird ganz einfach aus Vanillepuddingpulver gezaubert und schmeckt herrlich zu Süßspeisen wie Strudel oder Germknödel.

pfeffersauce.jpg

PFEFFERSAUCE

Eine Pfeffersauce passt sehr gut zu Steaks. Das Rezept wird mit frischen Pfefferkörner und Zwiebel sowie Portwein zubereitet.

User Kommentare

snakeeleven

Mit Dille habe ich unser "Tsatziki" noch niemals gewürzt, es klingt aber gut,ich werde es einmal probieren.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Küchengestaltung

am 31.07.2021 23:58 von DIELiz

nervige Fliegen

am 31.07.2021 19:53 von alpenkoch