Bio-Brathuhn

Ein knuspriges Bio-Brathuhn ist sehr kalorienarm und schmeckt trotzdem sehr gut. Bei diesem Rezept wird das Huhn im Bräter gebacken.

Bio-Brathuhn

Bewertung: Ø 4,3 (309 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

1.2 kg Bio-Huhn
2 Stk Bio-Äpfel
2 EL Brathuhngewürz (lt. Grundrezept)
200 g Gemüse nach Wahl (Suppengrün etc.)
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Huhn waschen und innen und außen reichlich mit Brathuhngewürz einreiben. Zwei ganze Äpfel in den Bauch stopfen. Die Öffnung mit einem Zwirn verschließen.
  2. Das Huhn im Bräter im Backrohr bei mittlerer Hitze eine gute Stunde und 30 Minuten mindstens backen.
  3. Nach ca. 30 Minuten das klein geschnittene Gemüse zufügen und in den Bräter, etwas Wasser füllen, und das Huhn öfter begießen bis es knusprig braun ist.

Tipps zum Rezept

Mit Reis oder Petersilkartoffeln reicht es sogar für vier Personen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Knusprige Hühnerflügel

KNUSPRIGE HÜHNERFLÜGEL

In diesem köstlichen Rezept kommt das Fleisch zuerst in eine aromatische Marinade und dann in den heißen Ofen - so gelingen Knusprige Hühnerflügel.

Paprikahendl

PAPRIKAHENDL

Das berühmte Papriakhendl kommt ursprünglich aus der ungarischen Küche. Auch hier bei uns wird es gerne gegessen. Hier das Rezept zum Ausprobieren.

Steirisches Brathendl, gefüllt

STEIRISCHES BRATHENDL, GEFÜLLT

Hühnchen kann auch anders köstlich schmecken. Mit diesem Steirischen Brathendl - Rezept gelingt’s und wird begeistern.

Hühnerbrust mit Speck

HÜHNERBRUST MIT SPECK

Von der Hühnerbrust mit Speck werden Ihre Gäste begeistert sein. Dieses Rezept hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Brathuhn

BRATHUHN

Ein Brathuhn kann mit Kartoffeln, Gemüse, Brot oder Reis angeboten werden.

Paprikahendl

PAPRIKAHENDL

Ein tolles Paprikahendl schmeckt mit einer Schlagoberssauce nochmal so gut. Unbedingt ausprobieren. Ein toller Rezept-Tipp!

User Kommentare

johuna
johuna

Ich kaufe das Hühnchen bei einem Bauern. Leider haben sehr viele nicht diese Möglichkeit. Aber ich denke auch, man muss das "bio" nicht so hervorheben, denn wer verantwortliches Kochen bevorzugt, wird gute Fleisch- und Obst-Qualität bevorzugen.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Es muss nicht unbedingt Bio sein. Ich achte das es von unserer Region kommt und kaufe direkt beim Bauern ein.

Auf Kommentar antworten

Martina1988
Martina1988

Sehe ich genauso. Die Fleischqualität kann auch ohne Bio sehr gut sein. Auch bei den Äpfel muss es kein Bio sein.

Auf Kommentar antworten

Beatus
Beatus

Bio ist kein Qualitätsmerkmal , weder bei Hühnern noch anderen Lebensmitteln. Das Huhn wird im Backrohr gebraten und nicht gebacken.

Auf Kommentar antworten

C-Lia
C-Lia

Das ist wirklich ein absoluter Sonntagsklassiker. Und ein perfektes Bild mit dem frischen Rosmarin und Knoblauch (schneide meinen auch immer so dazu). Habe bisher noch nie ein Vogelvieh mit ganzem Obst gefüllt. Werde das wohl mal angehen müssen, bei diesem Anblick :)

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Ich kann mich diesen Kommentaren nur anschließen, mit Bio wird viel Kapital gemacht und nicht alles ist wirklich Bio. Als Rezeptname finde ich es auch nicht nötig.

Auf Kommentar antworten

Limone
Limone

Wenn man ein Bio-Huhn nimmt dann müßte auch das Gemüse und das Brathuhngewürz Bio sein, das alles Bio ist. Ich habe eigentlich noch kein Bio-Huhn zu kaufen gesehen.

Auf Kommentar antworten

Hans62
Hans62

Mit der Kalorienberechnung stimmt etwas nicht. 1,2 kg Huhn kann nicht nur 1 kcal haben.
Dieser Fehler taucht auch bei vielen anderen Gerichten auf. Z.B. mit Lachs.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

ja, weil nicht 1.500 g steht sondern 1.5....... ist schon in der Technik.....

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE