Burger Patties

Erstellt von Mampferella

Mit diesem Rezept gelingen ihnen die perfekten Burger Patties, wie aus der USA.

Burger Patties

Bewertung: Ø 4,7 (20212 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Faschiertes vom Rind
1 TL Salz
0.5 TL Pfeffer
1 TL Kräutersalz
0.5 TL Knoblauchgranulat
0.5 TL Zwiebelgranulat
2 Spr Tabasco
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Burger Rezepte

Zeit

20 min. Gesamtzeit
5 min. Zubereitungszeit
15 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Das Faschierte vom Rind mit Salz, Pfeffer, Kräutersalz, Knoblauchgranulat, Zwiebelgranulat und Tabasco in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten.
  2. Man kann auch den Mixer mit Knethakenaufsatz zu Hilfe nehmen. Den Fleischteig für 15 Minuten ziehen lassen, danach Patties formen und in einer Pfanne mit etwas Öl bei mehrmaligem Wenden ausbraten.

ÄHNLICHE REZEPTE

Gebratene Burger-Laibchen

GEBRATENE BURGER-LAIBCHEN

Gebratene Burger-Laibchen schmecken der ganzen Familie. Eine Rezept - Idee für ein schnelles Mittagessen.

Hähnchen-Cheeseburger

HÄHNCHEN-CHEESEBURGER

Dieses Rezept eignet sich hervorragend für die nächste Geburtstagsparty. Hähnchen-Cheeseburger sind vor allem bei Kindern äußerst beliebt.

Reis Burger

REIS BURGER

Das fleischlose Reis Burger - Rezept schmeckt am Besten mit Gemüse und Salate.

Gemüseburger

GEMÜSEBURGER

Das ein Burger auch ohne Fleisch gut schmeckt beweist das Rezept für Gemüseburger.

Maisburger

MAISBURGER

Mit diesem Maisburger bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Dieses Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

Speck-Avocado-Burger mit Mayo

SPECK-AVOCADO-BURGER MIT MAYO

Grenzenloser Burger Genuss wird mit diesem Rezept für Speck-Avocado-Burger mit Mayo zubereitet. Eine Burgerspezialität!

User Kommentare

Maisi
Maisi

Mir brechen die Burger oft beim ausbraten, gibt es da einen Tipp wie ich das vermeiden kann oder geht es euch auch so?

Auf Kommentar antworten

Pesu07
Pesu07

Das Faschierte mus sehr, sehr gut durchknetet werden. Dadurch bindet sich das Eiweiß beim Braten besser.

Auf Kommentar antworten

DannysKitchen
DannysKitchen

Zwar spät, aber immerhin. Die ungebratenen Pattys vorher in Parniermehl welzen, mache ich bei normalen Buletten auch so, dadurch sind diese um Welten stabiler :)

Auf Kommentar antworten

Schweinsbraten
Schweinsbraten

Noch ein kleiner Tipp zu diesem Rezept: Nicht mehr kneten als notwendig um die Zutaten zu vermengen. Durch zu starkes kneten bleibt das Fleisch nicht so schön locker....

Auf Kommentar antworten

Kueppi77
Kueppi77

Ich habe dieses Rezept durch Zufall gefunden, und es getestet. Ich bin hin und weg. Nach diesem Rezept hatte ich mir 1kg Faschiertes zu Patties verarbeitet und diese dann eingefroren. Ich hole diese nun immer aus dem TK Fach, und werfe sie mit dem Auftau- und Grillboost-Programm auf meinen OptiGrill Elite und die Burger werden einfach jedes Mal Bombe. Eine tolle Gewürzmischung...

Ich habe schon so viele Burger gezaubert, aber mit diesem Rezept hier schmecken die Burger astrein.

Auch neige ich dazu Rezepte immer zu testen, und auf Grund des Geschmacks Notizen zu machen, welche Gewürze ich beim nächsten Mal mehr, weniger oder garnicht mehr nutze. Hier nicht nötig! Affenstark!

Auf Kommentar antworten

Rinaldo
Rinaldo

Ist wirklich alles gut, was aus DEN (!) USA kommt ? Soll man dieses Rindsfaschierte roh verzehren, so wie es auf dem Foto aussieht ??? - Ich esse Fleisch lieber gegart. Oder soll man es doch braten - dann wären nähere Angaben im Rezept erwünscht und nicht einfach nur schreiben 1. "wie gewohnt weiter verarbeiten". Ich wundere mich schon, dass so etwas als Rezept angenommen wird.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

danke wurde ausführlicher beschrieben.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE