Chiantibraten

Bei diesem italienisch-angehauchtem Rezept wird das Rindfleisch mariniert. So wird der Chiantibraten zur Sensation.

Rezepte Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,3 (21 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1.5 kg Rinderschulter
400 g Tomaten (Dose)
1 Prise Zucker
0.5 TL Salz
4 EL Öl
1 Schb Bauchfleisch (geselcht)
1 EL Tomatenmark

Zutaten für die Marinade

2 Zweig Thymian
2 Zweig Rosmarin
2 Stk Lorbeerblätter
5 Stk Schalotten
2 Stk Knoblauchzehen
0.5 TL Pimentkörner
0.5 TL Pfefferkörner
80 ml Balsamico-Essig
1 Fl Chianti-Wein
1 Bund Suppengemüse

Zeit

150 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 120 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Das Suppengemüse putzen, waschen und in grobe Würfel schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und ebenfalls in grobe Würfel schneiden. Die Piment- und Pfefferkörner in ein Gewürzsäckchen geben und zubinden. Thymian-und Rosmarinzweige mit den Lorbeerblättern zusammenbinden und mit dem Fleisch und den Gemüsestücke in eine Schüssel geben.
  2. Dann Wein und Essig dazu gießen. Sollte das Fleisch nicht bedeckt sein, noch mit Wasser auffüllen. Einen Deckel auflegen und mindestens über Nacht, besser 2 Tage marinieren.
  3. Am nächsten Teig das Fleisch aus der Marinade heben und trocken tupfen. Dann die Marinade durch ein Sieb seihen und das Gemüse abtropfen lassen.
  4. In einem Bräter die Hälfte vom Öl erhitzen, darin das Fleisch und das Speckstück von allen Seiten kräftig anbraten, dann salzen.
  5. Nun das Fleisch und Speck aus dem Bräter nehmen und das restliche Öl darin erhitzen. Das marinierte Gemüse und das Gewürzsträußchen anbraten, dann das Tomatenmark kurz mit rösten, die Tomatenstücke samt Tomatensaft beifügen und unterrühren. Zum Schluss salzen, pfeffern und den Zucker einstreuen.
  6. Nicht vergessen, den Backofen auf 140 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Jetzt die Marinade beifügen und alles aufkochen lassen. Die Flüssigkeit etwas einkochen und das Fleisch hineinlegen, den Deckel auflegen und eine Stunde bei 140 Grad schmoren, dann die Hitze auf 120 Grad zurückstellen und eine weitere Stunde schmoren.
  8. Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und in Folie wickeln. 5 Minuten ruhen lassen, dann in Scheiben schneiden.
  9. Die Soße durch ein Sieb drücken, danach in einem Topf aufkochen, bis sich die Flüssigkeit etwas reduziert hat. Zum Schluss die Sauce mit Salz, Pfeffer und Wein abschmecken. Die Rindfleischscheiben auf Tellern anrichten und mit der Sauce überziehen.

Tipps zum Rezept

Dazu schmeckt Kartoffelpüree köstlich.

ÄHNLICHE REZEPTE

krautfleckerl.jpg

KRAUTFLECKERL

Wer das Krautfleckerl Rezept etwas deftiger genießen möchte, muss etwas Speck dazu rösten. Gut würzen und servieren.

omas-gefuellte-zucchini.jpg

OMAS GEFÜLLTE ZUCCHINI

Omas gefüllte Zucchini werden natürlich mit Faschiertem und Käse gemacht. Hier unser Rezept zum Nachkochen.

gefullte-paprika.jpg

GEFÜLLTE PAPRIKA

Gefüllte Paprika isst jeder gerne. Ein typisches Rezept aus der österreichischen Küche.

boeuf-stroganoff.jpg

BOEUF STROGANOFF

Der Boeuf Stroganoff schmeckt zart und würzig. Ein tolles Gericht, das mit Hilfe dieses Rezeptes auf Ihren Tisch gezaubert wird.

beef-tatar.jpg

BEEF TATAR

Eine außergewöhnliche und sehr delikate Speise gelingt mit diesem Rezept. Das Beef Tatar zergeht Ihnen auf der Zunge.

paprikahuhn.jpg

PAPRIKAHUHN

Von diesem Paprikahuhn wird Ihre Familie begeistert sein. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Karottensamen

am 26.02.2021 07:33 von martha

Kren vermehren

am 26.02.2021 07:30 von martha