Cremeschnitten

Erstellt von

Die köstlichen Cremeschnitten werden mit zartem Blätterteig zubereitet. Probieren Sie dieses köstliche Rezept.

Cremeschnitten

Bewertung: Ø 4,2 (124 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

420 g Blätterteig
8 Bl Gleatine
300 ml Milch
150 g Kristallzucker
20 g Vanille-Puddingpulver
1 Pk Vanillezucker
2 Stk Dotter
3 Becher Schlagobers
40 g Marillenmarmelade
3 EL Wasser
1 Prise Salz
1 Stk Eiklar, für die Zuckerglasur
100 g Staubzucker, für die Zuckerglasur
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Dessert Rezepte

Zeit

80 min. Gesamtzeit
40 min. Zubereitungszeit
40 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Teig auf bemehltem Backpapier ausrollen (44x28cm), sampt Papier halbieren (22x28cm) und auf 3 Bretter legen. Teig in kurzen Abständen mit einer Gabel einstechen, mit Frischhaltefolie zudecken und ca. 20 Min. kühl rasten lassen.
  2. Rohr auf 190°C vorheizen. Ein Teigstück samt Papier auf ein Blech legen und im Rohr ca. 20 Min. goldgelb backen. Herausnehmen zweites und drittes Teigstück genau so backen.
  3. Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ca. 3 EL von der Milch mit Dotter und Puddingpulver glatt rühren. Restl. Milch mit Zucker, Vanillezucker und Salz aufkochen. Puddingmischung unter Rühren dazu gießen. Creme ca. 1 Min. köcheln und vom Herd nehmen, Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Creme in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen. Obers schlagen und die Hälfte davon in die Creme rühren, übriges Obers unterheben.
  4. Eine Teighälfte samt Papier auf ein Brett legen. Eine Rahmenform (20x24cm) darauf stellen, Teig passend zuschneiden und die Creme einfüllen, verstreichen. Nochmals eine Teighälfte drauf geben. Creme darauf verstreichen und zum Schluß mit Teig abschließen. Für ca. 5 Std. kühl stellen.
  5. Schnitte rundum vom Formenrand schneiden und die Form abheben.
  6. Teig mit einem Sägemesser in 10x6cm große Stücke schneiden und auf die Creme legen, portionieren mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Tipps zum Rezept

Möchte man die Cremeschnitte mit einer Zuckerglasur: Eiklar und fein gesiebten Staubzucker, verrührt es zu einer dickflüssigen Masse. Eine Teighälfte mit Marmelade bestreichen, Zuckerglasur darauf gießen, glatt verstreichen und fest werden lassen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Mousse au chocolat

MOUSSE AU CHOCOLAT

Traumhaft süß und unwiderstehlich schmeckt das Mousse au chocolat. Hier ein Rezept, mit dem Sie Ihren Liebsten verführen können.

Gebackene Apfelspalten

GEBACKENE APFELSPALTEN

Gebackene Apfelspalten schmecken herrlich zu Apfelmus und sind eine willkommene Nachspeise, besonders im Sommer.

Sacherschnitten

SACHERSCHNITTEN

Ihre Gäste werden von den herrlichen Sacherschnitten begeistert sein. Dieses einfache Rezept ist unwiderstehlich.

Original Salzburger Nockerl

ORIGINAL SALZBURGER NOCKERL

Wir lieben sie alle die Original Salzburger Nockerl. Dieses Rezept wird mit Himbeeren und Preiselbeeren zum Hochgenuß.

Polsterzipf

POLSTERZIPF

Dieses Rezept für Polsterzipf stammt aus Oma`s Küche. Der Teig wird aus Topfen zubereitet und mit Marmelade gefüllt.

Somlauer Nockerl

SOMLAUER NOCKERL

Dieses himmlische Dessert wird Ihnen auf der Zunge zergehen. Das Rezept für die Somlauer Nockerl dauert zwar etwas länger, aber es lohnt sich.

User Kommentare

gabili
gabili

Cremeschnitten esse ich für mein Leben gerne.
Sie sind zwar nicht leicht zu essen. Schmecken aber wunderbar.

Auf Kommentar antworten

Melaniep
Melaniep

Das sieht zum Anbiessen gut aus. Ich glaube ich muss am Wochenende Cremeschnitten machen. Ich denke aber ich nehme eine andere Marmelade, Marille scheint mir zu süß, ich hab gern was säuerliches als Kontrast.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE