Crepes-Teig

Dieses Rezept ist immer eine Köstlichkeit, denn Palatschinken lieben alle. Ob zum Frühstück oder als Hauptgericht auprobieren und beliebig füllen.

crepes-teig.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,5 (8.878 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

200 ml Milch
20 g flüssige Butter
130 g Mehl
2 Stk Eier
1 Prise Salz

Benötigte Küchenutensilien

Handmixer Bratpfanne

Zeit

20 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit

Zubereitung

  1. Für den Crepes-Teig zuerst die Milch mit den Eiern und der flüssigen Butter verquirlen, das Mehl mit dem Handrührgerät untermengen und mit 1 Prise Salz würzen. Nun den Teig 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Eine Pfanne mit etwas Fett oder Öl einpinseln, Teig auf dem Pfannenboden gleichmäßig mit einem Suppenschöpfer, nicht zu dick, verteilen und beide Seiten goldgelb backen.

Tipps zum Rezept

Die noch warmen Crepes mit Marmelade oder einer Nougatcreme bestreichen, einrollen und servieren.

Auch herzhafte Varianten wie zum Beispiel Crepes mit Lachs schmecken wunderbar.

Der Crepes-Teig lässt sich gut vorbereiten, hält sich problemlos über Nacht im Kühlschrank und ist am nächsten Tag gut aufgequollen.

Zum Warmhalten die fertigen Crepes einfach auf einem Teller in einen auf 60°C vorgewärmten Backofen stellen.

Am Besten gelingen die Crepes, wenn sie in einer gusseisernen Pfanne gebacken werden.

Nährwert pro Portion

kcal
216
Fett
8,73 g
Eiweiß
8,51 g
Kohlenhydrate
27,34 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

einfaches-palatschinkenrezept.jpg

EINFACHES PALATSCHINKENREZEPT

Von diesem Einfachen Palatschinken können Ihre Lieben nicht genug bekommen. Überzeugen Sie sich doch selbst von dem Rezept.

omas-palatschinkenteig.jpg

OMAS PALATSCHINKENTEIG

Mit Omas Palatschinkenteig verwöhnen Sie Ihre Lieben. Versuchen Sie doch dieses köstliche Rezept.

palatschinken-ohne-ei.jpg

PALATSCHINKEN OHNE EI

Lust auf etwas Süßes, aber keine Eier im Kühlschrank, dann passt unser Rezept von den Palatschinken ohne Ei.

topfenpalatschinken.jpg

TOPFENPALATSCHINKEN

Topfenpalatschinken sind eine süße Verführung mit Topfen gefüllt und Staubzucker bestreut. Ein Rezept, das einem auf der Zunge zergeht.

gebackene-topfenpalatschinken.jpg

GEBACKENE TOPFENPALATSCHINKEN

Die tollen Gebackenen Topfenpalatschinken sind einfach ein Gedicht. Bei diesem köstlichen Rezept greift jeder gerne zu.

falsche-forellen.jpg

FALSCHE FORELLEN

Falsche Forellen kommen immer gut an. Dieses Rezept hat für jeden Geschmack etwas zu bieten, mit köstlicher Panade wird es zum Geschmackserlebnis.

User Kommentare

MaryLou

Ich bestreiche sie besonders gerne mit Nutella und lege dann auch noch Bananen drauf. Dann werden sie zusammengeschlagen und eventuell mit etwas Eierlikör beträufelt.

Auf Kommentar antworten

johuna

Das werde ich ebenfalls gleich versuchen.
Ich verwende auch immer Öl, aber mit flüssiger Butter, so denke ich mir, wird es etwas runder im Geschmack.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Besonders flaumig werden die Palatschinken , wenn man die hälfte der Milch durch spritziges Mineralwasser ersetzt.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Palatschinken mit Butter habe ich auch noch nicht probiert. Diese geben sicher einen guten Geschmack, sind allerdings auch gehaltvoller.

Auf Kommentar antworten

hexy235

Diesen Palatschinkenteig mit Butter finde ich sehr interessant, gibt sicher einen sehr guten Geschmack

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Mit Butter habe ich den Palatschinkenteig auch noch nicht gemacht :Das wird das Nächstemal gleich ausprobiert

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Crepes- bzw. Palatschinkenteig mit Butter hab ich noch nie gemacht. Kann mir aber gut vorstellen. Und dann mit Nougatcreme bestreichen und mit Bananen belegen, mmmhhh. Im Sommer nehm ich statt Banane gerne frische Pfirsiche, idealerweise aus dem eigenen Garten.

Auf Kommentar antworten

Kanguruh1

Die Crêpes werden besonders gut durch die geschmolzene Butter im Teig. Ich serviere sie gerne mit Apfelmus und Zimtzucker.

Auf Kommentar antworten

Maisi

Ich mag Buttergeschmack sehr gerne in Mehlspeisen, deshalb wird dieses Rezept sicher ausprobiert, bisher habe ich es nämlich nicht so gemacht.

Auf Kommentar antworten

Vroni

Der einzige Unterschied zu den Palatschinken ist die Butter im Teig. Aber man interessant zum Ausprobieren. Schmeckt sicher gut.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE DIASHOWS

PASSENDE VIDEOS

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Tag der Biografen

am 16.05.2022 22:18 von Silviatempelmayr