Erbsenreis

Erstellt von

Schmeckt herrlich als Beilage zu Fleisch oder Fisch, Erbsenreis. Ein Rezept das schnell zubereitet ist, auch Kinder lieben es.

Erbsenreis

Bewertung: Ø 4,4 (648 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

200 g Reis
40 g Fett
150 g Erbsen (frisch)
1 EL Salz
400 ml Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Beilagen Rezepte

Zeit

40 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
20 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Den Reis in heißem Fett kurz anlaufen lassen, mit Wasser übergießen und nach Zugabe von Erbsen und Salz auf niedriger Stufe weich dünsten, bis das Wasser komplett verdunstet ist.

Tipps zum Rezept

Kann auch ohne weiters im Backofen bei 180°C, für ca. 30 Min., Ober und Unterhitze weich gedünstet werden. So gibt es bestimmt kein anbrennen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Fladenbrot

FLADENBROT

Das Fladenbrot schmeckt locker und leicht und wird mit diesem Rezept einfach und rasch zubereitet.

Zwiebelringe

ZWIEBELRINGE

Zwiebelringe sind einfach in der Zubereitung und gehen schnell von der Hand.

Perfekte Pommes frites

PERFEKTE POMMES FRITES

Sie wollten Pommes frites schon immer einmal selber machen? Hier finden Sie das perfekte Rezept für Perfekte Pommes frites.

Süßkartoffel-Pommes aus dem Ofen

SÜßKARTOFFEL-POMMES AUS DEM OFEN

Eine köstliche Beilage sind diese Süßkartoffel-Pommes aus dem Ofen. Eine gesündere Variante des klassischen Pommes Frites Rezepts.

French Dressing

FRENCH DRESSING

Das Rezept für French Dressing ist einfach zuzubereiten. Das French Dressing schmeckt zu sommerlichen Salaten besonders gut.

Süßkartoffelpüree

SÜßKARTOFFELPÜREE

Köstlich und raffiniert ist dieses Rezept Süßkartoffelpüree. Passt als Beilage besonders gut zu kurzgebratenem Fleisch.

User Kommentare

SimoneH
SimoneH

Reis und Wasser im Mischungsverhältnis von 2:1 (2 Tassen Wasser auf 1 Tasse Reis) wird stets gekocht. lg

Auf Kommentar antworten

Frankomar
Frankomar

Ich gebe auch gerösteten Zwiebel dazu und Petersilie und anstelle von Salz nehme ich einen Suppenwürfel.

Auf Kommentar antworten

Marille
Marille

Mit Fett habe ich Reis noch nie gekocht, ist aber einen Versuch wert. Wird dadurch geschmacklich wahrscheinlich feiner.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Sollen das frische Erbsen sein? Denn wenn es sich dabei um Tiefkühlerbsen handelt, sollten sie lieber erst zum Schluss zum Reis kommen, da sie meiner Meinung nach sonst viel zu weich werden.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

sind frische Erbsen, steht nun auch in der Zutatenliste - deinen Tippf finde ich gut dazu - sollte man anwenden - aber du siehst das wirklich auf dem Bild ob frische oder TK verwendet wurden ;D

Auf Kommentar antworten

SimoneH
SimoneH

hallo, man benötigt 500ml Wasser lg

Auf Kommentar antworten

swolf
swolf

Dachte immer das heißt Risi bisi - aber egal schmeckt fast überall gut dazu und ist auch noch relativ einfach zu machen...

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

das angegebene fett ist wahrscheinlich geschmackssache, ich verwende dafür immer butter, gebe sie aber meistens erst am schluss zu.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Ich verwende auch immer nur Butter anstatt Fett, so bin ich es schon von Kind an gewöhnt, schmeckt einfach viel besser!

Auf Kommentar antworten

johuna
johuna

Und ich verwende dafür immer Butterschmalz. Selbstgemachtes "Ghee" von Anfang an und zum Abrunden zum Schluss ein bissl Butter.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven
snakeeleven

Erbsenreis ist eine einfache ,leicht zu machende Beilage zu Fleisch oder Fisch.Bei uns zu Hause wurde das immer "RISI PISI" genannt.Wir Kinder liebten es.

Auf Kommentar antworten

Andi19
Andi19

Erbsenreis ist eine sehr leckere Beilage, leider mögen sie meine Kinder nicht ,deshalb mache ich sie nicht mehr oft.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE