Kartoffelknödel

Die Kartoffelknödel passen gut zum Schweinebraten oder Geselchtem. Dieses Rezept hat Tradition und stammt aus dem Waldviertel.

kartoffelknoedel.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,4 (6.883 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

0.5 kg Kartoffel (mehlig)
2 EL Mehl
3 EL Grieß
0.5 EL Salz
2 EL Butter
1 Stk Ei

Zeit

60 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 45 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Kartoffelknödel zuerst die Kartoffel bissfest kochen, schälen und anschließend passieren (=durch ein Sieb pressen oder zerstampfen). Die Butter in einem Topf zerlassen und mit den restlichen Zutaten vermengen.
  2. Einen Teig bereiten und zu einer Rolle formen. Gleichmäßige Stücke abschneiden, zu Knödeln formen und in einem Topf mit Salzwasser ziehen lassen (nicht kochen).

ÄHNLICHE REZEPTE

suesskartoffel-pommes-aus-dem-ofen.jpg

SÜSSKARTOFFEL-POMMES AUS DEM OFEN

Eine köstliche Beilage sind diese Süßkartoffel-Pommes aus dem Ofen. Eine gesündere Variante zum das klassische Pommes-Frites-Rezept.

ofenkartoffeln-mit-suesskartoffeln.jpg

OFENKARTOFFELN MIT SÜSSKARTOFFELN

Dieses Rezept von den Ofenkartoffeln mit Süßkartoffeln passt besonders gut zu Lammfleisch.

kartoffelpueree-erdaepfelpueree.jpg

KARTOFFELPÜREE - ERDÄPFELPÜREE

Kartoffelpüree oder Erdäpfelpüree passt zu zahlreichen Gerichten und kann je nach Belieben verändert werden.

letscho.jpg

LETSCHO

Versuchen sie das Letscho Rezept. Selbstgemacht schmeckt es viel besser als aus dem Glas im Supermarkt.

blaukraut.jpg

BLAUKRAUT

Eine köstliche und gesunde Beilage gelingt mit diesem Rezept. Das saftige Blaukraut schmeckt toll zu Braten und anderen Fleischgerichten.

suesskartoffelpueree.jpg

SÜSSKARTOFFELPÜREE

Köstlich und raffiniert ist dieses Rezept Süßkartoffelpüree. Passt als Beilage besonders gut zu kurzgebratenem Fleisch.

User Kommentare

Assi2409

Ich nehme gleich Kartoffelmehl statt Weizenmehl (Weizenallergie) und Dinkelgrieß, somit kann man sich das Ei sparen und es wird trotzdem flaumig

Auf Kommentar antworten

SimoneH

hallo, die sicherste Methode bei Kartoffelnknödel ist natürlich die Knödel nur über Dampf zu garen. Werden sie direkt ins Wasser gelegt dann vorher bei jedem einzelnen Knödel, die Hände leicht befeuchten. lg

Auf Kommentar antworten

Goldioma

Ja, über Dampf geht es super, oder man gibt etwas Stärkemehl in das Kochwasser und läßt die Knödel darin gar ziehen.

Auf Kommentar antworten

hexy235

Ich nehme immer mehr Mehl als Grieß wenn ich Kartoffelknödel mache und sie werden immer gut und flaumig.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Die Kartoffelknödel passen nicht nur gut zum Schweinebraten oder Geselchtem,auch zum Gänsebraten passen sie.

Auf Kommentar antworten

Heinrich45

Der Kartoffelknödel gehört einfach zu vielen deftigen Gerichten dazu. Wichtig ist das er flaumig bleibt und nicht zu patzig.

Auf Kommentar antworten

meshka

meine variante der sogenannten 'falschen waldviertler' erdäpfelknödel basiert auf 1kg mehligen erdäpfel. gekocht u. gepreßt. ca. 15 dag erdäpfelmehl (kartoffelstärke), 3 EL gries, prise salz - sonst nix ! die in ausreichend salzwasser gekochten erdäpfel nach dem pressen etwas ausdampfen lassen. mit etwas salz abschmecken, mit stärke u. gries gut vermengen (ich mach's mit handmixer u. knethaken) je nach feuchte der masse vielleicht noch etwas stärke dazu. knödel per hand drehen u. in wallendem (nicht kochendem) salzwasserbad (nicht zugedeckt) ca. 20 min ziehen lassen. achtung! die waldviertler knödel brauchen platz zum sich drehen. nicht zuviele knödel in einem großen topf platzieren. schmackhafter u. flaumiger geht's nicht - so schmeckt das waldviertel ! ;)

Auf Kommentar antworten

Heinrich45

Der Kartoffelknödel gehört zum Waldviertel wie die handgemachten Lederschuhe und der klassische gute grüne Veltliner

Auf Kommentar antworten

Limone

Ich mache die Kartoffelknödel im Dampfgargerät, da zerfallen sie nicht. Ich verwende auch Dinkelgriess. Wir essen die Kartoofelknödel auch oft zum Gulasch.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Ich fülle die Kartoffelknödel immer mit in Butter gerösteten Weißbrotwürfel. Da werden die Knödel lockerer und sind auch etwas schneller gar.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Ich nehme für alle Knödel in süss oder sauer einen kartoffelteig. Der schmeckt sehr flaumig und ist schnell gemacht.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Urlaub zu Pfingsten

am 01.05.2021 10:56 von Limone

1.Mai - Tag der Arbeit

am 01.05.2021 07:27 von Teddypetzi

Warnung vor Fakeshops

am 01.05.2021 07:25 von Teddypetzi

Okra

am 01.05.2021 07:19 von Lara1