Maronitorte

Eine köstliche Maronitorte ist den Aufwand allemal Wert. Sie zergeht auf der Zunge und ist ein wunderbar bekömmliches Dessert Rezept.

maronitorte.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,2 (2.391 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

160 g Staubzucker
5 Stk Eier
1 EL Wasser (warm)
0.5 TL Salz
1 Pk Vanillezucker
100 g Mehl (glatt)
50 g Maizena (Stärke)
50 g Kakao
4 EL Öl
200 g Maronireis zum Garnieren
8 Stk Schokopraline zum Garnieren

Zutaten Für die Creme

5 Bl Gelatine
300 g Maronipürree
100 g Staubzucker
1 Schuss Rum
2 Becher Schlagobers

Benötigte Küchenutensilien

Schneebesen

Zeit

20 min. Gesamtzeit 10 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Eier, Zucker, Vanillezucker, Wasser und Salz cremig schlagen, bis ein wunderbar flaumiges Volumen entsteht. Mehl, Kakao und Maizena unter die Masse heben und das Öl langsam einrühren. Die fertige Teigmasse in eine runde Tortenform (Ø 25er) füllen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 °C ca. 45 Minuten bei Ober- und Unterhitze backen.
  2. In der Zwischenzeit für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Danach gut ausdrücken und im Wasserdampf auflösen. Das Maronipüree, Staubzucker und Rum mit einem Schneebesen zu einer Creme verrühren. Einen Teil des geschlagenen Schlagobers und die Gelatine unter die Maronicreme rühren.
  3. Den ausgekühlten Tortenboden zweimal durchschneiden und die oberen Teile abheben. Den Tortenreifen wieder mit dem unteren Teil umschließen. Die Maronicreme draufstreichen. Den zweiten Tortenboden drauf setzen und wieder mit der Creme bestreichen. Den dritten Teil drauf setzen und die restliche Creme drauf geben. Für 2 Std. in den Kühlschrank stellen.
  4. Für die Garnitur die übrig gebliebene Schlagobers und einen Teil Maronireis mit 2 EL Staubzucker cremig schlagen in einen Spritzsack füllen. Torte aus dem Tortenreifen lösen, den Maronireis drauf verteilen und mit dem Schlagobers die Torte dressieren. Mit Pralinen garnieren.

Nährwert pro Portion

kcal
5.073
Fett
236,55 g
Eiweiß
90,60 g
Kohlenhydrate
644,18 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

maroni-aus-dem-backofen.jpg

MARONI AUS DEM BACKOFEN

Maroni aus dem Backofen schmecken nicht nur köstlich, es duftet auch das ganze Haus danach. Ein Rezept für einen winterlichen Snack.

maroni-aus-dem-backrohr.jpg

MARONI AUS DEM BACKROHR

Die selbstgemachten Maroni aus dem Backrohr schmecken wie frisch vom Weihnachtsmarkt. Ein tolles Rezept für die Weihnachtszeit.

maroni-braten.jpg

MARONI BRATEN

Dem Duft köstlicher Maronis kann keiner widerstehen. Mit einer Maronizange werden die Maronis in null komma nix aufgeschnitten. Tolles Rezept!

glasierte-maroni.jpg

GLASIERTE MARONI

Für die Zubereitung einer köstlichen Beilage zu Fleischgerichten eignet sich dieses Rezept. Die glasierten Maroni schmecken außergewöhnlich gut.

maroni-kastanienmousse.jpg

MARONI-/KASTANIENMOUSSE

Maroni-/Kastanienmousse ist das perfekte Dessert im Herbst. Dieser süße Genuss wird Ihnen auf der Zunge zergehen. Ein herrliches Rezept.

maronimousse.jpg

MARONIMOUSSE

Ein unwiderstehliches Maronimousse wird bestimmt gleich aufgegessen und ist in der Maronizeit ein unglaublich toller Rezept Tipp.

User Kommentare

Heinrich45

Die Maronitorte ist irgendwie schon der Daimler Benz unter den ganzen herbstlichen Torten oder Kuchen, zum Beispiel Kürbis oder ähnliches

Auf Kommentar antworten

Jasmin01

Was heißt bei Schritt 2: ein Teil des geschlagenen schlagobers? Wieviel Sahne muss ich hier verwenden? Kann ich den Kuchen auch ohne rum zubereiten?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Hallo Jasmin01, du kannst ca. dreiviertel Schlagobers für die Maronireme verwenden und die restlichen 1/4 für die Deko der Maronitorte. Natürlich kann der Rum auch weggelassen oder auf einige Tropfen Rumaroma zurückgegriffen werden. Dieses enthält keinen Alkohol, aber es hat einen an Rum erinnernden Geschmack.

Auf Kommentar antworten

yaseminr98

Obwohl ich eine Fan von Kastanien bin, hat mir die Torte nicht gefallen. Irgendetwas hat gefehlt. Es hat lecker ausgeschaut, aber das wars auch.

Auf Kommentar antworten

Chiquita

Vielleicht etwas Marmelade auf 2 Biskuitböden wie Zwetschke, Ribisel...? Oder vielleicht eine weiche Schokoglasur?

Auf Kommentar antworten

hexy235

Eine wunderbare Wintertorte, da freut man sich gleich auf die kalte Jahreszeit. Ist schon für den Winter gespeichert

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Sicherheit v. Mähroboter

am 27.05.2022 05:29 von Pesu07

Rhabarber

am 26.05.2022 20:34 von Pesu07