Naan-Brot

Das typisch indische Naan-Brot lässt sich ganz einfach selbst machen! Probieren Sie dieses großartige Rezept!


Bewertung: Ø 4,6 (17.818 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

300 g Weizenmehl
0.5 Pk Trockenhefe
2 EL Wasser (lauwarm)
3 EL Joghurt
1 EL Olivenöl
1 TL Zucker (gestrichen)
1 TL Salz (gestrichen)
100 ml Milch (je nach Bedarf)

Zeit

20 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 5 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Das Backrohr auf 250°C, Ober- und Unterhitze vorheizten. In einer Schüssel das Wasser mit dem Zucker und der Trockenhefe verrühren und für 5 Minuten stehen lassen.
  2. Weizenmehl, Salz vermischen und das Hefegemisch hinzufügen. Danach das Joghurt und das Öl untermischen und alles gut durchkneten. Nach und nach die Milch zufügen.
  3. Den Teig eine Stunde zugedeckt gehen lassen. Danach nochmals gut durchkneten.
  4. Kleine Teigstücke zu dünne Laibchen formen und mit den Händen etwas flach drücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  5. Die Naan-Fladenbrote ca. 4 Minuten im Ofen backen, dann wenden und noch einmal eine Minute fertig backen.

Tipps zum Rezept

Das Brot schmeckt super zu Curry! Mit ein wenig frischem Koriander und/oder Ghee (=indisches Butterschmalz), ist das Fladenbrot ein wahrer Gaumenschmaus.

Man kann die Fladenbrote auch in einer Pfanne (für rund 3-4 Minuten) mit etwas Butter goldgelb ausbraten. Das geht oft schneller und man muss den Backofen nicht vorheizen.

Ersetzt man Milch und Joghurt durch pflanzliche Milch und Sojajoghurt hat man auch ein vegane Variante.

ÄHNLICHE REZEPTE

dinkelbrot-in-kastenform-ohne-hefe.jpg

DINKELBROT IN KASTENFORM OHNE HEFE

Für das Dinkelbrot in Kastenform wird ein weicher Teig mit Backpulver geknetet und anschließend gebacken. Köstlich zum Frühstück.

einfaches-vollkornbrot.jpg

EINFACHES VOLLKORNBROT

Mit diesem einfachen Rezept gelingt das gesunde Vollkornbrot wie von selbst.

bananenbrot.jpg

BANANENBROT

Das flaumige Bananenbrot ist ein wahres Schmankerl, das Sie mit diesem tollen Rezept einfach zubereiten und genießen können.

einfaches-weissbrot.jpg

EINFACHES WEISSBROT

Selber Brot backen ist nicht schwer, wie mit diesem Rezept für ein einfaches Weißbrot.

pita-brot.jpg

PITA BROT

Köstliches Pita Brot schmeckt immer und ist eigentlich schnell zubereitet. Ein Rezept für jeden Tag.

stockbrot.jpg

STOCKBROT

Welches Kind mag nicht Stockbrot grillen? Ein Rezept und eine Idee, die alle Kinderherzen erfreuen.

User Kommentare

Pesu07

Ja, das mit dem Vorheizen des Backrohrs passt nicht. Ich kenne das Rezept und habe es schon viele Male gemacht. Echt gut. Ich mache es gerne als Beilage zB zu Curry.

Auf Kommentar antworten

dada11

Ein tolles Rezept mit guter Zutatenliste. Diese Fladen sind einfach und leicht zum zubereiten und gelingen sicher.

Auf Kommentar antworten

Billie-Blue

Ich liebe dieses Fladenbrot. Es gelingt einfach und ist vielseitig einsetzbar. Muss cih auch bald wieder zubereiten.

Auf Kommentar antworten

sgr1909

Vielen Dank für das Rezept. Habe es letztes Wochenende nachgekocht. Der Teig ist zwar etwas klebrig geworden, brauchte also einiges an Mehl um die Fladen auszurollen aber der Geschmack war sensationell. Super und gleich in mein Rezept Buch gespeichert.

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Wenn man einen Pizzastein sein eigen nennen darf, eignet sich dieser hervorragend zum Backen des Naanbrotes.

Auf Kommentar antworten

MaryLou

ssssumsi, genau das habe ich auch schon bemerkt und ich backe jetzt sehr gerne Fladenbrote am Pizzastein im Griller. Schmeckt und gelingt hervorragend.

Auf Kommentar antworten

DIELiz

Naan-Fladenbrote habe ich noch nie selbst gebacken. Dabei essen wir diese gerne. Auch einfach so mit rohem Gemüse und einem Dip. Danke, ich werde sssumsi's Idee aufgreifen & beim nächsten Grillen die Schamottsteine zum Naan backen nutzen. Für mich darf auch Schwarzkümmelsamen obenauf

Auf Kommentar antworten

Stoffel

Na ja, Rezept könnte besser geschrieben und verprobt sein, deshalb ein paar Hinweise: : Teig war zu klebrig, ich musste einen EL Mehl zugeben.. Es reicht völlig, wenn man das Aufheizen des Backofens erst startet, wenn man die Laibchen formt. Ein Hinweis, wie dünn die Laibchen sein sollten („dünn“ und „flachdrücken“ = sehr dünn?!) und wieviel Stück der Teig ergeben sollte, wäre hilfreich. Naans schmecken gut, gingen aber nicht sonderlich auf, waren auch etwas zu fest in der Konsistenz - das könnte aber evtl. auch an meiner Hefemischung gelegen haben, ich gebe dem noch einmal eine Chance. Backzeit war in meinem (modernen!) Backofen fast doppelt so lang. Habe den Naan-Laibchen zum Teil georessten Knoblauch draufgegeben - lecker!

Auf Kommentar antworten

lllexxx

ich soll den Ofen vorheizen, und DANN den Teig machen und noch 1h gehen lassen???
häää? darf hier jeder ohne irgendwelche Kontrolle alles schreiben?

Auf Kommentar antworten

Mariandl

Naja, ein bisschen Mitdenken wird ja wohl nicht zu viel verlangt sein, oder? Rezept gelingt super, vielen Dank!

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Kein Fensterbrett

am 12.04.2021 08:45 von Zwiebel

Staubsauger-Roboter

am 12.04.2021 08:33 von Zwiebel