Dinkelbrot in Kastenform ohne Hefe

Für das Dinkelbrot in Kastenform wird ein weicher Teig mit Backpulver geknetet und anschließend gebacken. Köstlich zum Frühstück.

Dinkelbrot in Kastenform ohne Hefe

Bewertung: Ø 4,1 (3843 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

750 g Dinkelvollkornmehl, oder Dinkelmehl 1050
1 TL Salz
70 g Sonnenblumenöl
600 ml Wasser
1.5 Pk Weinsteinbackpulver
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Brot Rezepte

Zeit

85 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
65 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Das Getreide fein mahlen, die restlichen Zutaten dazugeben und gut durchkneten. Der Teig soll weicher sein als üblicher Brotteig (zäh reißend).
  2. Die Masse in eine beölte Kastenform füllen und die Oberfläche mit Wasser benetzen. Den Ofen vorheizen. Das Brot im Heißluftbackrohr zuerst 15 Minuten bei 200°C, danach 50 Minuten bei 160°C backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Eine Schale mit Wasser in den Ofen stellen, während des Backvorgangs.

ÄHNLICHE REZEPTE

Sauerteig-Brot

SAUERTEIG-BROT

Selbstgebackenes Brot ist einfach ein wunderbarer Genuss. Diesem Sauerteig-Brot Rezept werden Sie nicht widerstehen können.

Milchbrot

MILCHBROT

Bei diesem köstlichen Milchbrot greift jeder gerne zu. Überzeugen Sie sich und probieren Sie dieses Rezept.

Stockbrot

STOCKBROT

Welches Kind mag nicht Stockbrot grillen? Ein Rezept und eine Idee, die alle Kinderherzen erfreuen.

Naan-Brot

NAAN-BROT

Das typisch indische Naan-Brot lässt sich ganz einfach selbst machen! Probieren Sie dieses großartige Rezept!

Stockbrot

STOCKBROT

Wie der Name schon sagt, wird das Stockbrot bzw. der Teig auf einen Stock spiralförmig drauf gesteckt und bei offenem Feuer goldbraun gegrillt.

User Kommentare

Selina999
Selina999

S.O.S. Ich hatte mich so auf das Brot gefreut :-( Von außen weiß wie ein Albino, die Rinde brökelt beim aufschneiden sofort auseinander, das ganze Brot zerkrümelt... Was habe ich nur falsch gemacht ? Würde gerne ein Bild posten. Aber die Funktion habe ich noch nicht gefunden...

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Zum hinzufügen von einem Bild, bitte auf das Diskettensymbol (siehe oben) klicken. Wenn jedoch schon ein Bild vorhanden ist, kann leider kein Bild mehr hinzugefügt werden.

Dabei wird es wohl an der Hitze gelegen haben. War der Ofen vorgeheizt? Weiters muss das Brot einmal auf kompletter Hitze gebacken werden, dann wird die Hitze wieder reduziert etc. War es dein erstes mal, dass du Brot gebacken hast?

Auf Kommentar antworten

Miiira
Miiira

Hallo, ich habe mein Vollkornbrot bisher immer mit Hefe gebacken und wollte nun eine Alternative zur Hefe. Dieses Brot schmeckt super lecker, allerdings hab ich auch das Problem, dass es total zerfällt beim aufschneiden. Das Hefebrot musste man immer ins NICHT vorgeheizte Rohr geben - je nach Rezept ca. 200 Grad für 60 min. Kann es sein, dass es daran liegt? Oder gibt's sonst was das ich tun könnte damit das Brot nicht so zerfällt? Ich hab's genau so wie's oben im Rezept steht gebacken, Backrohr war immer gut vorgeheizt.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Der Teig kann dabei mehrere Minuten gut durchgeknetet werden. Weiteres sehr heiß in den Ofen geben, dann die Hitze reduzieren. Beim Brotbacken ist die Temperatur immer ausschlaggebend.

Auf Kommentar antworten

Miiira
Miiira

Komisch, dann kann's aber nicht an der Temperatur liegen, denn die hab ich genau wir im Rezept eingehalten. Wir haben einen sehr modernen Ofen, der das wirklich auf die Minute genau so backt wie eingegeben.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

du könntest noch versuchen eine Schüssel Wasser in den Ofen zu geben. Weiters könntest Sauerteig diesem Brotteig zufügen.

Auf Kommentar antworten

EvaHo
EvaHo

Schnelles einfaches Rezept, geht gut auf und ist die Nr. 1 bei meinen Brotrezepten.
Statt Sonnenblumenöl verwende ich Rapsöl und ins Backrohr stellte ich eine Schale mit Wasser.
Einfach schmackhaft habe es schon öfters gebacken.

Auf Kommentar antworten

Pinky
Pinky

Mir gelingt es leider nicht warum auch immer
Schon 2 mal probiert und nie aus der form gegangen und wenn dann wie ein Stein

Auf Kommentar antworten

Marille
Marille

Steht Dinkelgetreide für Dinkelvollkornmehl oder normales Dinkelmehl?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Hierbei kannst du entweder Dinkelvollkornmehl, oder Dinkelmehl 1050 verwenden - geht beides. Steht nun auch in der Zutatenliste.

Auf Kommentar antworten

ApparentlyMe
ApparentlyMe

Hallo :)

Ich habe absolut keine Ahnung vom Brot backen und bin deswegen ein wenig irritiert - muss ich das Dinkelmehl nochmal extra mahlen? Und kann ich auch Sonnenblumenkerne/ Kuerbiskerne mit dazu tun?

Lieben Dank :)

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Hallo ApparentlyMe, nur wenn du frisches Korn hast, das musst du zu Mehl mahlen. Du kannst natürlich aber auch gleich Dinkelmehl fix fertig kaufen. lg und gutes Gelingen.

Auf Kommentar antworten

toskanasweet
toskanasweet

Ich gebe da gerne noch ein paar Kürbiskerne rein oder kombiniere das mit anderen Körnern, so hat man etwas Abwechslung............Nicht nur zum Frühstück geeignet.

Auf Kommentar antworten

Rezept_Genuss_1
Rezept_Genuss_1

Ich dachte erst, das geht gar nicht, ein Brot ohne Hefe backen. Ich wurde eines besseren belehrt. Sehr schmackhaft.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

So ein schnell gebackenes Brot hab ich noch nicht gehabt. Es schmeckt herrlich und kann auch mit Leinsamen oder anderen Körnderln verfeinert werden.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Das Rezept funktioniert super. Brot geht auch ohne germ super auf. Hatte vorher Bedenken ob das mit Backpulver so gut geht.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Ich gebe sehr gerne Körner ins Brot hinein. Schmeckt auch lecker und knusprig wenn man Körner aufs brot draufstreut.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE