Naturschnitzel

Schweinsbraten, Wiener Schnitzel und Kaiserschmarrn gehören in die österreichische Küche. Da darf das Rezept Naturschnitzel nicht fehlen.

Naturschnitzel

Bewertung: Ø 4,2 (78 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 Stk Kalbsschitzel (aus der Schale)
2 EL Mehl (glatt)
4 Prise Salz
2 EL Butterschmalz
150 ml Suppe
1 Prise Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

50 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
20 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für die Naturschnitzel das Fleisch klopfen, den Rand einschneiden, pfeffern und salzen. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen.
  2. Eine Fleischseite in Mehl wenden und mit dieser Seite in das heiße Fett legen. Wenden und die andere Seite heiß anbraten.
  3. Den Bratensatz mit Suppe aufgießen und würzen. Die Fleischstücke in einen Topf geben, mit dem Bratensaft übergießen und im Ofen bei 180° ca. 20-30 Min. fertig braten.

ÄHNLICHE REZEPTE

Beef Tatar

BEEF TATAR

Eine außergewöhnliche und sehr delikate Speise gelingt mit diesem Rezept. Das Beef Tatar zergeht Ihnen auf der Zunge.

Geröstete Leber

GERÖSTETE LEBER

Dieses einfache und köstliche Rezept ist sehr zu empfehlen. Die geröstete Leber schmeckt einfach perfekt, so wie ihre Oma sie gemacht hat.

Hühnergeschnetzeltes

HÜHNERGESCHNETZELTES

Hühnergeschnetzeltes ist eine herrliche Hauptspeise. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Fleischlaibchen nach Wiener Art

FLEISCHLAIBCHEN NACH WIENER ART

Kochen Sie eine herzhafte Fleischspeise mit dem Fleischlaibchen oder besser gesagt, Fleischlaber nach Wiener Art - Rezept.

Pikantes Reisfleisch

PIKANTES REISFLEISCH

Eine Kösltichkeit ist dieses Pikante Reisfleisch. Das tolle Rezept hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Pljeskavica

PLJESKAVICA

Pljeskavica ist eine Spezialität aus Kroatien. Dieses Rezept erinnert an den letzten Urlaub im Süden.

User Kommentare

Millavanilla
Millavanilla

Sehr einfaches und auch schnelles Rezept, dass auch ein wunderbares Sonntagsgericht ist. In unserer Familie wird es sehr gerne gegessen.

Auf Kommentar antworten

SlowFood
SlowFood

ich schließe mich puersti an. ohne bratensaft könnte ich das meiner familie nicht servieren.

Auf Kommentar antworten

Artelsmair
Artelsmair

Naturschnitzel koche ich sehr gerne weil es wirklich jedermann schmeckt und auch sehr einfach ist. Ich habe aber Butter statt Butterschmalz verwendet.

Auf Kommentar antworten

Suppenfreundin
Suppenfreundin

Wo ist auf dem Foto das ganze Saftl hingekommen? So furztrocken sind unsere Naturschnitzel nicht. Auch ist eine Tasse Mehl viel zu viel, das wären ja ca. 100 g.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Mehl bitte 2 EL verwenden, der Saft ist noch in der Pfanne ;D

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Mir stellt sich die Frage, weshalb ich die Naturschnitzel nicht in der Pfanne weichdünste, bzw. wofür ich sie Backrohr zusätzlich braten soll. Ergibt keinen Sinn.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

zum fertig garen kommt es in den Backofen. Natürlich kann man die Schnitzel auch in der Pfanne fertig dünsten.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Ich liebe Naturschnitzel mit Reis, allerdings fehlt mir dabei der Saft. Davon steht auch nichts in der Zubereitung. Außerdem erscheint mir eine Tasse Mehl extrem viel.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE