Paradeiskraut mit Kartoffeln

Ein köstliches Paradeiskraut mit Kartoffeln schmeckt einzigartig. Das Rezept wird mit Weißkraut, Paradeisern und Gewürzen zubereitet.

Paradeiskraut mit Kartoffeln

Bewertung: Ø 4,2 (97 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

3 Stk Kartoffeln
1 Stk Weißkraut
2 Stk Zwiebel (mittelgroß)
1 EL Zucker
250 ml Paradeissauce
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
200 ml Gemüsesuppe (klar)
1 EL Butter
1 Prise Kümmel
1 EL Paprikapulver
1 EL Essig
1 Prise Chilipulver
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Kraut Rezepte

Zeit

50 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
30 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für das Paradeiskraut mit Kartoffeln das Weißkraut vierteln, den Strunk entfernen und grob schneiden, leicht einsalzen und beiseite stellen.
  2. Zwiebel schälen und klein hacken. Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. In einem Topf Butter heiß werden lassen, die Zwiebelstücke darin glasig dünsten. Zucker zufügen und leicht karamellisieren. Kümmel, Paprikapulver und Essig hinzugeben. Mit Gemüsesuppe aufgießen. Zum Schluß mit Paradeissauce, Pfeffer, Salz und Chili würzen.
  4. Das geschnittene Kraut und die Kartoffelwürfel unterrühren. Alles für ca. 30 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Tipps zum Rezept

Zusätzlich können noch klein geschnittene Paradeisstücke hinzugefügt werden.

ÄHNLICHE REZEPTE

Szegediner Krautfleisch

SZEGEDINER KRAUTFLEISCH

Das Rezept für Szegediner Krautfleisch ist ein günstiges Gericht, das besonders gut schmeckt, wenn man es aufwärmt.

Russenkraut

RUSSENKRAUT

Woher der Name Russenkraut stammt weiß man nicht genau. Jedenfalls ist es ein super Rezept um grüne Paradeiser zu verwerten.

Krautsalat mit Speck

KRAUTSALAT MIT SPECK

Deftig und sehr würzig ist der Krautsalat mit Speck. Ein Rezept für Schweinsbraten, Bratwürste oder Geselchtes.

Krautfleckerl mit Topfen

KRAUTFLECKERL MIT TOPFEN

Eine tolle Kost sind Krautfleckerl mit Topfen. Einzigartig gut ist dieses Rezept aus Omas Küche.

Russenkraut

RUSSENKRAUT

Das Rezept mit dem ausgefallenen Namen Russenkraut wird gerne Beilage zu kaltem Braten gegessen.

Schwarzkohl gedünstet

SCHWARZKOHL GEDÜNSTET

Schwarzkohl gedünstet ist vor allem im Winter ein Rezept, das für viele gesunde Vitamine sorgt und eine köstliche Beilage darstellt.

User Kommentare

cassandra
cassandra

Danke für das Rezept - ich habe Paradeiskraut ein einziges Mal gegessen, nämlich im Schweizerhaus im Prater, und ich war komplett begeistert. Das Rezept klingt, als ob man das auch zu Hause gut schaffen würde.

Auf Kommentar antworten

Babsi45
Babsi45

Ich hab das als Kind leidenschaftlich gerne gegessen, nur leider ist es bei mir in laufe der Jahre in Vergessenheit geraten, weil es keiner mehr für mich kochen konnte.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE