Krautrouladen

Krautrouladen ist eine bekannte Hausmannskost. Das Rezept ist nach wie vor sehr beliebt.

krautrouladen.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,4 (4.791 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 kpf Weißkraut
1 TL Paprikapulver
1 EL Tomatenmark
3 EL Petersilie, gehackt
1 Stk Zwiebel
250 ml Fleischbrühe
0.5 TL Pfeffer, gemahlen
0.5 TL Salz
5 EL Semmelbrösel
1 Stk Ei
1 Becher Schärdinger Berghof Sauerrahm
1 EL Speisestärke
50 g Butter
300 g Faschiertes (gemischt)

Zeit

55 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 35 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für die Krautrouladen zuerst unten am Krautkopf den Strunk kegelförmig ausschneiden. Danach Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und darin den Krautkopf blanchieren (1 Minute kochen, sofort mit kaltem Wasser abschrecken). Davon dann 8 schöne große Blätter abziehen.
  2. Nun das Faschierte in eine Schüssel geben. Zwiebel schälen, fein hacken und zum Faschierten geben. Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Tomatenmark, 2 EL Petersilie, Semmelbrösel und Ei dazu geben und alles verkneten. Die Masse in 8 gleich große Rollen formen.
  3. Auf jedes Krautblatt eine Faschiertenrolle legen, aufrollen und mit Rouladennadeln befestigen oder mit Küchengarn zubinden.
  4. Danach Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und darin die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten.
  5. Die Krautrouladen aus der Pfanne nehmen und im Bratenrückstand das Tomatenmark anrösten. Anschließend die Suppe eingießen und gut rühren. Rouladen wieder in die Pfanne setzen, Deckel auflegen und bei kleiner Hitze schmoren lassen (30 Minuten).
  6. Die fertige Rouladen aus der Pfanne heben und warmstellen.
  7. Zum Schluss Speisestärke in den Sauerrahm rühren und in die Sauce rühren. Kurz aufkochen lassen. Krautrouladen wieder in die Pfanne setzen und mit der restlichen Petersilie bestreut servieren.

Tipps zum Rezept

Kartoffelpüree vervollständigt das tolle Gericht. Das restliche Kraut zu Salat verarbeiten.

Nährwert pro Portion

kcal
525
Fett
35,70 g
Eiweiß
29,92 g
Kohlenhydrate
21,05 g
Detaillierte Nährwertinfos

Wein & Getränketipp

Die bekannte Hausmannskost verlangt keine besonderen Getränke. Der persönliche Geschmack entscheidet, ob es ein Glas Bier, ein Schluck Weiß- oder Rotwein oder ein Spritzer sein soll. Alles passt dazu.

ÄHNLICHE REZEPTE

cole-slaw-amerikanischer-krautsalat.jpg

COLE SLAW - AMERIKANISCHER KRAUTSALAT

Cole Slaw - Amerikanischer Krautsalat ist ein Klassiker aus den USA, ob zu Chicken Wings oder Crispy Strips, das Rezept ist sehr einfach.

krautsuppe-zum-entschlacken.jpg

KRAUTSUPPE ZUM ENTSCHLACKEN

Das Rezept von Krautsuppe zum Entschlacken ist einfach in der Zubereitung. Mit dieser Suppe tun sie ihren Körper sehr viel Gutes.

kohlgemuse.jpg

KOHLGEMÜSE

Kohlgemüse ist ein würziges Beilagen - Rezept. In nur 30 Minuten zubereitet, passt es super zu diversen Fleischgerichten.

weisskrautsalat.jpg

WEISSKRAUTSALAT

Weißkrautsalat ist extrem gesund und kalorienarm. Ein einfaches Rezept noch dazu.

krautsuppe-zum-abnehmen.jpg

KRAUTSUPPE ZUM ABNEHMEN

Das Rezept von der Krautsuppe zum Abnehmen ist besonders beliebt in der Fastenzeit, nach einer langen Ballsaison.

szegediner-krautfleisch.jpg

SZEGEDINER KRAUTFLEISCH

Das Rezept für Szegediner Krautfleisch ist ein günstiges Gericht, das besonders gut schmeckt, wenn man es aufwärmt.

User Kommentare

Gelöschter User

Dieser Beitrag wurde vom Administrator gelöscht!

Auf Kommentar antworten

Mats20

Hy;) Sry für den negativen Smiley ???? Bin da mit den Wurstfingern rangekommen ???? Mit Salzkartoffeln klingt spitze, werds mal mit meinem Spicy, crispy Pürree probieren????

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Das Rezept für diese "Krautrouladen" ist ein "Gedicht", ich habe es auch mit Erdäpfelpüree serviert.

Auf Kommentar antworten

Dakahr

Klingt sehr gut, hatte ich schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr. Kannte Krautrouladen auch noch nicht mit Kartoffelpüree sondern immer mit einfachen Kochkartoffeln.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Diese Krautrouladen sehen sehr lecker aus. Ein REzept das man doch sehr leicht nachkochen kann. Werde ich mal probieren.

Auf Kommentar antworten

lirumlarum

Mir fehlt der Sauerrahm bei der Zubereitung. Er wird wohl erst beim Servieren dazu gegeben?! Das Rezept gefällt mir. Ich habe bisher gerne viel Tomatensoße dabei gehabt.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

siehe Punkt 7

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Nun habe ich die Krautrouladen mit "Sarmakraut" ausprobiert. ich kann nur sagen : Sie waren Spitze .

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Ein sehr gutes Rezept, das ich sehr gut vorbereiten kann. Es schmeckt auch aufgewärmt sehr gut. Als Beilagen eignen sich Kartoffeln (Salz-, Kümmelkartoffel, Kartoffelpüree ...)

Auf Kommentar antworten

gabija

Hatte ich erst gestern zu Mittag. Köstlich!

Auf Kommentar antworten

Wibi79

Da werden Kindheitserinnerungen wach! Meine Oma machte die besten Krautrouladen der Welt. Mit diesem Rezept schaffe ichs vielleicht halb so gut! ;-)

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Buffets und verzierte Speisen

am 15.06.2021 23:23 von Thanya

Mohnblumen

am 15.06.2021 22:57 von Thanya

heiße Getränke im Sommer

am 15.06.2021 22:55 von alpenkoch

Riesenhibiskus

am 15.06.2021 22:25 von Anna-111