Kohlgemüse

Erstellt von hexy235

Kohlgemüse ist ein würziges Beilagen - Rezept. In nur 30 Minuten zubereitet, passt es super zu diversen Fleischgerichten.


Bewertung: Ø 4,5 (2.455 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

200 g Kohl
1 Stk Zwiebel fein gehackt
2 Stk Knoblauchzehen fein gehackt
100 ml Schlagobers
2 EL Butter
0.5 TL Majoran
1 Prise Pfeffer
100 ml Suppe
0.5 TL Kümmel, gemahlen
0.5 TL Salz

Zeit

30 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Den Kohl blättrig schneiden und in Salzwasser blanchieren. Abschrecken in kalten Wasser. Zwiebel und Knoblauch in Butter anschwitzen. Majoran und gemahlenen Kümmel zufügen.
  2. Mit etwas Mehl stauben, kurz durchrösten und mit etwas Suppe aufgießen. Aufkochen lassen, den Kohl zufügen kurz köcheln lassen und mit Schlagobers aufgießen. Den Kohlgemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps zum Rezept

Dazu passt gekochtes Rindfleisch

Nährwert pro Portion

kcal
350
Fett
28,56 g
Eiweiß
6,13 g
Kohlenhydrate
16,36 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

cole-slaw-amerikanischer-krautsalat.jpg

COLE SLAW - AMERIKANISCHER KRAUTSALAT

Cole Slaw - Amerikanischer Krautsalat ist ein Klassiker aus den USA, ob zu Chicken Wings oder Crispy Strips, das Rezept ist sehr einfach.

krautrouladen.jpg

KRAUTROULADEN

Krautrouladen ist eine bekannte Hausmannskost. Das Rezept ist nach wie vor sehr beliebt.

krautsuppe-zum-entschlacken.jpg

KRAUTSUPPE ZUM ENTSCHLACKEN

Das Rezept von Krautsuppe zum Entschlacken ist einfach in der Zubereitung. Mit dieser Suppe tun sie ihren Körper sehr viel Gutes.

weisskrautsalat.jpg

WEISSKRAUTSALAT

Weißkrautsalat ist extrem gesund und kalorienarm. Ein einfaches Rezept noch dazu.

krautsuppe-zum-abnehmen.jpg

KRAUTSUPPE ZUM ABNEHMEN

Das Rezept von der Krautsuppe zum Abnehmen ist besonders beliebt in der Fastenzeit, nach einer langen Ballsaison.

szegediner-krautfleisch.jpg

SZEGEDINER KRAUTFLEISCH

Das Rezept für Szegediner Krautfleisch ist ein günstiges Gericht, das besonders gut schmeckt, wenn man es aufwärmt.

User Kommentare

yughort

35g Butter und 100ml Schlagobers scheinen mir eine Art overkill für die graziösen 200g Kohl darzustellen. Bevor ich den Kohl nach diesem Rezept erschaffe, werde ich mein Gewissen und den Cholesterinbefund erforschen und zB 600g Kohl, 2 Zwiebeln, ein paar Esslöffel Öl (das ordinäre, unolivische) und vielleicht sogar 3 mittelgroße Erdäpfel und 1/4 mittelkleine Sellerie zur Synthese bringen. Schlagobers null, Butter desgleichen. Das Foto kommt mir übrigens so vor, als hätte es meine schwarzen Gedanken erahnt, denn Schlagobers ist da offenbar nicht abgelichtet.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

nun, natürlich ist es ein Winterrezept, das deftig und satt machen soll. Haben aber nicht nur Kalorienbombenrezepte online ;D - des weiteren findest du ein zweites Bild wenn du auf den rechten schwarzen Pfeil klickst mit dem Obers.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Ich finde es auch sehr schade, dass ein so tolles Wintergemüse mit derart viel Schlagobers zubereitet werden soll.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Bei uns wird der Schlagobers einfach weggelassen, als sättigende Beilage gibt es gekochte Salzkartofferl dazu.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Wahl des Usernamen?

am 27.07.2021 23:49 von DIELiz

länger aufbleiben

am 27.07.2021 21:58 von Silviatempelmayr