Pfefferrahmsauce

Eine Pfefferrahmsauce ist eine wundervolle Ergänzung zu Schweine- Rinder- und Hirschfilet. Hier das geeignete Rezept dazu.

Pfefferrahmsauce Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,6 (3.376 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

1 EL Butter
1 EL Pfeffer (grob geschrotet)
1 EL grüne Pfefferkörner
100 ml Bratensatz (bzw. Bratenfond)
1 Schuss Cognac
200 ml Schlagobers
1 Schuss Zitronensaft
1 Stk Zwiebel (klein)
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz

Zeit

10 min. Gesamtzeit 10 min. Zubereitungszeit

Zubereitung

  1. Für die Pfefferrahmsauce wird ein Bratenfond benötigt. Dieser Bratenfond entsteht beim Anbraten von Fleischstücken.
  2. Danach den Bratenfond in 1 EL Butter mit 1 EL Pfeffer (grob geschrotet) und 1 EL grüne Pfefferkörner im Bratensatz erhitzen. Zwiebel schälen und fein hacken, den Zwiebel darin anrösten.
  3. Mit einem Schuss Cognac ablöschen und mit 250 ml Schlagobers oder Sauerrahm binden. 1 EL Butter einrühren und mit Salz, Pfeffer und event. mit einem Schuss Zitronensaft würzen.

Nährwert pro Portion

kcal
1.061
Fett
90,14 g
Eiweiß
9,24 g
Kohlenhydrate
30,87 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

bechamelsauce.jpg

BECHAMELSAUCE

Dieses Rezept von ener Bechamelsauce ist ein Grundrezept und kann nach Belieben mit weiteren Zutaten ergänzt werden.

guacamole.jpg

GUACAMOLE

Aus einem Avocadopüree entsteht köstliche Guacamole. Das Dip Rezept zum verfeinern einzelner Speisen. Stammt aus der mexikanischen Küche.

aioli-dip.jpg

AIOLI-DIP

Der Aioli-Dip schmeckt köstlich zu Fleisch, Kartoffel und auch Gemüse. Ein Rezept mit wunderbaren Geschmack.

schnelle-vanillesauce.jpg

SCHNELLE VANILLESAUCE

Diese schnelle Vanillesauce wird ganz einfach aus Vanillepuddingpulver gezaubert und schmeckt herrlich zu Süßspeisen wie Strudel oder Germknödel.

joghurtdressing.jpg

JOGHURTDRESSING

Ein cremiges, würziges Joghurtdressing für knackige Salate gelingt Ihnen mit diesem Rezept im Nu.

pfeffersauce.jpg

PFEFFERSAUCE

Eine Pfeffersauce passt sehr gut zu Steaks. Das Rezept wird mit frischen Pfefferkörner und Zwiebel sowie Portwein zubereitet.

User Kommentare

puersti

Das Rezept hört sich gut an, nicht gerade kalorienarm, aber nachkochen werde ich es trotzdem einmal.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE