Pljeskavica

Erstellt von Tsambika

Pljeskavica ist eine Spezialität aus Kroatien. Dieses Rezept erinnert an den letzten Urlaub im Süden.

Pljeskavica

Bewertung: Ø 4,4 (3652 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1 kg gemischtes Faschiertes
2 Stk Zwiebeln, fein gehackt
2 Stk Knoblauchzehen, fein gehackt
2 Stk Eier
2 TL Semmelbrösel
150 ml Gemüsesuppe oder Mineralwasser
1 EL Paprikapulver, scharf
1 Prise Salz und Pfeffer aus der Mühle
250 g Schafkäse
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

60 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
30 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. In einer Schüssel Faschiertes, Gemüsesuppe, Eier, Knoblauch, Zwiebel, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Semmelbrösel gut vermischen und mindestens 30 Minuten kühl rasten lassen.
  3. Danach Laibchen formen, zwischen 2 Frischhaltefolien legen, und mit der Hand flach drücken. Auf eine Seite den in Scheiben geschnittenen Schafskäse legen und zusammenklappen.
  4. Das Ganze noch in Form bringen, leicht mit Öl bestreichen und auf den Grillrost legen, beidseitig grillen. Die Laibchen mehrmals dabei wenden.

Tipps zum Rezept

Das Rezept Pljeskavica mit Ajvar, gehackten Zwiebeln, Djuvecreis und Bratkartoffeln oder Pommes servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Beef Tatar

BEEF TATAR

Eine außergewöhnliche und sehr delikate Speise gelingt mit diesem Rezept. Das Beef Tatar zergeht Ihnen auf der Zunge.

Geröstete Leber

GERÖSTETE LEBER

Dieses einfache und köstliche Rezept ist sehr zu empfehlen. Die geröstete Leber schmeckt einfach perfekt, so wie ihre Oma sie gemacht hat.

Hühnergeschnetzeltes

HÜHNERGESCHNETZELTES

Hühnergeschnetzeltes ist eine herrliche Hauptspeise. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Fleischlaibchen nach Wiener Art

FLEISCHLAIBCHEN NACH WIENER ART

Kochen Sie eine herzhafte Fleischspeise mit dem Fleischlaibchen oder besser gesagt, Fleischlaber nach Wiener Art - Rezept.

Pikantes Reisfleisch

PIKANTES REISFLEISCH

Eine Kösltichkeit ist dieses Pikante Reisfleisch. Das tolle Rezept hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Pusztaschnitzel

PUSZTASCHNITZEL

Die köstlichen Pusztaschnitzel mit würziger Sauce schmecken hervorragend. Dieses einfache Rezept ist sehr zu empfehlen.

User Kommentare

Artelsmair
Artelsmair

Ich bin wirklich sehr überrascht über die PLJESKAVICA, ein durchaus wirklich sehr geschmackvolles Gericht.

Auf Kommentar antworten

Artelsmair
Artelsmair

Die PLJESKAVICA sind eine sehr deftige und vor allen etwas scharfes Gericht. Ich mache gerne mehr und friere sie dann ein.

Auf Kommentar antworten

kochwuzi
kochwuzi

Im Pljeskavica haben Brösel, Eier und Mehl nichts verloren. Auch Knoblauch nicht. Gemischtes Faschiertes, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Mineralwasser falls notwendig, und Kräuter. Am besten Oregano. So macht der ursprüngliche Jugoslawe (also alle Menschen aus dem Ex Jugoslawien) dieses Gericht. In meiner Kinder und Jugendzeit war Pljeskavica, Rasnici und Cevapcici das typisch Jugoslawische Essen. Mit käse gefüllt gab es damals nicht. Das war dann erst viel später auf den Speisekarten zu sehen. Und wenn mit Käse dann keinesfalls Schafskäse.

Auf Kommentar antworten

SlowFood
SlowFood

zum glück hat man zu hause den vorteil, dass man alles so zubereiten kann wie man gerne möchte. ich würde auch brosel und ei und mehl weglassen, und oregano muss sein für das urlaubsgefühl. aber ich bestehe nicht darauf, dass es zu 100% original sein muss.

Auf Kommentar antworten

Artelsmair
Artelsmair

Das ist wirklich eine ganz besondere Variante für die PLJESKAVICA. Denn mit Schafskäse habe ich sie noch nie gekocht.

Auf Kommentar antworten

Tammy3108
Tammy3108

Oh sieht sehr köstlich aus. noch nie selbst zubereitet. immer nur im Urlaub im Kroatien gegessen. Aber ist ja an und für sich ziemlich einfach. Danke.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Endlich ein perfektes Pleskavica - Rezept. Ich kenne es so aus dem Urlaub. Ich mache sie nur etwas oval.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Statt dem Paprikapulver habe ich etwas Chilipulver und mehrere Knoblauchzehen zum Würzen genommen. War geschmacklich sehr gut.

Auf Kommentar antworten

Teddypetzi
Teddypetzi

Ich hab zu diesem Rezept noch eine scharfe Pfefferoni dazu gegeben, sowie 300 g vom Schafskäse, dann war es für mich perfekt.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE