Rehkeule gegrillt

Ein tolles schmackhaftes Wildgericht ist das Rezept Rehkeule gegrillt. Schmeckt einzigartig gut!

Rehkeule gegrillt

Bewertung: Ø 3,9 (261 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

1 Stk Rehkeule (1.5 Kg)
2 EL Kräuter der Provonce
2 Prise Salz und Pfeffer
2 Stk Knoblauchzehen, gepresst
5 EL Öl
1 Pk Wacholderbeeren gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Wildrezepte

Zeit

130 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
110 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Mit den Gewürzen und dem Öl eine Paste mischen und die Rehkeule damit gut einreiben.
  2. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Am nächsten Tag den Grill mit indirekter mittlerer Hitze auf 140°C anheizen.
  4. Die Keule in den Bräter geben und auf den Grill legen. 1,5 Std. grillen - die Kerntemperatur sollte circa 65°C beträgen. Das Thermometer des öfteren kontrollieren.
  5. Die Keule nach dem Grillen in Alufolie einwickeln und 15-20 Min. ruhen lassen.
  6. Mit Rosmarinzweigen als Garnitur servieren. Als Beilage Kartoffelsalat und Fladenbrot.

Tipps zum Rezept

Sinkt die Temperatur wird der Braten länger brauchen. Ist die Temperatur höher wird der Braten bzw. die Keule eher trocken.

ÄHNLICHE REZEPTE

Rehrücken in Rotweinsauce

REHRÜCKEN IN ROTWEINSAUCE

Mit dieser Köstlichkeit bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Dieses Rehrücken in Rotweinsauce-Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

Wildragout

WILDRAGOUT

Ein köstliches Wildragout ist etwas tolles für feierliche Anlässe oder ein Rezept für ein feines Sonntagsessen.

Hase nach Jägerart

HASE NACH JÄGERART

Dieses Hase nach Jägerart - Rezept ist genau das Richtige für Wildliebhaber.

Wildschweinragout

WILDSCHWEINRAGOUT

Dieses Rezept für Wildschweinragout ist ein richtiger Geheimtipp! In der Herbst- und Wildbretzeit ein willkommenes Gericht.

Wildgulasch

WILDGULASCH

In der Herbstzeit ist Wild ein absoluter Genuß. Auch ein köstliches Wildgulasch versüßt unsere Gaumen. Das Rezept zum Ausprobieren und genießen.

User Kommentare

johuna
johuna

Das Rezept klingt sehr gut, Ich bevorzuge aber statt den Kräutern der Provence frische Kräuter.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE