Ribiselschnitten

Das Rezept für Ribiselschnitten schmeckt fruchtig, süß und sauer zugleich. Für Ribiselliebhaber einfach himmlisch.

ribiselschnitten.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,3 (1.796 Stimmen)

Zutaten für 16 Portionen

1 Pk Backpulver
100 g Butter
200 g Feinkristallzucker
360 g Mehl
0.125 l Milch
1 Pk Vanillinzucker
6 EL Wasser
5 Stk Eierdotter

Zutaten Für die Creme

500 g Ribisel
220 g Staubzucker
1 Pk Vanillinzucker
5 Stk Eiklar

Benötigte Küchenutensilien

Backblech

Zeit

55 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 35 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Dotter mit dem Zucker gut schaumig rühren, Wasser und Backpulver langsam zufügen, zerlassene Butter, Mehl und Milch einrühren.
  2. Das Backblech mit Backpapier auslegen und die gelbe Masse auf das Blech streichen. Diese Masse etwa 15-20 Minuten bei Ober- und Unterhitze bei 180° C vorbacken.
  3. Das Eiklar zu Schnee schlagen. Danach in den steifen Schnee, Zucker einschlagen und die Ribiseln einmengen.
  4. Danach kommt der Schnee auf die gelbe, vorgebacken Masse und sofort in den vorgeheizten Ofen, bei 170°C ca. 12-15 Minuten hellgelb backen.

Nährwert pro Portion

kcal
284
Fett
8,62 g
Eiweiß
4,68 g
Kohlenhydrate
46,47 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

kardinalschnitten.jpg

KARDINALSCHNITTEN

Das Kardinalschnitten Rezept ist etwas Aufwendig aber es lohnt sich allemal. Ein Klassiker unter den Mehlspeisen der garantiert schmeckt.

rumkugeln.jpg

RUMKUGELN

Von diesen unwiderstehlichen Rumkugeln können Ihre Gäste nicht genug bekommen. Dieses Rezept gelingt im Nu.

nussschnecken.jpg

NUSSSCHNECKEN

Diese Nussschnecken werden aus einem Germteig zubereitet. Das Rezept ist ein kleiner Snack oder als Kaffeejause gedacht.

bananenschnitte.jpg

BANANENSCHNITTE

Eine Bananenschnitte ist stets beliebt und darf auf einem Mehlspeisenbuffet nicht fehlen. Hier ein Rezept zum Nachbacken.

original-linzer-torte.jpg

ORIGINAL LINZER TORTE

Das Rezept für eine Original Linzer Torte braucht ein wenig Geduld, aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

raffaello.jpg

RAFFAELLO

Ein süßer Traum aus Kokos ist dieses Rezept für selbstgemachte Raffaello. Diese Köstlichkeit wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

User Kommentare

danielle

wers nicht so sauer mag kann die ribisel vorher für ein paar stunden in zuckerwasser einlegen.

Auf Kommentar antworten

Andrea1703

Dieses Rezept ist ein Traum - In der Zubereitung super leicht und die Schnitten schmecken himmlisch!

Auf Kommentar antworten

martha

Herrlich erfrischend. Hab ihn voriges Wochenende gebacken und dazu frische Ribisel, rote, weiße und die schwarzen aus dem eigenen Garten verwendet.

Auf Kommentar antworten

FuxiFuxi

Diese Mischung aus süß und sauer ist jedes Jahr eine schöne Zeit. Ich freue mich auch schon sehr darauf.

Auf Kommentar antworten

cp611

Meine Oma macht die Beste - wichtig ist ganz viele Beeren - und viel Schaum. dann schmeckt sie so richtig lecker!

Auf Kommentar antworten

DIELiz

ein feines Rezept für Ribiselschnitten. Wir haben schwarze, weisse und rote Ribisel miteinander vermischt. Die Baisersüsse und die Säure der Beeren passen sehr gut zusammen

Auf Kommentar antworten

bettina2010

Die sind ein Traum!!!!!!!!!!!!!
LG Bettina

Auf Kommentar antworten

nala73

Ich liebe Ribiselschnitten. Kanns kaum erwarte bis die Ribisel aus dem eigenen Garten reif sind.

Auf Kommentar antworten

SimoneH

Hallo, nun ein Mürbteig wirkt eigentlich schon "teigig" auch wenn man ihn gebacken hat. Wenn du es lieber flaumiger magst musst du einen Biskuitteig backen und danach die Ribisel mit dem Eischnee drauf geben. lg

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Ich nehme nur die halbe menge zucker, da die Schaumhaube ja so süß ist. Ansonsten tolles Rezept. Schmeckt auch den Kindern.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Schwedenbitter

am 01.06.2021 22:03 von Anna-111

Podcast mit Mari Lang

am 01.06.2021 21:30 von Zwiebel

Strache

am 01.06.2021 21:26 von Zwiebel