Rindersteaks richtig braten

Ein Rindersteak richtig zu braten ist gar nicht mal so schwer. Wenn man einige Dinge beachtet wird das Steak zum richtigen Gaumenschmaus.

Rindersteaks richtig braten Foto lisovskaya / Depositphotos

Bewertung: Ø 4,7 (9.210 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

2 Stk Schulterfilet vom Rind (a 250g)
50 g Butter oder Öl für die Pfanne
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer aus der Mühle

Zeit

10 min. Gesamtzeit 10 min. Zubereitungszeit

Zubereitung

  1. Für das perfekt gebratene Rindersteak nimmt man das Fleisch aus dem Kühlschrank und lässt es auf Zimmertemperatur erwärmen.
  2. Wenn man ein größeres Stück Fleisch hat, sollte man daraus 2-3 cm dicke Scheiben, quer zur Faser, schneiden oder es gleich vom Fleischer schneiden lassen.
  3. Nun nimmt man die Fleischstücke, wäscht diese unter fließendem Wasser gründlich ab und trocknet sie dann mit Hilfe eines Küchenpapiers (trocken tupfen).
  4. Nun gibt man die Butter oder Öl in eine Pfanne, lässt sie heiß werden und legt das Fleisch in die Pfanne. Wichtig ist dabei dass das Fett in der Pfanne richtig heiß ist bevor man das Fleisch hinein gibt.
  5. Die Steaks von jeder Seite je nach Gargrad (siehe Tipp unten) für ca.2-3 Minuten scharf anbraten. Für das Wenden, das Fleisch aber nicht mit einer Gabel anstechen sondern am besten mit einem Bratenwender wenden.
  6. Danach das fertig gebratene Rindersteak mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Video

Tipps zum Rezept

Richtwerte für das Garen bei einer Steakdicke von ca. 3 cm: 2 Minuten=rare / 3-4 Minuten=medium / 4-6 Minuten=durch (well-done)

ÄHNLICHE REZEPTE

schweinesteak.jpg

SCHWEINESTEAK

Dieses Rezept eignet sich toll für ein besonderes Dinner. Das saftige Schweinesteak wird Ihren Liebsten auf der Zunge zergehen.

rumpsteak.jpg

RUMPSTEAK

Die perfekte Zubereitung von Rumpsteak ist ganz einfach. Mit diesem Rezept schmilzt das Fleisch auf der Zunge.

rinderfiletsteak.jpg

RINDERFILETSTEAK

Für ein Rinderfiletsteak verwenden sie nur Fleisch von bester Qualität. Hier unser Rezept für Feinschmecker.

pfeffer-steak.jpg

PFEFFER STEAK

Das saftige Pfeffer Steak schmeckt allen Fleisch-Liebhabern garantiert. Ein Rezept das einfach zubereitet wird.

einfache-minutensteaks.jpg

EINFACHE MINUTENSTEAKS

Wenn wenig Zeit zum Kochen ist, dann passt das Rezept von den einfachen Minutensteaks. Servieren sie dazu Brot und Salat.

steak-mit-senfkruste.jpg

STEAK MIT SENFKRUSTE

Mit diesen köstlichen Steaks mit Senfkruste können Sie Ihre Gäste verwöhnen. Das tolle Rezept ist ein Gedicht.

User Kommentare

HelmutHirner

Butter würde ich persönlich auf keinen Fall nehmen, da diese verbrennt bzw Bitterstoffe entstehen. Ich erhitze die Pfanne auf 180 Grad und nehme ganz wenig Pflanzenöl, aber kein Olivenöl. Butter bzw Kräuterbutter gebe ich erst auf das Steak, bevor ich es nach dem scharfen Anbraten kurz ins Rohr gebe.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Butter verbrennt bei hohen Temperaturen, deshalb ist Öl vorzuziehen. Beidseitig scharf anbraten und dann bei geringer Hitze nach Wunsch fertig braten. Da kann man ein Stück Butter auf das Fleisch legen.

Auf Kommentar antworten

alpenkoch

Rindersteaks richtig braten ist keine Hexerei und ich nehme nach dem anbraten auch Butter dazu. Der Geschmack ist wesentlich besser und mit Öl gemischt erhöht sich der Rauchpunkt

Auf Kommentar antworten

DIELiz

ein falsches Filet wird bei uns auch gerne zum Schmoren verwendet. Bei ausgezeichneter Fleischqualität wird ein köstliches Steak daraus. Unser Bauer lässt Fleisch gut abhängen

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Forenbeitrag wird geprüft

am 04.05.2021 11:00 von Thanya

der erste schritt

am 04.05.2021 06:43 von somboku

Bill und Melinda Gates

am 04.05.2021 05:20 von Pesu07