Scharfes Risotto mit Tomaten

Das Rezept scharfes Risotto mit Tomaten wird mit Wein und Suppe angereichert und erhält dadurch einen tollen Geschmack.

Scharfes Risotto mit Tomaten

Bewertung: Ø 4,4 (138 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 EL Butter
50 g frischer Parmesan
1 l Gemüsesuppe (klar)
200 g in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
300 g italienischer Risottoreis
1 Prise Salz u. Pfeffer
2 Stk scharfe Pepperoni
0.125 l Weißwein
1 Stk Zwiebel
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Risotto Rezepte

Zeit

50 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
30 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Zwiebeln schälen, würfeln und in der Butter in einer Pfanne andünsten. Reis hinzugeben und rühren bis er glasig ist.
  2. Den Wein und etwas Suppe hinzugeben, rühren. Brühe nachgießen, wenn zu viel Flüssigkeit verdunstet ist (nicht braun werden lassen). Nach ca. 10 min. klein geschnittene Peperoni und Tomaten hinzugeben.
  3. Ca. 20 min. weiter köcheln, am Schluss geriebenen Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Tellern anrichten und servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Schnelles Kürbisrisotto

SCHNELLES KÜRBISRISOTTO

Das schnelle Kürbisrisotto ist nicht nur gesund, sondern auch wunderbar cremig und schmackhaft. Das ideale Rezept, wenn es einmal schnell gehen soll.

Bärlauchrisotto

BÄRLAUCHRISOTTO

Von dem Bärlauchrisotto werden Ihre Gäste begeistert sein. Dieses Rezept eignet sich sowohl als Hauptspeise, Beilage oder Vorspeise.

Gemüserisotto

GEMÜSERISOTTO

Ein Gemüserisotto bringt Abwechslung in unseren Speiseplan und kann nach Lust und Laune als Hauptgericht oder Beilage serviert werden.

Spinatrisotto

SPINATRISOTTO

Ein würziges und köstliches Gericht zaubern Sie mit diesem Rezept. Das Spinatrisotto ist gesund und gelingt garantiert.

Rote Rüben Risotto

ROTE RÜBEN RISOTTO

Das Rote Rüben Risotto bringt richtig Farbe auf den Teller und im Geschmack einfach köstlich. Hier das Rezept zum Nachkochen, ideal im Winter.

Risotto alla Milanese

RISOTTO ALLA MILANESE

Das Risotto alla Milanese kommt nach Mailänder Art. Dabei darf natürlich der Safran nicht fehlen. Ein geschmacklich tolles Rezept.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE