Schweinslungenbraten im Backrohr

Der Schweinslungenbraten im Backrohr macht sich fast von selbst. Ein tolles Rezept ohne viel Aufwand.

Schweinslungenbraten im Backrohr

Bewertung: Ø 4,4 (2873 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Schweinslungenbraten
2 EL Senf
2 EL Olivenöl
0.125 l Suppe
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
0.5 Bund Rosmarin
1 Stk Zwiebel, fein gehackt
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

35 min. Gesamtzeit
5 min. Zubereitungszeit
30 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für den köstlichen Schweinslungenbraten das Backrohr auf 170 Grad (Heißluft) vorheizen.
  2. Nun das Fleisch abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und rundum mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen.

  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin beidseitig scharf anbraten, in eine Auflaufform geben, mit etwas Suppe aufgießen, mit gehacktem Rosmarin und Zwiebel würzen und für gut 20 Minuten in das Backrohr schieben.
  4. Nach dem Garen das Fleisch in Alufolie wickeln und nochmals im ausgeschalteten Backrohr für ein paar Minuten ziehen lassen.
  5. Vor dem Servieren das Fleisch auf einer Platte aufschneiden. Mit einer Beilage, wie zum Beispiel Kartoffelpüree, WOK-Gemüse oder Bratkartoffeln servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Pikantes Reisfleisch

PIKANTES REISFLEISCH

Eine Kösltichkeit ist dieses Pikante Reisfleisch. Das tolle Rezept hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Hühnergeschnetzeltes

HÜHNERGESCHNETZELTES

Hühnergeschnetzeltes ist eine herrliche Hauptspeise. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Fleischlaibchen nach Wiener Art

FLEISCHLAIBCHEN NACH WIENER ART

Kochen Sie eine herzhafte Fleischspeise mit dem Fleischlaibchen oder besser gesagt, Fleischlaber nach Wiener Art - Rezept.

Beef Tatar

BEEF TATAR

Eine außergewöhnliche und sehr delikate Speise gelingt mit diesem Rezept. Das Beef Tatar zergeht Ihnen auf der Zunge.

Zigeunerschnitzel

ZIGEUNERSCHNITZEL

Die köstlichen Zigeunerschnitzel mit der würzigen Sauce schmecken hervorragend. Dieses einfache Rezept ist sehr zu empfehlen.

Pljeskavica

PLJESKAVICA

Pljeskavica ist eine Spezialität aus Kroatien. Dieses Rezept erinnert an den letzten Urlaub im Süden.

User Kommentare

johuna
johuna

Ich verwende meist kein Oliven-Öl mehr, da es keine guten mehr zu kaufen gibt, außer man hat eine gute Quelle.

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

So einen Schweinslungenbraten darf man auf keinen Fall zu lange braten, da er sonst zu trocken wird.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven
snakeeleven

Das Rezept klingt ausgesprochen köstlich,aber anstatt in der Alufolie werde ich es im offenen Backrohr ein paar Minuten ziehen lassen.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Das Rezept ist gut zum Nachkochen, nur in Alufolie wickle ich das Fleisch nicht, da diese gesundheitsschädlich ist und nicht mit Lebensmittel in Berührung kommen sollte.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Die vielen negativ ????können nur auf meinen Kommentar bzgl. Alufolie zurück zuführen sein. Anscheinend gibt es noch immer so viele Ignoranten - schade.

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Du liegst vollkommen richtig puersti. Ich mag auch keine Alufolie. Ich lege so ein Stück Fleisch zum Rasten in eine längliche Kuchenform die ich vorher anwärme und decke es mit Tellern ab.

Auf Kommentar antworten

jutmed
jutmed

Das liest sich so einfach und ausgesprochen Appetit anregend, dass es das nächste Rezept ist, was ausprobiert wird. Ich freue mich drauf.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Ein sehr gutes Rezept. Am liebsten essen wir eine zarte Butter-Gemüsemischung und Petersilkartoffel zum Schweinslungenbraten.

Auf Kommentar antworten

Maisi
Maisi

Da kann ich dir nur Recht geben. Diese Beilagen und eventuell noch eine Schnittlauchsauce schmecken da sicher sehr gut dazu.

Auf Kommentar antworten

Monika1
Monika1

Das schaut schon so gut aus, dass man richtig Appetit bekommt! Olivenöl und Rosmarin, Senf und Zwiebel so richtige Gaumenfreuden :-) !

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Der Schweinslungenbraten sieht sehr gut aus. Beim Braten im Rohr entsteht auch etwas Saft, den würde ich auf jeden Fall auf das aufgeschnittene Fleisch geben

Auf Kommentar antworten

Millavanilla
Millavanilla

Vielen Dank für das interessante und sehr leckere Rezept. Ich werde es auf jeden Fall in der nächsten Zeit probieren.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE