Schweinsmedaillons mit Rösti

Schweinsmedaillons mit Rösti ist feines Gericht, bei diesem Rezept wird Schweinslungenbraten mit einer Brösel-Kräuter-Mischung überbacken.

Schweinsmedaillons mit Rösti

Bewertung: Ø 4,6 (57 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

600 g Schweinslungenbraten
90 g weiche Butter
3 EL Brösel
3 EL Haselnusskerne
3 EL Petersilie
2 EL Butterschmalz
2 EL Butterschmalz
0.5 TL Salz
1 Prise Pfeffer

Zutaten für die Rösti

700 g Erdäpfel, speckig
3 EL Butterschmalz
0.5 TL Salz
1 Prise Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst das Backrohr bei 220 °C vorheizen und Butter bei Zimmertemperatur warm werden lassen. Währenddessen Erdäpfel schälen und in dünne Streifen schneiden, dazu am besten einen Spiralschneider verwenden. Masse leicht salzen und zu 8 Rösti mit je ca. 12 cm Durchmesser formen.
  2. Anschließend Petersilie und Nüsse hacken, mit Semmelbröseln und Butter verrühren, Parmesan dazureiben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Danach den Schweinslungenbraten mit Wasser abspülen, trocken tupfen und in 2 bis 3 cm dicke Medaillons schneiden. Medaillons mit Salz und Pfeffer würzen und in einer ofenfesten Pfanne mit Butterschmalz auf jeder Seite 2 Minuten anbraten. Brösel-Kräuter-Mischung auf dem Fleisch verteilen und auf mittlerer Schiene 10 Minuten überbacken.
  4. Nun in einer beschichteten Pfanne in Butterschmalz erhitzen. Rösti darin auf beiden Seiten knusprig braun braten. Schweinsmedaillons mit Rösti servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Schweinslungenbraten

SCHWEINSLUNGENBRATEN

Eine zarte und würzige Hauptspeise bereiten Sie mit diesem Rezept im Nu zu. Der Schweinslungenbraten kann auf verschiedenste Arten zubereitet werden.

Schweinsgulasch

SCHWEINSGULASCH

Ein sehr bekanntes und beliebtes Rezept ist Schweinsgulasch. Diese Variante wird mit Champignons verfeinert.

Gerollte Schweinsschnitzel

GEROLLTE SCHWEINSSCHNITZEL

Gerollte Schweinsschnitzel mit Erdäpfel ist raffinierte Hausmannskost, überraschen Sie Ihre Lieben mit diesem Rezept!

User Kommentare

johuna
johuna

Schweinslungenbraten mit Wasser abspülen, das ist nicht nötig, abtupfen genügt vollkommen, da es sich um frisches Fleisch handelt, nehme ich zumindest an.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE