Schweinspörkölt

Erstellt von Tsambika

Das ungarische Schweinspörkölt hat eine Ähnlichkeit mit unserem herkömmlichen Gulasch. Hier das Rezept zum Ausprobieren.

Schweinspörkölt

Bewertung: Ø 4,5 (76 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

600 g Schweinsschulter
80 g Speck (Würfel)
50 g Schmalz oder Öl
500 g Zwiebel
2 EL Paprikapulver, edelsüß
2 TL Salz
1 TL Kümmel, gemahlen
2 Stk Knoblauchzehen
4 Stk Paradeiser
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

90 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
60 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und fein hacken. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Den Speck in heißem Fett anschwitzen, die Zwiebeln beigeben und goldbraun rösten.
  2. Den Topf vom Herd ziehen, paprizieren, mit etwas Wasser ablöschen, das Fleisch dazugeben, mit Salz, Kümmel, zerdrücktem Knoblauch würzen und alles weichdünsten.
  3. Die zerkleinerten Paradeiser 20 Minuten vor dem Garwerden des Fleisches beigeben. Der Saft soll am Schluss so eingekocht sein, dass er eine sämige Sauce ergibt.

ÄHNLICHE REZEPTE

Beef Tatar

BEEF TATAR

Eine außergewöhnliche und sehr delikate Speise gelingt mit diesem Rezept. Das Beef Tatar zergeht Ihnen auf der Zunge.

Geröstete Leber

GERÖSTETE LEBER

Dieses einfache und köstliche Rezept ist sehr zu empfehlen. Die geröstete Leber schmeckt einfach perfekt, so wie ihre Oma sie gemacht hat.

Hühnergeschnetzeltes

HÜHNERGESCHNETZELTES

Hühnergeschnetzeltes ist eine herrliche Hauptspeise. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Fleischlaberl nach Wiener Art

FLEISCHLABERL NACH WIENER ART

Kochen Sie eine herzhafte Fleischspeise mit dem Fleischlaibchen oder besser gesagt, Fleischlaber nach Wiener Art - Rezept.

Pikantes Reisfleisch

PIKANTES REISFLEISCH

Eine Kösltichkeit ist dieses Pikante Reisfleisch. Das tolle Rezept hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Pljeskavica

PLJESKAVICA

Pljeskavica ist eine Spezialität aus Kroatien. Dieses Rezept erinnert an den letzten Urlaub im Süden.

User Kommentare

hexy235
hexy235

Das Rezept liest sich gut. Ich würde bei den Paradeisern aber vorher die Haut abziehen, mag die Hautstücke nicht in den Gerichten

Auf Kommentar antworten

paella
paella

1 Dose Paradeiser? Bitte um genaue Angaben. Ausserdem könnte man sicher auch frische Paradeiser verwenden.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

ja, man kann auch frische Tomaten nehmen, sollte aber keine vorhanden sein, reicht ein Dose bzw. 150 g Dosentomaten.

Auf Kommentar antworten

sssumsi
sssumsi

150g dosentomaten sind aber schon sehr wenig. ich würde einfach ein normale dose pelati nehmen - sehe die angaben nicht so eng.
für kochneulinge sind präzise angaben aber schon sehr wichtig.

Auf Kommentar antworten

Goldioma
Goldioma

Für mich ist immer unklar, wenn es Speck heißt, meint man da geräucherten oder grünen Speck. In diesem Fall nehme ich an, es handelt sich um grünen Speck-oder?

Auf Kommentar antworten

wald-sophie
wald-sophie

würde bei diesem Rezept geräucherten Speck verwenden. Obwohl grüner Speck auch gut schmecken würde. Ist hierbei wirklich Geschmackssache.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE