Tiroler Knödel

Tiroler Knödel sind vielseitig anwendbar - als Beilage oder in der Suppe und natürlich auch als Hauptspeise.

tiroler-knoedel.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,3 (47 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 g Semmelwürfel
400 g Speck
1 Stk Zwiebel
5 Stk Eier
250 ml Milch
1 EL Petersilie
1 Prise Salz
1 EL Mehl

Zeit

40 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 20 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Speck und Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl anrösten.
  2. Die Eier mit Milch verrühren, salzen und die Semmelwürfel unterheben. Daraufhin die Speck-Zwiebel-Mischung hinzufügen und Petersilie beigeben.
  3. Über das Gemisch Mehl streuen und etwa 10 Minuten ruhen lassen.
  4. In einem Topf Salzwasser aufkochen lassen. Hände anfeuchten, Knödel formen und ins Wasser einlegen. Circa 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Nährwert pro Portion

kcal
1.263
Fett
78,29 g
Eiweiß
27,63 g
Kohlenhydrate
90,33 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

kaspressknoedel.jpg

KASPRESSKNÖDEL

Mit Semmelwürfel, Käse und Zwiebel werden die Kaspressknödel im heißen Fett ausgebacken. Für das Rezept kann jeder beliebige Käse genommen werden.

topfenknoedel.jpg

TOPFENKNÖDEL

Kinder und Naschkatzen werden von diesem Rezept begeistert sein. Die Topfenknödel gelingen im Nu und schmecken flaumig und locker.

serviettenknoedel.jpg

SERVIETTENKNÖDEL

Bei Serviettenknödeln handelt es sich um eine klassische und sehr traditionelle Beilage.

tiroler-knoedel.jpg

TIROLER KNÖDEL

Ein Klassiker der österreichischen Hausmannskost sind die Tiroler Knödel. Das mit Speck und Zwiebel zubereitete Rezept ist herzhaft und köstlich.

deftige-leberknoedel.jpg

DEFTIGE LEBERKNÖDEL

Besonders in der kühleren Jahreszeit ist eine heiße Suppe eine Wohltat. Das Rezept für deftige Leberknödel gibt Kraft, wärmt von innen und schmeckt.

Erdäpfelknödel

ERDÄPFELKNÖDEL

Gekochte und gepreßte Erdäpfel werden mit Salz und Grieß vermengt. Es entsteht ein wundervolles Erdäpfelknödel Rezept.

User Kommentare

Pesu07

Diese Tirolerknödel mache ich immer, wenn ich gekochtes Selchfleisch übrig habe. Mit Speck schmecken sie uns nicht. Sauerkraut passt am besten dazu.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Für diese Knödel verwende ich immer Brötchen vom Vortag, welches ich klein schneide. Semmelwürfel kaufe ich nicht extra dafür.

Auf Kommentar antworten

puersti

Welcher Speck wird für die originalen Tiroler Knödel verwendet? Kann auch Schinkenwürfel verwendet werden? 5 Eier kommen mir sehr viel vor.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Hallo puersti, Tiroler Speck (fein gewürfelt), du kannst aber auch Selchfleisch verwenden wie Pesu07 geschrieben hat. Einige verwenden auch harte Selchwürste wie Kaminwurzen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Reklamation beim Bäcker

am 13.08.2022 14:29 von alpenkoch

Aktien

am 13.08.2022 14:12 von alpenkoch