Wiener Schnitzel selber machen

Schnitzel gehört im gesamten deutschsprachigen Raum zu den beliebtesten Fleischgerichten - hier das perfekte Rezept für Wiener Schnitzel.

Wiener Schnitzel selber machen Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,7 (987 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 Stk Kalbsschnitzel
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
2 EL Butterschmalz für die Pfanne

Zutaten für die Panade

2 Stk Eier
4 EL Mehl
4 EL Semmelbrösel

Benötigte Küchenutensilien

Fleischklopfer

Zeit

25 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für ein perfektes, echtes Wiener Schnitzel benötigt man Kalbsfleisch – am besten eine Kalbsoberschale oder das etwas teurere Kalbsrückenfleisch. Dazu die 1 cm dicken geschnittenen Kalbsschnitzel mit dem Fleisch Fleischklopfer oder einem Plattiereisen flach klopfen - das Fleisch sollte aber noch mindestens ca. 6 mm dick sein.
  2. Anschließend werden die dünnen Fleischstücke mit Salz und Pfeffer gut gewürzt.
  3. Für die Panade zuerst das Fleisch in Mehl, danach in verquirlten Ei und zum Schluss in Semmelbrösel wenden - dabei die Brösel ganz leicht andrücken damit sie auf dem Fleisch haften.
  4. Nun in einer Pfanne ausreichend Butterschmalz heiß werden lassen. Um zu testen ob das Fett die richtige Temperatur hat, einfach einen Holz-Kochlöffel in das flüssige Fett halten – es sollten sich kleine Bläschen um das Holz bilden.
  5. Die panierten Fleischstücke in das heiße Fett geben und von beiden Seiten gold-braun braten – ca. 3-4 Minuten. Dabei sollte das Fleisch in der Butter schwimmen damit die Panade am Boden nicht anklebt oder anbrennt.
  6. Das Wiener Schnitzel aus dem Fett nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit einer Zitronenscheibe mit Petersilie garnieren.

Video

Tipps zum Rezept

Verfeinern kann man das Schnitzel indem man es vor dem Panieren noch ein wenig mit Zitronensaft beträufelt.

Die Semmelbrösel kann man recht einfach auch selber machen indem man altbackene Semmeln oder Weißbrot mit dem Mixer zerkleinert.

Zum echten Wiener Schnitzel wird traditionell ein Erdäpfelsalat oder auch Petersilerdäpfeln gereicht.

Nährwert pro Portion

kcal
319
Fett
13,26 g
Eiweiß
36,94 g
Kohlenhydrate
13,13 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

Wiener Schnitzel

WIENER SCHNITZEL

Das klassische Wiener Schnitzel - Rezept wird am liebsten sonntags mit Petersilkartoffeln oder Reis serviert.

naturschnitzel.jpg

NATURSCHNITZEL

immer gerne serviert werden Naturschnitzel. Hier ein Rezept für das nächste Mittagessen am Sonntag.

piccata-milanese.jpg

PICCATA MILANESE

Dieses köstliche Rezept aus der norditalienischen Küche wird mit kleinen, dünnen Kalbsschnitzeln zubereitet. Piccata milanese schmeckt wunderbar.

cordon-bleu.jpg

CORDON BLEU

Das Cordon bleu ist genau das Richtige für den Sonntag. Bei diesem Rezept greift jeder gerne zu.

pariserschnitzel.jpg

PARISERSCHNITZEL

Eine tolle Alternative zum normalen Schnitzel gelingt mit diesem Rezept. Die zarten Pariser Schnitzel schmecken garantiert.

rahmschnitzel.jpg

RAHMSCHNITZEL

Eine willkommene Abwechslung sind Rahmschnitzel. Das fabelhafte Rezept hier zum Nachkochen schmeckt ihrer ganzen Familie.

User Kommentare

Tsambika

Butterschmalz hat für mich einen Geschmack, den ich absolut nicht mag. Ich verwende entweder Schweineschmalz oder Öl zum Ausbacken.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Ja Tsambika ,da hast du recht, vor allem wenn man das Schnitzel Kalt essen möchte ist Schweineschmalz das beste.

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Für uns kommt nur Öl für das Ausbacken der Schnitzel in Frage.Butterschmalz und Schweineschmalz mögen wir absolut nicht.

Auf Kommentar antworten

GARMA

Ein super Rezept ! Vielen Dank. Das gibt es heute mittags bei uns, und als Beilage ein noch einen warmen Erdäpfelsalat.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Ich verwende immer Butterschmalz, aber es ist ja Geschmacksache. Nach dem Umdrehen gieße ich ein paarmal heißes Fett mit einem Löffel oben darüber, das läßt die Panade schön aufgehen.

Auf Kommentar antworten

DIELiz

eine gut gemachte Anleitung. Ich bereite die Wr. Schnitzel je nach weiterer Verwendung in Butterschmalz oder Schweineschmalz zu. Bei all meinen älteren Familienmitgliedern geht es nur mit Schweineschmalz. Ich möchte noch an das soufflieren der Panier erinnern

Auf Kommentar antworten

puersti

Schade, dass das Soufflieren nicht näher beschrieben, bzw. verlinkt ist. Muss es googeln, weil ich davon noch gar nichts gehört habe.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Atomkrieg

am 22.01.2022 20:16 von xblue