Surschnitzel

Die Surschnitzel sind ein Gedicht und ein tolles Essen für Ihre Gäste. Probieren Sie dieses einfache Rezept.

Surschnitzel Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,5 (1.886 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 Stk Surschnitzelfleisch (nach Grundrezept)
80 g Brösel
80 g Mehl
1 Stk Ei
1 Prise Salz
0.25 l Öl zum Herausbacken

Benötigte Küchenutensilien

Friteuse

Zeit

30 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 15 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Das wichtigste beim Surschnitzel ist die Qualität des Fleisches und natürlich die Qualität der Sur (=Behandlung von Fleisch mit Salz). Dazu kann entweder Schweinefleisch oder auch Kalbfleisch verwendet werden.
  2. Die Surschnitzel zuerst klopfen und salzen, jedoch nicht zu stark salzen, da das Fleisch durch die Sur ja sowieso salzig ist.
  3. Anschließend das Fleisch zuerst im Mehl, dann im verquirlten Ei und zum Schluss in den Semmelbröseln wenden. Die panierten Schnitzel in heißem Öl in der Pfanne (oder in der Friteuse) goldbraun backen - das Öl in der Pfanne sollte sehr heiß und Fingerdick hoch sein.
  4. Dazu passen Reis, Salzkartoffeln und ein grüner Salat mit Kürbiskernöl.

Tipps zum Rezept

Gutes Surfleisch erhalten Sie bei ihrem Fleischhacker des Vertrauens - oder man macht sein eigenes Surfleisch.

Um zu prüfen ob das Öl in der Pfanne heiß genug ist, einen Holzkochlöffel in das Öl tauchen. Wenn sich am Kochlöffel Bläschen bilden, ist die richtige Temperatur erreicht.

Nährwert pro Portion

kcal
136
Fett
1,55 g
Eiweiß
5,56 g
Kohlenhydrate
24,39 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

wiener-schnitzel.jpg

WIENER SCHNITZEL

Das klassische Wiener Schnitzel - Rezept wird am liebsten sonntags mit Petersilkartoffeln oder Reis serviert.

naturschnitzel.jpg

NATURSCHNITZEL

immer gerne serviert werden Naturschnitzel. Hier ein Rezept für das nächste Mittagessen am Sonntag.

piccata-milanese.jpg

PICCATA MILANESE

Dieses köstliche Rezept aus der norditalienischen Küche wird mit kleinen, dünnen Kalbsschnitzeln zubereitet. Piccata milanese schmeckt wunderbar.

cordon-bleu.jpg

CORDON BLEU

Das Cordon bleu ist genau das Richtige für den Sonntag. Bei diesem Rezept greift jeder gerne zu.

pariserschnitzel.jpg

PARISERSCHNITZEL

Eine tolle Alternative zum normalen Schnitzel gelingt mit diesem Rezept. Die zarten Pariser Schnitzel schmecken garantiert.

rahmschnitzel.jpg

RAHMSCHNITZEL

Eine willkommene Abwechslung sind Rahmschnitzel. Das fabelhafte Rezept hier zum Nachkochen schmeckt ihrer ganzen Familie.

User Kommentare

hubanaz188

hallo! schon wieder öl finger dick. wieso kennt eigentlich keiner butterschmalz?
schmeckt doch viel besser und die panier wird schön knackig.

Auf Kommentar antworten

gabili

Von den ganzen verschiedenen Schnitzelvarianten sind mir die Sirschnitzel am liebsten.
Meine Großmutter hatte die früher immer selbst eingelegt.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Surschnitzel sind am besten wenn sie in Schweineschmalz ausgebacken werden,vor allem wenn man das Schnitzel Kalt essen möchte.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Nach der Frage wie man Surschnitzel surt, vielleicht sind euch unsere Artikel dabei eine Hilfe: http://www.gutekueche.at/salzen-suren-von-fleisch-artikel-1686 oder
http://www.gutekueche.at/fleisch-suren-artikel-1692

Auf Kommentar antworten

Millavanilla

Surschnitzel schmeckt wirklich gut, wenn das Fleich richtig gesurt ist. Manchmal ist das Fleisch sehr salzig.

Auf Kommentar antworten

spicy-orange

Ich kannte das Surschnitzel bis vor kurzem nicht, da hab ich es in einem sehr urigen Gasthaus auf der Speisekarte gelesen. Interessante Schnitzelvariante.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Zum Surschnitzel empfehle ich einen Erdäpfelsalat zu servieren. Es mag zwar nicht jeder einen, aber es schmeckt ausgezeichnet.

Auf Kommentar antworten

Hermine_Rumpfmüller

Kann sich keiner bei uns daheim damit anfreunden. Bei uns gibt es das Wiener Schnitzel vom Schwein, Huhn oder Pute und sonst nichts

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Das ist ein sehr schönes Rezept und verleitet mich dazu, selbst mal Fleisch einzulegen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Beim Braten übergieße ich die fertige Seite des Schnitzels löffelweise mit dem heißen Fett, das lässt die Panade schön aufgehen. Habe den Tipp von einem Haubenkoch bekommen.

Auf Kommentar antworten

Thanya

Ich liebe Surschnitzel. Leider gibt es das nicht in allen Bundesländern. Über das selber Suren trau ich mich dann doch nicht drüber..

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Statistik Österreich

am 19.09.2021 10:15 von Billie-Blue

Da wurde richtig gefeiert

am 19.09.2021 08:34 von Lara1

Schönen Sonntag

am 19.09.2021 07:38 von Silviatempelmayr