Bienenstich

Bienenstich gilt als ein Klassiker in vielen Ländern und Küchen dieser Welt. Dieses Rezept wird mit einem Biskuitteig zubereitet.

Bienenstich Foto maddas / Depositphotos.com

Bewertung: Ø 4,5 (2.945 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

250 g Mehl
180 g Staubzucker
4 Stk Eier, Größe M
1 Pk Backpulver
1 Pk Vanillezucker
6 EL Milch

Zutaten für die Creme

400 ml Milch
1 Pk Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker
200 ml Schlagobers
2 Pk Sahnesteif

Zutaten für den Belag

125 g Mandelblättchen
80 g Zucker, braun
4 EL Honig, flüssig

Benötigte Küchenutensilien

Springform Kochtopf

Zeit

65 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 35 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Für den Biskuitteig als Erstes das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel vermischen und beiseite stellen.
  2. Nun die Eier trennen und das Eiweiß in einer Schüssel zu Schnee schlagen.
  3. Dann das Eigelb in einer Schüssel schaumig schlagen. Staubzucker und Vanillezucker langsam einrieseln lassen. Die Milch zufügen und das Mehl-Backpulvergemisch einrieseln lassen. Alles zu einer cremigen Masse mixen und den Eischnee unterheben.
  4. Eine Springform mit 26er Durchmesser einfetten oder mit Backpapier auskleiden und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze goldgelb backen. Danach etwas auskühlen lassen.
  5. Inzwischen den Rohrzucker in einem Topf zergehen lassen. Anschließend Honig und Mandelblättchen dazugeben und leicht anbräunen lassen.
  6. Die Mandelmasse auf dem fertig gebackenen Teig verteilen und in den vorgeheizten Backofen bei 170°C Ober-/Unterhitze ca. 5 Minuten überbacken. Anschließend auskühlen lassen und dann aus der Backform lösen.
  7. Nun die Creme zubereiten: Die Milch in einem Topf aufkochen, Puddingpulver mit Zucker und 3 - 4 Esslöffel der Milch in einer seperaten Schüssel cremig verrühren. Dann zur Milch in den Topf geben und nochmal unter Rühren 1 Minute aufkochen. Den Pudding in eine Schüssel umfüllen und sofort mit Frischhaltefolie bedecken, damit keine Haut entsteht. Pudding gut auskühlen lassen und danach glatt rühren.
  8. Jetzt den Obers mit Sahnesteif steif schlagen und unter den ausgekühlten Pudding rühren.
  9. Den abgekühlten Kuchen quer halbieren. Auf dem Unterteil die Puddingmasse verteilen. Das Oberteil aufsetzen.

Tipps zum Rezept

Der Kuchen kann auch auf einem Backblech (Größe 40 x 30 cm) gebacken werden.

Alternativ kann man auch die Mandeln vorsichtig auf dem Biskuitteig verteilen und mit Feinzucker oder braunem Zucker nach Belieben bestreuen. Dann verlängert sich die Backzeit um 5 Minuten und das Überbacken entfällt.

Nährwert pro Portion

kcal
468
Fett
14,00 g
Eiweiß
9,47 g
Kohlenhydrate
76,97 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

omas-biskuitroulade.jpg

OMAS BISKUITROULADE

Omas Biskuitroulade ist ein Klassiker, mit diesem langjährig erprobten Rezept gelingt sie ganz bestimmt.

marillenkuchen.jpg

MARILLENKUCHEN

Der fruchtig, süße Marillenkuchen schmeckt frisch aus dem Ofen besonders gut. Hier ein Rezept für alle Naschkatzen.

baiser-grundrezept.jpg

BAISER GRUNDREZEPT

Das Baiser Grundrezept wird gerne auch als Deko für Torten oder Kuchen verwendet. Dieses Rezept ist sehr beliebt in der Weihnachtszeit.

butterzopf.jpg

BUTTERZOPF

Dieses Rezept beschreibt die Vorgehensweise, wie Oma es schon gemacht hat. So gelingt ein weicher, geschmackvoller Butterzopf.

suesskartoffel-gebacken.jpg

SÜSSKARTOFFEL GEBACKEN

Einfach, schnell und super köstliches Rezept: Süßkartoffel gebacken ist als vegetarischer Hauptgang mit einer köstlichen Soße oder als Beilage perfekt.

topfenkipferl.jpg

TOPFENKIPFERL

Topfenkipferln sind bekannt, beliebt und einfach in der Herstellung.

User Kommentare

Sabienchen111

Die Creme ist viel zu flüssig???? leider ist alles raus gelaufen. Die Angaben des Rezeptes entsprechen überhaupt nicht dem Bild. Dieses Rezept ist gar nicht empfehlenswert. Also bitte sucht euch ein anderes Rezept. Das waren absolut verschwendete 2 Stunden die ich für diesen Kuchen aufgebracht habe.

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Mit den angegebenen Zutaten sollte sie eigentlich schon fest werden. Ich hatte letztens einen total flüssigen Pudding, obwohl ich ihn wie immer gemacht habe. Die Butte würde ich nicht schmelzen sondern zimmerwarm in den heißen/warmen Pudding rühren und dann das Ganze abkühlen lassen. Dabei immer wieder umrühren.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Das Rezept wurde nun komplett überarbeitet.

Auf Kommentar antworten

RemyLinguini213

Ich würde Sie höflichst bitten an die nächste Ecke zu gehen und beim MC Kaffee einen Kuchen zu kaufen , Dann würde ich einen Kochkurs buchen , nach erfolgreichen absolvieren des Kochkurses würde ich dieses Rezept genau nochmals nachbacken, ich bin mir sicher Dann klappt es , aber bis dahin bitte mc Cafe ;-)

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Bei der Zutatenliste für die Füllung steht 3 Esslöffel und zusätzlich 4 Esslöffel Zucker. Das sollte wohl 3-4 Löffel heißen. Für den Belag mit den Mandeln würde ich nur Honig nehmen uns auf den Zucker verzichten.

Auf Kommentar antworten

Maarja

Ich kenne Bienenstich eigentlich immer nur mit Germteig. Aber dieser Rührkuchenteig klingt auch wirklich sehr gut

Auf Kommentar antworten

puersti

Ich hab vor sehr, sehr langer Zeit einen bienenstich gebacken, hab das Rezept leider nicht mehr. Werde diesen probieren, vielleicht kommt dann die Erinnerung.

Auf Kommentar antworten

Tammy3108

Hui sehr aufwendig. Jetzt ist zwar genug Zeit dafür. Hm aber mal schauen ob ich mir das antue. Schaut halt wirklich sehr verführerisch aus.

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Wird Bienenstich nicht aus Germteig gemacht? Wenn er in einer Kucheform der angegebenen Größe gebacken wird, würde ich nicht quer halbieren.

Auf Kommentar antworten

WelixF

naja doch, der kuchen wird mies riesig da kann man den schon so halbieren. Hab den quch gebacken und der war bisschen höher als die form geworden

Auf Kommentar antworten

alpenkoch

oh Mann - ich liebe Bienenstich. Gibt in Deutschland urviele andere Rezepte und alle picksüß und hauen von den Kalorien voll rein ;-) Mein Wiener Küchenchef war Deutscher und hat uns das gezeigt. Ohne Honig - das mache ich nach. Schmeckt bestimmt noch leckerer damit. Und Mutti's geliebte Rumrosinchen kommen noch darein

Auf Kommentar antworten

puersti

Dieses Bienstich Rezept ist grundsätzlich zu empfehlen, nur für unseren Geschmack gehört die Zuckermenge reduziert, sonst schmeckt er nur noch nach Zucker.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Blutspender dringend gesucht

am 03.07.2022 14:32 von littlePanda

Das Aroma der Gurken 🥒

am 03.07.2022 13:04 von Maarja