Bruckfleisch

Das traditionelle Wirtshausessen, welches ähnlich wie Wiener Gulasch zubereitet wird, ist eine Spezialität der österreichischen Küche.

Rezepte Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,2 (16 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1 kg Bruckfleisch
1 Stk Sellerie
2 Stk Karotten (mittelgroß)
1.5 kg Zwiebeln
2 Stk Petersilienwurzeln
2 EL Essig
1 l Rindsuppe
2 EL Mehl
1 Stk Lorbeerblatt
1 EL Thymian
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Zeit

70 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 40 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Gemüse fein schneiden oder mit dem Kreneisen fein reißen und in einem Topf mit Öl anrösten.
  2. Das aus Rinderbries, einem Stück Milz, Kronfleisch, Leber und Herzen bestehende Bruckfleisch putzen und in kleine Stücke schneiden. Danach mit Salz, Pfeffer, Thymian und einem Lorbeerblatt würzen und dem Gemüse beigeben.
  3. Mit Rindssuppe aufgießen und dünsten bis es weich ist. Zum Verfeinern etwas Essig hinzugeben.
  4. Mit Mehl stauben und nochmal etwas Rindsuppe hinzugeben.
  5. Idealerweise wird das Bruckfleisch am Vortag zubereitet. Aufgewärmt serviert verbessert sich der Geschmack.

Tipps zum Rezept

Die ideale Beilage sind Böhmische Knödel oder Semmelknödel.

ÄHNLICHE REZEPTE

krautfleckerl.jpg

KRAUTFLECKERL

Wer das Krautfleckerl Rezept etwas deftiger genießen möchte, muss etwas Speck dazu rösten. Gut würzen und servieren.

omas-gefuellte-zucchini.jpg

OMAS GEFÜLLTE ZUCCHINI

Omas gefüllte Zucchini werden natürlich mit Faschiertem und Käse gemacht. Hier unser Rezept zum Nachkochen.

gefullte-paprika.jpg

GEFÜLLTE PAPRIKA

Gefüllte Paprika isst jeder gerne. Ein typisches Rezept aus der österreichischen Küche.

boeuf-stroganoff.jpg

BOEUF STROGANOFF

Der Boeuf Stroganoff schmeckt zart und würzig. Ein tolles Gericht, das mit Hilfe dieses Rezeptes auf Ihren Tisch gezaubert wird.

beef-tatar.jpg

BEEF TATAR

Eine außergewöhnliche und sehr delikate Speise gelingt mit diesem Rezept. Das Beef Tatar zergeht Ihnen auf der Zunge.

paprikahuhn.jpg

PAPRIKAHUHN

Von diesem Paprikahuhn wird Ihre Familie begeistert sein. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

User Kommentare

hexy235

Ein interessantes Rezept. Weiß allerdings nicht, wo ich das Fleisch dafür bekomme, habe keinen Fleischhauer in der Nähe, und im Supermarkt bekommt man es nicht.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

das Bruckfleisch bekommt man leider nur direkt vom Fleischhauer - im Supermarkt ist es leider nicht erhältlich. die dafür gebrauchten Innereien sollten stehts frisch verzehrt werden. Als Bruckfleisch wird meist das Herz, Leber und Bries verwendet.

Auf Kommentar antworten

yughort

Unbrauchbar. Eine Zumutung für den Hobbykoch. Ein Rezept hat Mengenangaben in GRAMM zu liefern, und nicht die undefinierbaren Zeller, Karotten- und Petersilwurzeln.
Wieso nicht zB "2 große Karotten, ca 250g"?
NOCH indifferenter sind die "2 EL Mehl" ohne gestrichen/gehäuft-Zusatzinfo.
Guteküche sollte solche Antirezepte postwendend retournieren und erst veröffentlichen, wenn vernünftige Mengenangaben kommen.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

Gerade Hobbyköche sollten auf Gramm Angaben verzichten. Jedes Rezept ist individuell genauso wie jeder Koch. Leider leben wir in einer Welt die immer nur nach Perfektion sucht - versuchen Sie das Rezept so wie es da steht, versuchen Sie Ihre Prise und Ihre Karotte (ohne Gramm) zu finden - dann erfährt man den richtigen Geschmack!!!!

Auf Kommentar antworten

yughort

Besonders gscheit sind auch die Prise Salz und die Prise Pfeffer.
Natürlich kann jeder nachsalzen/nachpfeffern, aber dann soll der Lukullus II gleich gar keine Prisen erwähnen ... von mehr Hirn würde "1 gestrichener TL Salz" usw künden.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Normunterworfene

am 25.02.2021 19:04 von Lara1

Gratis Selbsttests

am 25.02.2021 18:41 von Pesu07