Burgenländische Topfentatschgerl

Die burgenländischen Topfentatschgerl können sowohl als Hauptgericht oder auch als Beilage serviert werden.

burgenlaendische-topfentatschgerl.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,3 (263 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 Pk Topfen (grob ca. 0.5 kg.)
2 Stk Eier
2 EL Mehl
2 EL Grieß
1 EL Schnittlauch (gehackt)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Schuss Öl zum Braten

Zeit

20 min. Gesamtzeit 10 min. Zubereitungszeit 10 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Topfen mit den Eiern, dem Mehl, Salz, Pfeffer und ein wenig Grieß zu einem Teig verkneten - nicht zu viel Grieß hinzugeben da der Teig sonst zu trocken wird und sich die Tatschgerl schwer formen lassen. Jetzt kommt noch der kleingehackte Schnittlauch zum Teig hinzu.
  2. Den Teig für 20 Minuten rasten lassen und dann daraus beliebig große Laibchen formen und in heißem Öl in einer Pfanne beidseitig anbraten.
  3. Die burgenländischen Topfentatschgerl können mit einer Knoblauchsauce und Salat als Hauptgericht oder aber auch als Beilage serviert werden.

Nährwert pro Portion

kcal
266
Fett
7,70 g
Eiweiß
34,97 g
Kohlenhydrate
14,73 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

heidensterz.jpg

HEIDENSTERZ

Der Heidensterz oder Hoadnsterz gehört teilweise noch heute zum festen Bestandteil der ländlichen Alltagsküche - hier dazu ein Rezept.

burgenlaender-schnitten.jpg

BURGENLÄNDER SCHNITTEN

Die Burgenländer Schnitten haben ihren Ursprung im südlichen Burgenland und freuen sich großer Beliebtheit in der Region.

bohnensterz.jpg

BOHNENSTERZ

Der burgenländische Bohnensterz ist ein Klassiker der schnellen Küche - hier finden Sie das Rezept.

blunzengroestl.jpg

BLUNZENGRÖSTL

Eine durchaus köstliche Hausmannskost ist das Blunzengröstl. Aus einer Blutwurst mit Kartoffeln wird ein wunderbares Rezept.

burgenlaendischer-sterz.jpg

BURGENLÄNDISCHER STERZ

Der burgenländische Sterz ist ein traditionelles, bäuerliches Gericht aus Großmutters Zeiten - hier finden Sie das Originalrezept.

burgenlandischer-semmelkren.jpg

BURGENLÄNDISCHER SEMMELKREN

Das originale burgenländische Rezept für Semmelkren - wird auf Hochzeiten meist zu Tafelspitz gereicht.

User Kommentare

cp611

Kann man die auch im Rohr machen? Ich mag diesen Gestank von Fett nicht im ganzen Haus, und gesünder wäre es auch!

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin

vom Geschmack her geht das leider so gar nicht und leider zerfallen sie im Rohr. Aber man benötigt nicht viel an Fett zum Ausbacken. lg

Auf Kommentar antworten

martha

Da ich das Rezept interessant finde, habe ich es mir soeben in meinem Kochbuch gespeichert, um es in den nächsten Tagen mal zu probieren. Werde dazu wahrscheinlich eine Kräutersoße machen.

Auf Kommentar antworten

SimoneH

hallo, mit einem halben kg Topfen und den restlichen Zutaten kommen 4 Portionen raus dh es sind ca. 8-10 Stück. lg

Auf Kommentar antworten

sssumsi

haben uns sehr gut geschmeckt :) hab dann noch dinkelgrieß gefunden und die tatschgerl dann damit gemacht. hab mich mit der grießzugabe langsam herangetastet und mehr schnittlauch dazugegeben. dazu gabs salat aus dem garten.

Auf Kommentar antworten

SimoneH

Hallo, steht nun auch in der Zutatenliste - für dieses Rezept werden 2 Pkg. (0.5 kg) grober Topfen verwendet. lg

Auf Kommentar antworten

sssumsi

auch bei mir sind sie schon im kochbuch gelandet und werden demnächst getestet, muss nur noch gutn topfen besorgen.

Auf Kommentar antworten

Goldioma

das wird nachgekocht. Hoffentlich schmeckt es so gut wie es scheint. Werde es mit Knoblauchsauce servieren

Auf Kommentar antworten

sssumsi

kann ich dafür auch maisgrieß verwenden? möchte das rezept heute versuchen und hab nur maisgrieß im haus.

Auf Kommentar antworten

puersti

Mich würde interessieren ob die Topfentaschgerl mit Maisgrieß (Polenta) gelungen sind. Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Die Topfengatscherl hören sich sehr lecker an. Mit der Schnittlauchauce rutscht es gleich besser runter.

Auf Kommentar antworten

spicy-orange

Dieses Gericht kenne ich gar nicht, aber es hört sich sehr köstlich an, ganz nach meinem Geschmack, vor allem mit Knoblauchsauce und frischem Salat, zB Gurkensalat.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Schwedenbitter

am 01.06.2021 22:03 von Anna-111

Podcast mit Mari Lang

am 01.06.2021 21:30 von Zwiebel

Strache

am 01.06.2021 21:26 von Zwiebel