Eintropfsuppe

Das Rezept aus Omas Küche schmeckt und weckt Erinnerungen. Zum einfachen Nachkochen mit dieser Zubereitung.

eintropfsuppe.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,6 (3.149 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1000 ml Suppe (klar)
2 Stk Eier
60 g Mehl
1 Prise Salz und Pfeffer

Zeit

30 min. Gesamtzeit 15 min. Zubereitungszeit 15 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Zuerst Eier, Mehl und Salz in einer Schüssel gut versprudeln. Geeignet dafür ist ein Schnabeltopf oder ein Trichter für den Teig.
  2. Die klare Suppe in einen Topf geben und aufkochen lassen. Dann den Teig in die kochende Suppe eintröpfeln lassen. Für einige Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen.
  3. Anschließend die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Tipps zum Rezept

Frischer Schnittlauch aus dem Garten passt immer!

ÄHNLICHE REZEPTE

haselnusskuchen.jpg

HASELNUSSKUCHEN

Haselnusskuchen schmeckt einfach hervorragend. Keiner kann diesem köstlichen Kärntner Rezept widerstehen.

griessschmarren.jpg

GRIESSSCHMARREN

Grießschmarren ist einfach lecker. Wer Grieß mag, wird das Rezept aus Kärnten lieben!

rettichsalat.jpg

RETTICHSALAT

Rettichsalat ist vor allem im Süden Österreichs sehr beliebt. Man isst ihn gern zu deftigen Fleischgerichten und Fisch.

kaerntner-kasnudel.png

KÄRNTNER KASNUDEL

Mit diesem Kärntner Kasnudel Rezept eine kreative Nudelvariante entdecken. Gefüllt mit einer Erdäpfelfülle, ein echter Genuss.

eierkren.jpg

EIERKREN

Zu Ostern ißt man in Kärnten Reindling mit Schinken und Eierkren zusammen. Das Rezept ist einfach köstlich und die Zubereitung dauert nicht lange.

schwammerlsuppe.jpg

SCHWAMMERLSUPPE

Schwammerlsuppen sind echt köstlich! Vor allem dieses Rezept ist einfach Spitze und total einfach in der Zubereitung.

User Kommentare

sssumsi

Eintropfsuppe wird bei uns gerne gegessen und ist rasch gemacht. Ich lasse die Eintropfmasse einfach aus der Tasse in die Suppe rinnen und rühre währenddessen mit einer Gabel in der Suppe.

Auf Kommentar antworten

snakeeleven

Dieses Rezept erinnert mich an meine Kindheit ,meine Mutter hat sie öfter gemacht,ich werde demnächst auch eine kochen

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Die Eintropfsuppe war ursprünglich eine "arme Leute" essen. Die hab ich ja lange nicht mehr gegessen. Wird jetzt im Herbst bald gemacht - kenne ich von früher.

Auf Kommentar antworten

Maisi

Ich habe die Idee mit dem Trichter versucht, hat bei mir leider nicht geklappt. Hatte am Schluß sehr viel mehr Aufwand beim Putzen und Abwaschen. Mit Schnabelhäferl klappt es hingegen sehr gut.

Auf Kommentar antworten

sssumsi

Ich koch bei der Eintropfsuppe gerne geraspeltes Wurzelgemüse mit. Das gibt einen guten Geschmack und macht die Suppe bunter.

Auf Kommentar antworten

Katerchen

Ist wie Spätzle machen, nur statt des Kochwassers wird Brühe verwendet. Ist eine gute Idee, werde ich nachkochen. Ist eine schnelle Sache.

Auf Kommentar antworten

Tammy3108

Leckere Suppe. Schnell und einfach zu machen. Zutaten hat man meist daheim. Also wenn es mal schnell gehen soll und man war nicht einkaufen. Sehr gut.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Ich mache öfters eine Eintropfsuppe. Die ist seshr schnell gemacht. Bei mir kommen noch Karotten und Schnittlauch dazu.

Auf Kommentar antworten

martha

Eine gute Anregung eine Eintropfsuppe wieder mal zu machen. Diese gab es schon ewig lange nicht mehr bei uns. Beim Salz verwende ich gerne ein Kräutersalz.

Auf Kommentar antworten

Limone

Eine Eintropfsuppe habe ich schon lange nicht mehr gemacht, habe komplett darauf vergessen. Das mit dem Schnabeltopf werde ich probieren. Bei mir waren immer größere Brocken in der Suppe, hat mich aber auch nicht gestört.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Die Clogs kommen wieder

am 14.05.2021 18:03 von Pesu07

Geburtstag der Hl. Corona

am 14.05.2021 17:01 von jowi59

Wetter zum verkühlen

am 14.05.2021 16:30 von Silviatempelmayr

Jazz Gitti ist 75

am 14.05.2021 16:27 von Silviatempelmayr