Gebratener Reis

Erstellt von wallner

Dieses Rezept für Gebratener Reis wird mit Sojasauce goldgelb gebraten. Das Rezept passt gut als Beilage oder Vegetarisches sowie Veganes Gericht.

gebratener-reis.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,5 (1.501 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Reis (z.b. Langkornreis)
1 Schuss Erdnussöl für die Pfanne
1 Schuss helle Sojasauce
500 ml Wasser

Zeit

60 min. Gesamtzeit 5 min. Zubereitungszeit 55 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Reis gründlich waschen und ca. 1/2 Stunde in kaltem Wasser einweichen. Danach abtropfen lassen und in kochendes Wasser geben.
  2. Wenn er halbgar ist, von der Kochstelle nehmen, abgießen und abkühlen lassen.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Reis darin braten, bis er goldgelb ist. Dabei immer gut rühren. Sojasauce dazugießen und gut verrühren.
  4. Den gebratenen Reis von der Kochstelle nehmen und servieren.

Nährwert pro Portion

kcal
260
Fett
6,38 g
Eiweiß
4,53 g
Kohlenhydrate
46,33 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

suesser-reisauflauf.jpg

SÜSSER REISAUFLAUF

Besonders Kinder lieben den süßen Reisauflauf. Versuchen sie dieses Rezept für ein kleines Abendessen im Winter.

curry-reis.jpg

CURRY REIS

Eine abwechslungsreiche Beilage ist Curry Reis. Das Rezept für Curryliebhaber, schmeckt herrlich.

djuvec-reis.jpg

DJUVEC REIS

Das Rezept für die bosnische Beilage, dem Djuvec Reis, passt zu gegrilltem Fleisch oder Fisch.

reis-mit-ei.jpg

REIS MIT EI

Reis mit Ei schmeckt als Beilage köstlich zu gebratenem Fisch. Ein einfaches Rezept, auch für Kochanfänger.

risi-bisi.jpg

RISI BISI

Köstliches Risi Bisi mit Reis und Erbsen. Dieses Rezept wird zusätzlich mit Wein und Gemüsebrühe aufgegossen, für noch mehr Geschmack.

reisauflauf-mit-topfen-und-apfel.jpg

REISAUFLAUF MIT TOPFEN UND APFEL

Reisauflauf mit Topfen und Apfel gab es immer bei Großmutter als süße Hauptspeise. Hier unser Rezept zum Nachkochen.

User Kommentare

snakeeleven

ich brate den Reis in Sonnenblumenöl. Beim Braten kommt noch kleingeschnittenes vorgegartes Gemüse dazu.

Auf Kommentar antworten

cassandra

Erdnussöl riecht sehr stark, wenn es erhitzt wird. Ich nehme normales Öl zum Braten und dann ein paar Tropfen Erdnussöl vor dem Servieren, dann habe ich den Gestank nicht ewig in der Küche.
Den Reis selbst kann man gut mit etwas Gemüse (Karotten, Bambus...) und Kräutern (Koriander) verfeinern.

Auf Kommentar antworten

spicy-orange

Mir ist schon einmal passiert, dass das Erdnussöl zu schnell heiß geworden ist und mir der Reis angebrannt ist. Da muss man fest aufpassen.

Auf Kommentar antworten

Millavanilla

Tolle Idee den Reis einmal anders zubereiten. Schmeckt sich wunderbar zu Currygerichten. Habe mir das Rezept schon gespeichert.

Auf Kommentar antworten

cp611

Das geht schnell und schmeckt super - ein paar geröstete Erdnüsse noch darunter und man fühlt sich ganz weit weg

Auf Kommentar antworten

Heinrich45

Geblatenel Leis. Schmeckt fast wie beim Chinesen um die Ecke. Vor allem wenn mann als Digestif einen warmen Pflaumenwein schluckt

Auf Kommentar antworten

Raptor

Ich finde deinen Blickwinkel absolut interessant. Wenn man die Möglichkeit hat
dann sollte man wirklich das gesamte Paket genießen und nicht nur das Essen! :-)

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Schwedenbitter

am 01.06.2021 22:03 von Anna-111

Podcast mit Mari Lang

am 01.06.2021 21:30 von Zwiebel

Strache

am 01.06.2021 21:26 von Zwiebel