Jarrahdale

Der Speisekürbis Jarrahdale ist ein sehr schmackhafter Kürbis aus der Maxima-Gruppe.

Jarrahdale - Speisekürbis Diese schmackhaften Kürbisse sind blaugrau, gerippt, rund und etwas abgeflacht. (Foto by: fabiosa_93 / fotolia.com)

Jarrahdale Kürbis - Backkürbis mit Zierwert

Der schmackhafte Jarrahdale Speisekürbis zählt zur Gruppe der großen Kürbisse (Cucurbita maxima) und ist stark rankend. Die Früchte der Pflanze sind blaugrau, die Oberfläche ist gerippt und die Haut ist eher dünn. Der Kürbis ist von runder Form und an der Ober- und Unterseite etwas abgeflacht.

  • Mit der Aussaat kann man frühestens Mitte April in geschützter Umgebung beginnen, der Kürbis benötigt eine Keimtemperatur von mindestens 22° Grad.
  • Wurde der Kürbis vorgezogen, sollte man die jungen Pflanzen erst Mitte bis Ende Mai aussetzen.
  • Der Speisekürbis gedeiht am besten auf durchlässigen, warmen Böden.
  • Der perfekte Standort ist geschützt und sonnig bis halbschattig.
  • Die stark kriechende/rankende Kürbispflanze benötigt etwa 3 m² Fläche.
  • Die Früchte reifen etwa 100 Tage bis zur Ernte. Dann können sie 25-30 cm Durchmesser haben und zwischen 4 und 5 kg wiegen.
  • Dieser Kürbis kann bis zu 9 Monaten gelagert werden.

Jarrahdale Foto GuteKueche.at

Alle Kürbissorten zählen zu den Starkzehrern, das bedeutet, daß sie einen hohen Bedarf an Nährstoffen und Mineralien haben und den Boden auslaugen.

Deshalb sollten man bei einer Mischkultur im Garten darauf achten, daß in ihrer unmittelbaren Umgebung schwach- bis mittelzehrende Pflanzen gesetzt werden, damit es zu keiner Konkurrenz und Unterversorgung kommen kann.

Gute Nachbarn für den Kürbis sind zum Beispiel:

  1. Stangenbohnen
  2. Mais
  3. Rote Beete
  4. Zwiebeln

Jarrahdale - Köstlicher Import aus Australien

  1. Der Jarrahdale Speisekürbis stammt ursprünglich aus Australien und wird bei uns eher selten angeboten.
  2. Unter der grau-blauen, nicht essbaren Schale verbirgt sich dickes, feinkörniges und gelb-oranges Fruchtfleisch mit leicht süßlichen Geschmack.
  3. Durch die Festigkeit des Fruchtfleiches, eignet sich der Jarrahdale gut als Backkürbis, da er nicht so leicht zerfällt.

Der Kürbis lässt sich gut zu Suppe oder Püree verarbeiten. Dank der festen Konsistenz des Fruchtfleisches gelingen auch Gnocchi oder Schupfnudeln mit diesem Kürbis gut. Besonders aromatisch schmeckt diese Kürbissorte, wenn sie mit frischem Rosmarin und Olivenöl zubereitet wird.

Kürbis-Rezepte


Bewertung: Ø 3,5 (86 Stimmen)