Krautfleckerl

Wer das Krautfleckerl Rezept etwas deftiger genießen möchte, muss etwas Speck dazu rösten. Gut würzen und servieren.

Krautfleckerl

Bewertung: Ø 4,4 (3889 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

500 g Fleckerln (Nudel)
0.5 EL Butterschmalz oder Öl
5 g Kristallzucker
1 Stk Zwiebel
1 Stk Weisskrautkopf (mit ca. 600 g)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

110 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
75 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Für die Krautfleckerl das Kraut putzen, vierteln, den Strunk entfernen, die Viertelstücke mit dem Wiegemesser fein nudelig schneiden, salzen.
  2. Das geschnittene Kraut zusammendrücken und 15 Minuten stehen lassen.
  3. Den Zucker im heissen Fett karamellisieren lassen, die Zwiebel darin hell rösten und das ausgedrückte Kraut dazugeben. Zugedeckt, aber unter wiederholtem umrühren leicht bräunlich rösten bzw. weich dünsten ca. 60 Min.
  4. Nun pfeffern. Zum Schluss die in Salzwasser gekochten Fleckerln beigeben, zugedeckt erhitzen und noch etwas dünsten lassen.

Tipps zum Rezept

Wer seine Krautfleckerl deftiger mag kann auch noch klein geschnittenen Speck dazugeben.

ÄHNLICHE REZEPTE

Fleischlaibchen nach Wiener Art

FLEISCHLAIBCHEN NACH WIENER ART

Kochen Sie eine herzhafte Fleischspeise mit dem Fleischlaibchen oder besser gesagt, Fleischlaber nach Wiener Art - Rezept.

Zigeunerschnitzel

ZIGEUNERSCHNITZEL

Die köstlichen Zigeunerschnitzel mit der würzigen Sauce schmecken hervorragend. Dieses einfache Rezept ist sehr zu empfehlen.

Augsburger

AUGSBURGER

Augsburger sind in 15 Minuten fertig und stellen eine köstliche Hauptspeise da. Das Rezept wird mit Kartoffelpüree serviert.

Schweinegeschnetzeltes

SCHWEINEGESCHNETZELTES

Das Schweinegeschnetzelte ist eine herzhafte Hauptspeise. Hier ein super einfaches Rezept für ein gelungenes Gericht.

User Kommentare

martha
martha

Die Krautfleckerl mache auch so. Zusätzlich kommt bei uns noch klein gewürfelter Speck zum Kraut und dieses wird auch noch mit Kümmel gewürzt.

Auf Kommentar antworten

Nanthya
Nanthya

Was hätte ich jetzt mit dem Schmalz machen sollen ????

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

steht bei Pkt. 3: den Zucker im heissen Fett (Schmalz, Butterschmalz oder Öl) karamellisieren lassen, die Zwiebel.......

Auf Kommentar antworten

Goldioma
Goldioma

ich gebe auch immer etwas gemahlenen Kümmel dazu, einfach aber immer wieder gut, sogar für Vegetarier

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Das wird heute für meinen Mann gekocht, für mich gibt es das Kraut nur mit Schinken angeröstet. Wird bestimmt auch gut.

Auf Kommentar antworten

johuna
johuna

Kümmel dazu ist ein Muss; ebenso verwende ich weißen Speck zu Anschwitzen des Weißkrautes. und nicht soviel Zucker.

Auf Kommentar antworten

Tinetrix10
Tinetrix10

Da wir immer viel Kraut im eigenen Garten anbauen gibt es bei uns auch öfters Krautfleckerl. Meine Familie und ich essen sie sehr gerne.

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

So ein tolles schnelles Resteessen, dass sich noch super ergänzen und variieren lässt. Hervorragend - aber am besten frisch! nicht aufwärmen!

Auf Kommentar antworten

gabili
gabili

Sollen die Fleckerl mit kaltem Wasser abgebraust werden?
Oder kommen die noch heißen Fleckerl zum Kraut dazu?
Auf dem Teller kann ich gar kein Kraut erkennen ...
Nur daneben als ganzes

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

das Kraut ist sehr hell auf dem Bild und eher nicht ganz soviel vorhanden. Die Fleckerl braucht man nicht mit Wasser abbrausen, können gleich dem Kraut untergemengt werden.

Auf Kommentar antworten

lobau
lobau

Laut meinem Sohn muss immer etwas angebratenes Faschiertes mit dabei sein. So mögen wir es am liebsten.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Krautfleckerl gibt's bei uns mehrmals im Jahr. Wir geben noch klein geschnittenes Geselchtes dazu .

Auf Kommentar antworten

Pausi
Pausi

Meine Oma hat immer selbstgemachte "gezupfte" Fleckerl gemacht. Weiß jemand ein Rezept dafür? Die waren sooo gut.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

hier findest du ein Rezpet für selbgemachte Fleckerl: https://www.gutekueche.at/fleckerl-nudeln-selbstgemacht-rezept-34346

Auf Kommentar antworten

moni16_56
moni16_56

Dieses Rezept werde ich demnächst ausprobieren und werde etwas Faschiretes mit anbraten. Kann mit vorstellen, daß das gut schmecken wird.

Auf Kommentar antworten

ew-ald
ew-ald

Tolles Rezept, ganz nach meinem Geschmack, muss ich bald mal machen den wir lieben diesen Essen sehr

Auf Kommentar antworten

Crobab
Crobab

Ich habe dieses Rezept ausprobiert und an Stelle von Weißkraut Rotkraut genommen. Mit Kümmel und etwas Rotwein habe ich gewürzt. Hat ausgezeichnet geschmeckt!

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Wir essen lieber Schinkenfleckerl als Krautfleckerl. Aber ich könnte beised gleichzeitig reingeben. Mal sehen wie es schmeckt.

Auf Kommentar antworten

kochwuzi
kochwuzi

1 Stück Weißkrautkopf als Zutat. Solche Angaben sind sinnlos, denn ein Weißkrautkopf kann 0,5 kg haben, manchmal auch 2 Kilo. Also bitte genauere Angaben machen, ansonsten ist das Rezept unbrauchbar.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

die Mengenangabe für zwei Personen sind es ca. 600 g - steht nun in Klammer in der Zutatenliste dabei. Weiters darf hierbei gerundet werden, je nach Geschmack darf 500 oder auch 700 g verwendet werden.

Auf Kommentar antworten

Schweinsbraten
Schweinsbraten

ich bestreue immer meine Krautfleckerl am Teller mit Staubzucker! Wer es nicht süß mag der kanns auch mit Kürbiskernöl genießen...

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

Das ist ein Rezept ganz nach meinem Geschmack, ich gebe allerdings noch Kümmel dazu und viel Pfeffer

Auf Kommentar antworten

irmgard.walter
irmgard.walter

Tolles Rezept. Zucker habe ich nach Geschmack genommen.!!!!!!!! Für uns war die Menge richtig. Kümmel nehmen wir nur Pulver.

Auf Kommentar antworten

nala73
nala73

mmmmmmh. muss ich bald mal machen.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Tolles Rezept. Das hat es früher bei meiner Oma immer gegeben. Schmeckt sehr sehr lecker. Beim Zucker nehm ich die Hälfte.

Auf Kommentar antworten

Alfvonmelmak
Alfvonmelmak

"Beim Zucker nehm ich die Hälfte" - Ja, dafuer bei allen anderen Zutaten 4 mal soviel. 300 g Nudeln fuer 4 Portionen ist ein guter Witz, das mache ich wenn ich fuer mich alleine koche...
Aber sonst ein sehr feines Rezept! :-)

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

ja, für eine Portion rechnet man 250 g Nudeln - dann werden alle satt! Steht nun auch in der Zutatenliste

Auf Kommentar antworten

Gabriele
Gabriele

bei uns gibts das am besten mit frühkraut, und der kümmel für oben drauf wird im mörser zerstoßen.

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

Ich gebe immer Kümmel auch dazu

Auf Kommentar antworten

Tinetrix10
Tinetrix10

Wir essen die Krautfleckerl als Hauptspeise. Am liebsten wenn ich frisches Kraut im Garten habe.

Auf Kommentar antworten

Tomaten_Gruss_8
Tomaten_Gruss_8

Prima als Beilage zu Schweinsbraten oder Schweinebauch. Wer es mag kann auch Kümmel dazugeben.

Auf Kommentar antworten

Fahrradjumper
Fahrradjumper

Das erinnert mich an meine Oma, die das immer gekocht hat, und ich mags deftig mit Speck.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE