Krautfleckerl

Wer das Krautfleckerl Rezept etwas deftiger genießen möchte, muss etwas Speck dazu rösten. Gut würzen und servieren.

Krautfleckerl

Bewertung: Ø 4,4 (4411 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

500 g Fleckerln (Nudel)
0.5 EL Butterschmalz oder Öl
5 g Kristallzucker
1 Stk Zwiebel
1 Stk Weisskrautkopf (mit ca. 600 g)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

110 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
75 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Für die Krautfleckerl das Kraut putzen, vierteln, den Strunk entfernen, die Viertelstücke mit dem Wiegemesser fein nudelig schneiden, salzen.
  2. Das geschnittene Kraut zusammendrücken und 15 Minuten stehen lassen.
  3. Den Zucker im heissen Fett karamellisieren lassen, die Zwiebel darin hell rösten und das ausgedrückte Kraut dazugeben. Zugedeckt, aber unter wiederholtem umrühren leicht bräunlich rösten bzw. weich dünsten ca. 60 Min.
  4. Nun pfeffern. Zum Schluss die in Salzwasser gekochten Fleckerln beigeben, zugedeckt erhitzen und noch etwas dünsten lassen.

Tipps zum Rezept

Wer seine Krautfleckerl deftiger mag kann auch noch klein geschnittenen Speck dazugeben. Auch eine Prise Kümmel passt auch immer.

ÄHNLICHE REZEPTE

Fleischlaibchen nach Wiener Art

FLEISCHLAIBCHEN NACH WIENER ART

Kochen Sie eine herzhafte Fleischspeise mit dem Fleischlaibchen oder besser gesagt, Fleischlaber nach Wiener Art - Rezept.

Gefüllte Paprika

GEFÜLLTE PAPRIKA

Gefüllte Paprika isst jeder gerne. Ein typisches Rezept aus der österreichischen Küche.

Zigeunerschnitzel

ZIGEUNERSCHNITZEL

Die köstlichen Zigeunerschnitzel mit der würzigen Sauce schmecken hervorragend. Dieses einfache Rezept ist sehr zu empfehlen.

Schweinegeschnetzeltes

SCHWEINEGESCHNETZELTES

Das Schweinegeschnetzelte ist eine herzhafte Hauptspeise. Hier ein super einfaches Rezept für ein gelungenes Gericht.

User Kommentare

MaryLou
MaryLou

Ich kenne dieses Gericht nur ohne Zucker und kann es mir auch nicht mit Zucker vorstellen. Kümmel muß hinein.

Auf Kommentar antworten

puersti
puersti

Ein sehr gutes Rezept. Die Zuckermenge reduziere ich etwas. Auf jeden Fall gehört Kümmel bei uns zum Kraut.

Auf Kommentar antworten

martha
martha

Die Krautfleckerl mache auch so. Zusätzlich kommt bei uns noch klein gewürfelter Speck zum Kraut und dieses wird auch noch mit Kümmel gewürzt.

Auf Kommentar antworten

Nanthya
Nanthya

Was hätte ich jetzt mit dem Schmalz machen sollen ????

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

steht bei Pkt. 3: den Zucker im heissen Fett (Schmalz, Butterschmalz oder Öl) karamellisieren lassen, die Zwiebel.......

Auf Kommentar antworten

Goldioma
Goldioma

ich gebe auch immer etwas gemahlenen Kümmel dazu, einfach aber immer wieder gut, sogar für Vegetarier

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Das wird heute für meinen Mann gekocht, für mich gibt es das Kraut nur mit Schinken angeröstet. Wird bestimmt auch gut.

Auf Kommentar antworten

johuna
johuna

Kümmel dazu ist ein Muss; ebenso verwende ich weißen Speck zu Anschwitzen des Weißkrautes. und nicht soviel Zucker.

Auf Kommentar antworten

Tinetrix10
Tinetrix10

Da wir immer viel Kraut im eigenen Garten anbauen gibt es bei uns auch öfters Krautfleckerl. Meine Familie und ich essen sie sehr gerne.

Auf Kommentar antworten

cp611
cp611

So ein tolles schnelles Resteessen, dass sich noch super ergänzen und variieren lässt. Hervorragend - aber am besten frisch! nicht aufwärmen!

Auf Kommentar antworten

gabili
gabili

Sollen die Fleckerl mit kaltem Wasser abgebraust werden?
Oder kommen die noch heißen Fleckerl zum Kraut dazu?
Auf dem Teller kann ich gar kein Kraut erkennen ...
Nur daneben als ganzes

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

das Kraut ist sehr hell auf dem Bild und eher nicht ganz soviel vorhanden. Die Fleckerl braucht man nicht mit Wasser abbrausen, können gleich dem Kraut untergemengt werden.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

PASSENDE ARTIKEL

NEUESTE FORENBEITRÄGE