Maronikuchen

Köstlicher Maronikuchen sollte in der Maronizeit unbedingt ausprobiert werden. Das Rezept sorgt für einen herrlichen Maronigeschmack.

Maronikuchen

Bewertung: Ø 3,8 (869 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

320 g Butter (weich)
220 g Staubzucker
6 Stk Eier
1 Pk Vanillezucker
420 g Maronipürre
320 g Mandeln (gemahlen)

Zutaten für die Form

50 g Mehl
2 EL Butter
50 g Staubzucker zum Bestreuen
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Kuchen Rezepte

Zeit

10 min. Gesamtzeit
10 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Eier trennen. Restliche Zutaten (Butter, Zucker, Vanillezucker, Mandeln und Eigelb) in eine Schüssel geben und schaumig mixen.
  2. Das Eiweiss zu Schnee schlagen und abwechselnd mit dem Maronipürre zum Teig zufügen.
  3. Eine Springform mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen ca. 60-70 Min. bei 180°C backen. Den Maronikucken in der Form auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Topfengitterkuchen

TOPFENGITTERKUCHEN

Ein Topfengitterkuchen besitzt eine lange Tradition und wird auch heute noch gerne verzehrt.

Himmlischer Kokoskuchen

HIMMLISCHER KOKOSKUCHEN

Ein feiner Kuchen der exotischen Art ist dieses Rezept für himmlischer Kokoskuchen. Sie werden diesen Leckerbissen lieben.

Schüttelkuchen

SCHÜTTELKUCHEN

Für die Zubereitung eines Schüttelkuchens benötigt man 2 Schüsseln mit Deckeln in denen der Teig geschüttelt wird. Für Kinder ein tolles Rezept.

Apfelkuchen mit Mürbteig

APFELKUCHEN MIT MÜRBTEIG

Der Apfelkuchen mit Mürbteig ist eine traditionelle Mehlspeise aus Österreich. Hier dazu das Rezept.

Karottenkuchen

KAROTTENKUCHEN

Ein Karottenkuchen passt zu jedem Anlass. Doch an den Osterfeiertagen ist dieses Rezept einfach ein Muss!

Rotweinkuchen

ROTWEINKUCHEN

Rotweinkuchen passt perfekt zur Kaffeejause. Nach dem Backen wird das Rezept noch mit Schokoladeglasur überzogen.

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Das ist eher ein Kuchen für den Herbst den merk ich mir gleich für die heutige maronisaison vor. Sehr leckeres Rezept.

Auf Kommentar antworten

Experimentelle-Cuisi
Experimentelle-Cuisi

Einfach ein klasse Rezept. Gut das man Maronipüree das ganze Jahr über bekommt. Sicher ist der Kuchen auch schön saftig. Freue mich schon darauf das erste Stück zu probieren.

Auf Kommentar antworten

erdbeerli_
erdbeerli_

Ein tolles Rezept für kalte Herbsttage. Ich esse meinen Maronikuchen am liebsten mit etwas Schlagsahne dazu und einem leckeren Kaffee :)

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

Ein wunderbares Rezept für die kalten Wintertage, schmeckt sehr gut nach Maroni, würde noch Schlagobers dazu geben

Auf Kommentar antworten

ew-ald
ew-ald

Maronikuchen ist ein ganz tolles Rezept der Kuchen auch sehr schön saftig und hält lange frisch, sehr lecker

Auf Kommentar antworten

MaryLou
MaryLou

Fantastisch, trotz Low Carb Ernährung werde ich diese Torte für meinen Besuch am Wochenende backen, und ein Krümelchen muss auch für mich drin sein.

Auf Kommentar antworten

Kuechengeist
Kuechengeist

Schmecckt ganz köstlich. Ich habe ihn mit Schlagobers mit einem Hauch Vanille serviert. Fand sofort Anklang, jetzt ist schon wieder nix mehr da...

Auf Kommentar antworten

Vroni
Vroni

Dieses Rezept bzw. Kuchen ist nur geeignet wenn man Maroni mag. Nicht nach meinem Geschmack. Würde ihn nicht mehr machen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE