Versunkener Birnenkuchen

Mit diesem fruchtigen Rezept zaubern Sie einen köstlichen versunkenen Birnenkuchen, den niemand so schnell vergessen wird.

versunkener-birnenkuchen.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,3 (6.635 Stimmen)

Zutaten für 1 Portionen

120 g Butter
125 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
3 Stk Eier
200 g Mehl
2 Msp Backpulver
600 g Birnen

Benötigte Küchenutensilien

Springform

Zeit

60 min. Gesamtzeit 20 min. Zubereitungszeit 40 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° C (Umluft 160° C) vorheizen. Die Springform (ca. 26 cm Durchmesser) mit Butter oder Margarine fetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Butter cremig rühren und nach und nach Zucker, Vanillezucker und Eier hinzugeben. Weiterrühren bis eine flaumige Masse entsteht.
  3. Mehl und Backpulver zur Masse hinzusieben und unterrühren. Den Teig in die Form geben.
  4. Die Birnen schälen, entkernen und vierteln. Die Vierteln mit einem scharfen Messer auf der Rückseite längs ein paar mal einritzen.
  5. Die Birnenviertel mit den Einschnitten nach oben kreisförmig in den Teig setzen und mit etwas Zucker bestreuen.
  6. Auf mittlerer Schiene 40 Minuten goldbraun backen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestäuben.

Tipps zum Rezept

Statt Birnen können Sie auch Äpfel (am besten säuerliche) nehmen.

ÄHNLICHE REZEPTE

blitzkuchen.jpg

BLITZKUCHEN

Schnell und leicht wird dieses Dessert zubereitet. Das Rezept für den Blitzkuchen gelingt auch Anfängern ohne Probleme.

eierlikoerkuchen.jpg

EIERLIKÖRKUCHEN

Der Eierlikörkuchen ist eine echte Backspezialität. Ein Rezept das immer gelingt und beim Nachmittagskaffee mit Freunden nicht fehlen darf.

kirschkuchen.jpg

KIRSCHKUCHEN

Kirschkuchen ist besonders bei Kindern beliebt und ganz schnell gemacht. Mit diesem Rezept einfach mal Freude bereiten.

nutella-tassenkuchen.jpg

NUTELLA-TASSENKUCHEN

Lust auf eine Süßigkeit, dann ist dieser Nutella-Tassenkuchen perfekt. Dieses Rezept ist für die Mikrowelle und geht sehr schnell.

joghurt-kuchen.jpg

JOGHURT-KUCHEN

Mit dem Joghurt-Kuchen-Rezept gelingt Ihnen die ideale Überraschung für die kleinen Gäste.

bananenkuchen.jpg

BANANENKUCHEN

Sehr beliebt bei einem Kuchen - Buffet ist immer dieses köstliche Rezept vom Bananenkuchen.

User Kommentare

Kuchlgeheimnisse

Ich habe das Rezept gerade ausprobiert. Es ist ein sehr fluffiger, saftiger Kuchen geworden. Die Mengenangabe reicht aber nur für eine Tortenform (Durchmesser 28 cm). Wäre gleich ein Blech backen möchte, sollte die Mengenangaben verdoppeln.

Auf Kommentar antworten

cp611

Dafür sollten die Birnen aber wirklich schon sehr reif und wohlschmeckend sein, sonst schmeckt der Kuchen ziemlich fade!

Auf Kommentar antworten

Martina1988

Ein sehr gutes und vor allem saftiges Rezept. Ich genieße den Birnenkuchen gerne mit einer Kugel Vanilleeis und Schlagobers.

Auf Kommentar antworten

hexy235

Ein guter saftiger Kuchen, wenn es einmal schnell gehen muss, besonders jetzt in der Birnenzeit sehr aktuell

Auf Kommentar antworten

Pesu07

Ich habe diesen Kuchen gleich mit der doppelten Masse gebacken, was sehr gut gelungen ist. Etwas Zitronensaft habe ich noch dazugegen. Wir haben ihn gleich ofenwarm angeschnitten.

Auf Kommentar antworten

martha

Ein gutes Rezept. Ich gebe jedoch in den Teig noch einen Schuss Rum und mache die doppelte Menge für mein Backblech.

Auf Kommentar antworten

spicy-orange

Bei mir ist der Kuchen auch sehr saftig und fluffig leicht geworden. Dieses Rezept ist nur zum Empfehlen. Der Tipp mit der Kugel Vanilleeis hab ich leider zu spät gelesen, aber wird beim nächsten Mal dazu serviert.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Sehr lockerer und flaumiger Obstkuchen. Ich verwende auch mal marillen oder zwetschken dafür. Immer halt nach Saison.

Auf Kommentar antworten

DIELiz

der versunkene Birnenkuchen wurde bei uns mit Gute Luise-Birnen zubereitet. Etwas frisch abgeriebene Zitronenschale und Vanillepulver (anstatt Vanillezucker) kamen noch in den Teig. Die Mengenangaben sind das wichtige bei einem Kuchenrezept und hier passen sie sehr gut!

Auf Kommentar antworten

Limone

Diesen Birnenkuchen mache ich auch manchmal, ich verwende aber Rapsöl. Wenn die Birnen verarbeitet worden sind, verträgt man sie besser und bekommt keine Bauchschmerzen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Kren verwerten

am 10.04.2021 21:28 von Thanya

Englische Küche

am 10.04.2021 21:10 von Katerchen

„Fast Food“ Fish and Chips

am 10.04.2021 21:09 von Katerchen

Mohnweckerl oder Mohnflesserl

am 10.04.2021 19:53 von julia_resch

Steckzwiebel anbauen

am 10.04.2021 19:31 von Limone