Omas Polsterzipf

Omas Polsterzipf sind ein Klassiker aus Omas Küche, mit diesem Rezept gelingen Sie Ihnen sicher!

topfentascherl.jpg Foto GuteKueche.at

Bewertung: Ø 4,4 (273 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

240 g Butter
360 g Mehl, glatt
360 g Topfen
1 Prise Salz
6 Msp Weinstein-Backpulver
200 g Marmelade
2 Stk Eigelb

Benötigte Küchenutensilien

Backblech

Zeit

90 min. Gesamtzeit 30 min. Zubereitungszeit 60 min. Koch & Ruhezeit

Zubereitung

  1. Zuerst Butter, Mehl, Topfen, Salz und Weinstein-Backpulver vermengen und rasch zu einem Teig verarbeiten. Teig 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  2. Nach Ende der Rastzeit das Backrohr auf 160° vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
  3. Teig 3 mm dick auswalken und Vierecke ausschneiden. Mit Marmelade bestreichen zu Tascherln formen (Ränder vorsichtig andrücken).
  4. Mit Eigelb bestreichen und goldgelb backen, so oft wiederholen bis alle Tascherl gebacken sind (ca. 3 Bleche).
  5. Mit Staubzucker bestreut servieren.

Nährwert pro Portion

kcal
494
Fett
26,42 g
Eiweiß
11,89 g
Kohlenhydrate
51,65 g
Detaillierte Nährwertinfos

ÄHNLICHE REZEPTE

rumkugeln.jpg

RUMKUGELN

Von diesen unwiderstehlichen Rumkugeln können Ihre Gäste nicht genug bekommen. Dieses Rezept gelingt im Nu.

Bananenschnitte

BANANENSCHNITTE

Eine Bananenschnitte ist stets beliebt und darf auf einem Mehlspeisenbuffet nicht fehlen. Hier ein Rezept zum Nachbacken.

Kardinalschnitten

KARDINALSCHNITTEN

Das Kardinalschnitten Rezept ist etwas Aufwendig aber es lohnt sich allemal. Ein Klassiker unter den Mehlspeisen der garantiert schmeckt.

nussschnecken.jpg

NUSSSCHNECKEN

Diese Nussschnecken werden aus einem Germteig zubereitet. Das Rezept ist ein kleiner Snack oder als Kaffeejause gedacht.

original-linzer-torte.jpg

ORIGINAL LINZER TORTE

Das Rezept für eine Original Linzer Torte ist mit diesem Rezept gar nicht schwer in der Zubereitung.

Raffaello

RAFFAELLO

Ein süßer Traum aus Kokos ist dieses Rezept für selbstgemachte Raffaello. Diese Köstlichkeit wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

User Kommentare

Sabsi

Ein tolles Rezept. Hab sie zum ersten Mal gemacht und sie sind gleich geglückt. Sind sehr gut geworden und schmecken köstlich.

Auf Kommentar antworten

martha

Bei der Marmelade nehme ich am liebsten eine säuerliche, denn mit dem Topfenteig und dann leicht bezuckert schmecken sie uns am besten.

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr

Am Besten schmecken sie doch mit Marillenmarmelade. Ein altes Rezept, das immer noch gerne gemacht wird.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE

Strompreise

am 19.05.2022 19:41 von MaryLou

die Tante Jolesch

am 19.05.2022 17:32 von Familienkochbuch